Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Onkologie und Ökonomie: Wann ist wirtschaftlicher Druck sinnvoll?

31.01.2017

DGHO-Frühjahrstagung, 2. bis 3. März 2017, dbb forum berlin

Können Ärztinnen und Ärzte im Behandlungsalltag stets ausschließlich entlang medizinischer Maximen agieren und entsprechend dem Patientenwohl entscheiden? Inwieweit wird die ärztliche Entscheidung von ökonomischen Faktoren beeinflusst?

Diese Fragen werden unter dem Schlagwort „Ökonomisierung der Medizin“ zunehmend intensiv und emotional diskutiert. Dabei wird unter Ökonomisierung in der Medizin ein vielschichtiges Phänomen verstanden, das gleichsam Ursache, Symptom und Folge problematischer Fehlentwicklungen im Gesundheitssystem der Bundesrepublik Deutschland ist. Gerade bei der Behandlung von Patienten mit Blut- und Krebserkrankungen stehen Ärztinnen und Ärzte zunehmend im Spannungsfeld zwischen medizinischer und wirtschaftlicher Verantwortung.

Alljährlich widmet sich die Frühjahrstagung der DGHO Deutsche Gesellschaft 
für Hämatologie und Medizinische Onkologie e. V. in Form von Vorträgen und Podiumsdiskussionen gesundheitspolitischen Themen und inhaltlichen Schwerpunkten des Fachgebiets. Damit ist die Tagung ein wichtiges und etabliertes Forum für den Austausch der in der Hämatologie und Onkologie Tätigen.

Am Donnerstag, 2. März 2017, steht der Themenkomplex Wirtschaftlichkeit in der Hämatologie/Onkologie mit folgenden Aspekten im Mittelpunkt:

Einfluss der Ökonomisierung auf die ärztliche Tätigkeit
o Thesen der Leopoldina zum Verhältnis von Medizin und Ökonomie
o Ist wirtschaftlicher Druck sinnvoll?
o Situation in der Hämatologie/Onkologie

Was muss sich ändern?
o DRG-System
o Vernetzung ambulanter und stationärer Bereich
o Arzneimittel: Modelle der Finanzierung

Ein wichtiger medizinischer Schwerpunkt am Donnerstag, 2. März 2017, ist das Thema „Liquid Biopsies zur Therapiesteuerung“. Durch die Identifizierung und molekulargenetische Untersuchung von im Blut nachweisbaren freien Tumor-DNA oder einzelnen Tumorzellen besteht die Möglichkeit, die zur Verfügung stehenden innovativen Arzneimittel sehr gezielt einzusetzen. Der aktuelle 
Stand wird am Beispiel des Prostata-, des Brust- und des Lungenkarzinoms verdeutlicht.

Am Freitag, 3. März 2017, diskutieren Expertinnen und Experten unter dem Titel „Biosimilars“ u. a. die Fragestellung, ob biologisch ähnliche Substanzen wirkungsgleiche Effekte erzielen. Darüber hinaus stehen Fragen zur Zulassung von Biosimilars in Deutschland und Europa sowie zur Akzeptanz von Biosimilars im Mittelpunkt.

Weitere Informationen und das vollständige Programm unter: https://www.dgho-service.de/tagungen_seminare_weiterbildungen/dgho_fruehjahrstag...

DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie
Die DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V. besteht seit über 75 Jahren und hat heute mehr als 3.000 Mitglieder, die in der Erforschung und Behandlung hämatologischer und onkologischer Erkrankungen tätig sind. Mit der Ausarbeitung von Aus-, Fort- und Weiterbildungscurricula, der Erstellung von Behandlungsleitlinien und Behandlungsempfehlungen sowie mit der Durchführung von Fachtagungen und Fortbildungsseminaren fördert die Fachgesellschaft die hochwertige Versorgung von Patientinnen und Patienten mit hämatologischen und onkologischen Erkrankungen.

Die Pressemitteilung sowie weitere Informationen zur DGHO-Frühjahrstagung können Sie auf der Internetseite der Fachgesellschaft www.dgho.de abrufen. 
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

Als Pressevertreter richten Sie bitte Ihre Akkreditierungsanfrage an unser Pressebüro akzent (k.thellmann@akzent-pr.de). Bitte teilen Sie uns mit, an welchem Tag / welchen Tagen Sie an der Frühjahrstagung teilnehmen möchten.

Weitere Informationen:

http://www.dgho.de - Website der Fachgesellschaft
https://www.dgho-service.de/tagungen_seminare_weiterbildungen/dgho_fruehjahrstag... - Weitere Informationen zur DGHO-Frühjahrstagung

Michael Oldenburg | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: DGHO Hämatologie Onkologie Tumorzellen Ökonomisierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Führende Röntgen- und Nanoforscher treffen sich in Hamburg
22.01.2019 | Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

nachricht Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg
18.01.2019 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Energizing the immune system to eat cancer

Abramson Cancer Center study identifies method of priming macrophages to boost anti-tumor response

Immune cells called macrophages are supposed to serve and protect, but cancer has found ways to put them to sleep. Now researchers at the Abramson Cancer...

Im Focus: Klassisches Doppelspalt-Experiment in neuem Licht

Internationale Forschergruppe entwickelt neue Röntgenspektroskopie-Methode basierend auf dem klassischen Doppelspalt-Experiment, um neue Erkenntnisse über die physikalischen Eigenschaften von Festkörpern zu gewinnen.

Einem internationalen Forscherteam unter Führung von Physikern des Sonderforschungsbereichs 1238 der Universität zu Köln ist es gelungen, eine neue Variante...

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Führende Röntgen- und Nanoforscher treffen sich in Hamburg

22.01.2019 | Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Brandschutz aus Altpapier

22.01.2019 | Materialwissenschaften

Verlauf von Alzheimer zeichnet sich schon frühzeitig im Blut ab

22.01.2019 | Medizin Gesundheit

Neu entdecktes Blutgefäßsystem in Knochen

22.01.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics