Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IPW8: Internationale Konferenz diskutiert den Stand der Phosphorforschung

09.09.2016

Vom 12. - 16. 9. findet in Rostock der 8. Internationale Phosphor-Workshop statt. Phosphor ist ein begrenzt verfügbarer Rohstoff, der insbesondere in der Landwirtschaft unersetzbar ist. Über Kläranlagen und landwirtschaftliche Flächen gelangt übermäßig viel Phosphor mit unerwünschten Folgen (z.B. „Blaualgenblüten“) in die Gewässer. Die Konferenz widmet sich damit einer fundamentalen Frage: wie kann, trotz endlicher Reserven, Phosphor auch in Zukunft ohne negative Umweltfolgen nachhaltig genutzt werden?

Vertreter*innen der Medien haben Gelegenheit am 12.09, um 14 Uhr an einem Pressegespräch teilzunehmen. Um verbindliche Anmeldung unter der unten angegebenen E-Mail-Adresse wird gebeten.

Mit dem Konferenztitel “Phosphor 2020: Herausforderungen für Synthese, Landwirtschaft und Ökosysteme” beschreiben die Organisatoren den breiten und interdisziplinären Ansatz der Konferenz. Phosphor ist ein begrenzt verfügbarer Rohstoff, der insbesondere in der Landwirtschaft aber unersetzbar ist.

Über Kläranlagen und landwirtschaftliche Flächen gelangt übermäßig viel Phosphor mit unerwünschten Folgen (z.B. „Blaualgenblüten“) in die Gewässer. Es gilt, den Forschungsfortschritt bei der effizienten und nachhaltigen Nutzung von Phosphor und bei der Erfassung und Verhinderung der Umweltfolgen zu diskutieren.

Die rund 230 Teilnehmer*innen aus aller Welt (> 30 Ländern) stellen ihre neuesten Forschungsergebnisse vor. Es geht um Technologien zum Phosphor-Recycling, um Effizienzsteigerung im landwirtschaftlichen Einsatz, um die Synthetisierung neuer Phosphor-Verbindungen, neue Analyse-Methoden und um die Erfassung von diffusen P-Quellen in der Umwelt und der Bewertung ihrer Folgen.

Der Internationale Phosphor-Workshop (IPW) findet alle drei Jahre in wechselnden europäischen Ländern statt und gehört zu den wichtigsten Veranstaltungen auf dem Gebiet der Phosphorforschung in Europa. In diesem Jahr ist zum ersten Mal Deutschland der Gastgeber.

Veranstalter ist der Leibniz-WissenschaftsCampus Phosphorforschung Rostock, ein Zusammenschluss von fünf Leibniz-Instituten und der Universität Rostock. Veranstaltungsort sind die Hörsaalgebäude auf dem Ulmencampus der Universität Rostock.

Das Tagungsprogramm ist hier zu finden: www.sciencecampus-rostock.de/ipw8/scientific-programm/programme-overview.html

IPW8-Vorsitz:
Prof. Dr. Ulrich Bathmann, Sprecher des Leibniz-WissenschaftsCampus Phosphorforschung Rostock
Prof. Dr. Peter Leinweber, Sprecher der Universität für den Leibniz-WissenschaftsCampus Phosphorforschung Rostock

Kontakt: Dr. Inga Krämer | 0381 5197-3471 | inga.kraemer@io-warnemuende.de

Leibniz-WissenschaftsCampus Phosphorforschung Rostock

Aufgrund der zentralen Bedeutung von Phosphor in einer Vielzahl von Produktions- und Umweltsystemen ist ein interdisziplinärer Forschungsansatz notwendig. Deshalb haben sich fünf Leibniz-Institute und die Universität Rostock in einem Netzwerk zusammengeschlossen, um die Zusammenarbeit und Forschung rund um dieses essentielle Element und sein nachhaltiges Management zu intensivieren. Der Leibniz-WissenschaftsCampus Phosphorforschung Rostock fördert im Rahmen seiner strategischen Forschung die Interdisziplinarität in Themen, Projekten und Methoden. Die bestehenden Expertisen in verschiedensten Aspekten der Erforschung des essentiellen Elementes P, seiner vielfältigen chemischen Verbindungen und spezifischen Wirkungsweisen in Agrar- und Umweltsystemen wie auch in technischen und industriellen Prozessen werden in dem WissenschaftsCampus zusammengeführt. Der Wissen-schaftsCampus wird durch die Leibniz-Gemeinschaft und das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz MV gefördert.

Dr. Barbara Hentzsch | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Ostseeforschung Phosphor Phosphorforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kalikokrebse: Großes Interesse an erster Fachtagung
07.12.2018 | Pädagogische Hochschule Karlsruhe

nachricht Entwicklung eines Amphibienflugzeugs
04.12.2018 | Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Im Focus: Researchers develop method to transfer entire 2D circuits to any smooth surface

What if a sensor sensing a thing could be part of the thing itself? Rice University engineers believe they have a two-dimensional solution to do just that.

Rice engineers led by materials scientists Pulickel Ajayan and Jun Lou have developed a method to make atom-flat sensors that seamlessly integrate with devices...

Im Focus: Drei Komponenten auf einem Chip

Wissenschaftlern der Universität Stuttgart und des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT gelingt wichtige Weiterentwicklung auf dem Weg zum Quantencomputer

Quantencomputer sollen bestimmte Rechenprobleme einmal sehr viel schneller lösen können als ein klassischer Computer. Einer der vielversprechendsten Ansätze...

Im Focus: Three components on one chip

Scientists at the University of Stuttgart and the Karlsruhe Institute of Technology (KIT) succeed in important further development on the way to quantum Computers.

Quantum computers one day should be able to solve certain computing problems much faster than a classical computer. One of the most promising approaches is...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Großes Interesse an erster Fachtagung

07.12.2018 | Veranstaltungen

Entwicklung eines Amphibienflugzeugs

04.12.2018 | Veranstaltungen

Neue biologische Verfahren im Trink- und Grundwassermanagement

04.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erstmalig in Deutschland: Erfolgreiche Bestrahlungstherapie lebensbedrohlicher Herzrhythmusstörung

07.12.2018 | Medizintechnik

Nicht zu warm und nicht zu kalt! Seminar „Thermomanagement von Lithium-Ionen-Batterien“ am 02.04.2019 in Aachen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Seminar „Magnettechnik - Magnetwerkstoffe“ vom 19. – 20.02.2019 in Essen

07.12.2018 | Seminare Workshops

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics