Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Visual-Computing an Bord der MS Wissenschaft

17.05.2018

Sonderforschungsbereich SFB-TRR 161 zeigt Touch-Tisch zum Thema Arbeitswelten der Zukunft - Stopp in Stuttgart vom 6. bis 9. September.

Arbeitswelten der Zukunft – unter diesem Thema startet das Ausstellungsschiff „MS Wissenschaft“ am 15. Mai in Berlin seine Tour durch Deutschland. Mit an Bord ist ein Touch-Tisch der Universitäten Stuttgart und Konstanz, an dem man erfahren kann, wie der nachhaltige Fortschritt durch Visual Computing unsere zukünftige Arbeitswelt beeinflusst.


Der Touch Tisch der Universitäten Stuttgart und Konstanz zeigt, was Visual Computing alles kann.

SFB-TRR 161/Tina Barthelmes

Bis Oktober wird das umgebaute Frachtschiff im Auftrag vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Wissenschaft im Dialog (WiD) insgesamt 34 Städte anlaufen. In Stuttgart stoppt es vom 6. bis 9. September am Cannstatter Wasen.

Der Touch-Tisch mit dem Titel „Bilder einer digital-realen Arbeitswelt“ wurde im Rahmen des Transregionalen Sonderforschungsprojekts SFB-TRR 161 (Quantifizierbarkeit im Visual Computing) entwickelt.

Visual Computing steht für die computergenerierte Erzeugung interaktiver Bilder aus großen Datenmengen sowie für die Echtzeitgewinnung von Informationen aus Video- oder Fotoaufnahmen, um daraus neue Anwendungen zu erschießen.

Das Exponat zeigt interaktiv und spielerisch die aktuelle Grundlagenforschung rund um mögliche Arbeitswerkzeuge der Zukunft wie Virtual- und Mixed-Reality-Brillen oder Großprojektionsdisplays, wie sie an den Universitäten Stuttgart und Konstanz erforscht werden.

Die Besucherinnen und Besucher erfahren, wie Sprachwissenschaftler die Grundlagen für natürlichere Spracherkennungssysteme der Zukunft schaffen, wie Echtzeitmodellierung auf der Basis von Kamerabildern Roboter flexibler gemacht oder wann Schutzsysteme vor zu viel Informationen wichtiger werden. In Video- und Audiobeiträgen berichten Wissenschaftler selbst von ihren Visionen und Aktivitäten, mit denen sie neue Technologien möglichst optimal an die Bedürfnisse der Menschen anpassen wollen.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Verbundprojekts, an dem neben den Universitäten Stuttgart und Konstanz das Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik und die Universität Ulm beteiligt sind, wollen Qualität und Anwendbarkeit vorhandener Methoden mess- und bestimmbar machen, um sie auf die Bedürfnisse verschiedener Anwendungen und Nutzer abzustimmen. Die Ergebnisse ihrer Grundlagenforschung werden in die Gestaltung künftiger Arbeitsfelder, die Entwicklung neuer Arbeitsinstrumente und deren Zusammenspiel mit analogen Tätigkeiten mit einfließen.

Weitere Informationen:
Alle Stationen der MS Wissenschaft: www.ms-wissenschaft.de


Station der MS Wissenschaft in Stuttgart: 6. bis 9. September 2018, Cannstatter Wasen an der König-Karls-Brücke

Kontakt:
Tina Barthelmes, Universität Stuttgart, 0711 865 88604, tina.barthelmes@visus.uni-stuttgart.de
Claudia Widmann, Universität Konstanz, 07531 883021, claudia.widmann@uni-konstanz.de

Andrea Mayer-Grenu | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group
20.05.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord
17.05.2019 | Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wasserstoff – Energieträger der Zukunft?

Fraunhofer-Allianz Energie auf Berliner Energietagen

Im Pariser Klimaabkommen beschloss die Weltgemeinschaft, dass die weltweite Wirtschaft zwischen 2050 und 2100 treibhausgasneutral werden soll. Um die...

Im Focus: Quanten-Cloud-Computing mit Selbstcheck

Mit einem Quanten-Coprozessor in der Cloud stoßen Innsbrucker Physiker die Tür zur Simulation von bisher kaum lösbaren Fragestellungen in der Chemie, Materialforschung oder Hochenergiephysik weit auf. Die Forschungsgruppen um Rainer Blatt und Peter Zoller berichten in der Fachzeitschrift Nature, wie sie Phänomene der Teilchenphysik auf 20 Quantenbits simuliert haben und wie der Quantensimulator das Ergebnis erstmals selbständig überprüft hat.

Aktuell beschäftigen sich viele Wissenschaftler mit der Frage, wie die „Quantenüberlegenheit“ auf heute schon verfügbarer Hardware genutzt werden kann.

Im Focus: Self-repairing batteries

UTokyo engineers develop a way to create high-capacity long-life batteries

Engineers at the University of Tokyo continually pioneer new ways to improve battery technology. Professor Atsuo Yamada and his team recently developed a...

Im Focus: Quantum Cloud Computing with Self-Check

With a quantum coprocessor in the cloud, physicists from Innsbruck, Austria, open the door to the simulation of previously unsolvable problems in chemistry, materials research or high-energy physics. The research groups led by Rainer Blatt and Peter Zoller report in the journal Nature how they simulated particle physics phenomena on 20 quantum bits and how the quantum simulator self-verified the result for the first time.

Many scientists are currently working on investigating how quantum advantage can be exploited on hardware already available today. Three years ago, physicists...

Im Focus: Accelerating quantum technologies with materials processing at the atomic scale

'Quantum technologies' utilise the unique phenomena of quantum superposition and entanglement to encode and process information, with potentially profound benefits to a wide range of information technologies from communications to sensing and computing.

However a major challenge in developing these technologies is that the quantum phenomena are very fragile, and only a handful of physical systems have been...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungen

MS Wissenschaft startet Deutschlandtour mit Fraunhofer-KI an Bord

17.05.2019 | Veranstaltungen

Wie sicher ist autonomes Fahren?

16.05.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachwuchskräfte aufgepasst! „Traumjobs live“ bei der Friedhelm Loh Group

20.05.2019 | Veranstaltungsnachrichten

3D-Technologie ermöglicht Blick in die Vergangenheit

20.05.2019 | Biowissenschaften Chemie

DGHNO-KHC: Immuntherapie mit Checkpoint-Inhibitoren setzt sich bei Kopf-Hals-Tumoren durch

20.05.2019 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics