Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018

Diskussion zum Thema E-Health am 23. Oktober 2018 ab 19 Uhr im Haus der Wissenschaft Braunschweig

Experten aus Wissenschaft und Gesundheitswirtschaft diskutieren in der Reihe „Impulse zum Feierabend“ über das Potenzial von Künstlicher Intelligenz in der Medizin. Wo wird Künstliche Intelligenz in der Medizin schon erfolgreich eingesetzt? Wie wird sich die Medizin dadurch langfristig entwickeln?


Und vor allem: Wie kann die Metropolregion zwischen Hannover, Braunschweig, Göttingen und Wolfsburg mit ihren Kliniken, niedergelassenen Ärzten, Pflegeeinrichtungen, Krankenkassen, Hochschulen und IT-Unternehmen davon profitieren?

Künstliche Intelligenz wird das gesamte Gesundheitswesen verändern. Millionen Befunde und Krankheitshistorien können in Sekunden abgeglichen und zielgerichtete Diagnosen mit individuell passenden Behandlungs-empfehlungen gestellt werden. Die Qualität der Medizin wird signifikant steigen. Doch stimmt das? Die Skepsis ist groß.

Wie sicher sind Diagnoseverfahren mittels Künstlicher Intelligenz? Wie kann man Ärzte und Patienten dazu bringen, sich auf die neuen Technologien einzulassen? Kann Künstliche Intelligenz jemals die zwischenmenschliche Vertrauensbeziehung zwischen Arzt und Patient ersetzen?

Die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg lädt herzlich ins Haus der Wissenschaft ein. Der Abend wird mit thematischen Impulsvorträgen eröffnet. Im Anschluss bekommt auch das Publikum die Möglichkeit, mit den Referenten zu diskutieren und ins Gespräch zu kommen. Durch den Abend führt Moderator Florian Kneifel (NDR).

Um Anmeldung unter https://www.metropolregion.de/anmeldung-ki-medizin/ wird gebeten.

Referenten und Impulsvorträge:
• Prof. Dr. Christoph Lippert, Professor for Machine Learning in Digital Health, Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH:
„Die Zukunft der Medizin ist datengetrieben“
• Prof. Dr. Ramin Yahyapour, CIO der Universität und Universitätsmedizin Göttingen, Standortsprecher HiGHmed:
„HiGHmed - Digitalisierung in der medizinischen Versorgung und Forschung“
• Dr. Martin Hirsch, Founder & Chief Scientific Officer Ada Health:
„Wird Künstliche Intelligenz den Arzt ersetzen?“

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe gibt es unter: https://www.hausderwissenschaft.org/wissens-welle/impulse-zum-feierabend.html
https://www.metropolregion.de/anmeldung-ki-medizin/

Termin:
Impulse zum Feierabend
Künstliche Intelligenz in der Medizin
23. Oktober 2018, 19 Uhr
Ort: Haus der Wissenschaft Braunschweig, Raum Veolia (5. Stock), Pockelsstr. 11, 38106 Braunschweig
Veranstalter: Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg

Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg
Es sind in erster Linie die wirtschaftliche Stärke, die exzellente Wissenschaftslandschaft und die Lage an bedeutenden europäischen Verkehrsachsen, die die Region um die Städte Hannover, Braunschweig, Göttingen und Wolfsburg zur Metropolregion von europäischer Bedeutung machen. Die Metropolregion hat sich als Entwickler, Träger und Partner von innovativen Projekten auf der regionalen, nationalen und internationalen Ebene etabliert. Verkehr & Elektromobilität, Energie & Ressourceneffizienz, Gesundheitswirtschaft sowie Kultur- & Kreativwirtschaft wurden als zentrale Handlungsfelder der Metropolregion GmbH definiert.

Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog zwischen der Forschung und anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.

Sponsor der Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Öffentliche Versicherung Braunschweig

Für Rückfragen:
Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Carina Teufel
E-Mail: c.teufel@hausderwissenschaft.org
t: +49 (0) 531/391 2164

Weitere Informationen:

https://www.hausderwissenschaft.org/wissens-welle/impulse-zum-feierabend.html
https://www.metropolregion.de/anmeldung-ki-medizin/

Vanessa Krogmann | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Tagung informiert über künstliche Intelligenz
13.11.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung
12.11.2018 | Universität Witten/Herdecke

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Im Focus: Datensicherheit: Aufbruch in die Quantentechnologie

Den Datenverkehr noch schneller und abhörsicher machen: Darauf zielt ein neues Verbundprojekt ab, an dem Physiker der Uni Würzburg beteiligt sind. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt mit 14,8 Millionen Euro.

Je stärker die Digitalisierung voranschreitet, umso mehr gewinnen Datensicherheit und sichere Kommunikation an Bedeutung. Für diese Ziele ist die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

MagicMoney: Offline bezahlen – mit deinem Smartphone

13.11.2018 | Wirtschaft Finanzen

5G sichert Zukunft von Industrie 4.0 – DFKI mit der SmartFactoryKL auf der SPS IPC Drives

13.11.2018 | Messenachrichten

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics