Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konferenz zur nachhaltigen chemischen Konversion in der Industrie

29.09.2017

Wie kann die Industrie Kohlendioxid einsparen? Wie können fossile Rohstoffe geschont werden? Ein Verbund aus Forschung und Industrie entwickelt Technologien und Strategien, wie CO2 unter Verwendung erneuerbarer Energien Erdöl in der Chemieindustrie ersetzen kann. Die Konferenzreihe zur »nachhaltigen chemischen Konversion in der Industrie« bietet die Möglichkeit, die Potenziale des Projekts Carbon2Chem® mit seinen Partnern und Förderern zu diskutieren. Die Auftaktveranstaltung findet am 20. und 21. November in Düsseldorf statt. Interessierte können sich bis zum 30. Oktober anmelden.


Carbon2Chem® Logo

In Stahlwerken entstehen im Produktionsprozess sogenannte Hüttengase, die erhebliche Mengen klimaschädliches CO2 enthalten, das an die Umwelt abgegeben wird. Bei Carbon2Chem® sollen diese Hüttengase zur Produktion chemischer Wertstoffe eingesetzt werden.

Der Kohlenstoff gelangt dadurch nicht in die Atmosphäre, sondern ersetzt fossile Rohstoffe in der chemischen Industrie. Am Beispiel des thyssenkrupp-Stahlwerks in Duisburg soll die unvermeidbare CO2-Emmission zukünftig wirtschaftlich genutzt werden, indem ein neuartiger Produktionsverbund aus Hüttenwerk und Chemieproduktion entsteht.

Hierzu kommen verschiedene Produktionsrouten für Chemikalien und verschiedene Methoden und Technologien in Frage, die im Projekt untersucht und entwickelt werden. Das Ziel ist ein belastbarer und zukunftsweisender Systemvorschlag.

Einzigartig bei Carbon2Chem® ist die breit angelegte, branchenübergreifende Zusammenarbeit von insgesamt 18 Projektpartnern aus Wirtschaft, Industrie und Wissenschaft, die ein neues Netzwerk aus Stahlherstellung, Stromerzeugung und Chemieproduktion entstehen lassen wollen.

Klimaschutz und wettbewerbsfähige Produktion

Die Stahlherstellung wurde aufgrund ihrer überragenden Bedeutung als erstes Anwendungsfeld ausgewählt. »Darüber hinaus entstehen Technologien, aus denen sich Module zur Umsetzung der Energiewende in vielen anderen Branchen generieren lassen«, erklärt Dr. Torsten Müller, Geschäftsstelle Carbon2Chem®. Neben Lösungen für ein Hüttenwerk seien alle Technologiemodule verknüpfbar zu neuen Verbundproduktionen.

Entsprechend der zu entwickelnden Technologiemodule setzt sich Carbon2Chem® aus sieben Leitprojekten zusammen. In den ersten sechs Leitprojekten, die sich mit den Modulen Wasserstoff, Methanol, Gasreinigung, höhere Alkohole, Polymere und Oxymethylenether beschäftigen, sollen Technologien bis zur Einsatzreife entwickelt werden. Das siebte Leitprojekt, die Systemintegration, wird mit Hilfe theoretischer Methoden die Ergebnisse aus den sechs Leitprojekten so miteinander verknüpfen, dass wirtschaftlich erfolgreiche und klimaschonende Produktionsverbünde vorgeschlagen werden.

Carbon2Chem® kennenlernen

Mit Carbon2Chem® setzen die Partner auf nachhaltige Technologien und unterstützen die Energiewende. Um die Inhalte und Potenziale des Projekts Partnern, Förderern und Interessierten aus Forschung, Industrie und Politik vorzustellen und diese zu diskutieren, laden die Projektkoordinatoren zur Konferenzreihe mit dem Thema »nachhaltige chemische Konversion in der Industrie« ein. Der Auftakt der Reihe findet am 20. und 21. November 2017 im Lindner Congress Hotel in Düsseldorf statt. Interessierte sind herzlich eingeladen. Anmeldungen sind noch bis 30. Oktober möglich.

Weitere Informationen:

https://www.umsicht.fraunhofer.de/de/messen-veranstaltungen/2017/carbon2chem-kon... Weitere Informationen zur Konferenz und Anmeldung
https://www.umsicht.fraunhofer.de/content/dam/umsicht/de/dokumente/veranstaltung... Programmflyer
https://www.umsicht.fraunhofer.de/de/forschung/strategische-projekte/carbon2chem... Informationen zu Carbon2Chem®

Dipl.-Chem. Iris Kumpmann | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart
16.11.2018 | Pädagogische Hochschule Karlsruhe

nachricht Können Roboter im Alter Spaß machen?
14.11.2018 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Gut vorbereitet ist halb verdaut

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Emulsionen masschneidern

15.11.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics