Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

II. Zukunftskonferenz Food an der Universität Witten/Herdecke

16.04.2010
Hochrangige Vertreter von Handels- und Herstellerseite diskutieren am 22. April über Nachhaltige Unternehmensführung und Sortimentsgestaltung

Das ZNU-Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Wirtschaftsfakultät der Universität Witten/Herdecke führt am 22. April die II. Zukunftskonferenz Food an der Universität Witten/Herdecke durch.

Die diesjährige Konferenz stellt die Erarbeitung von Leitkriterien für eine Nachhaltige Sortimentsgestaltung in den Fokus. Die I. Zukunftskonferenz Food hatte den Nachhaltigkeitsdialog zwischen Handel und Herstellern u. a. mit Herrn Dr. Oetker und Herrn Mosa (Vorstandsvorsitzender EDEKA) auf höchstem Niveau angestoßen. Das ZNU versteht sich hierbei als neutrale wissenschaftliche Plattform, welche insbesondere den Herstellern und dem Handel einen geschützten Raum für entsprechende Diskussionen und Pilotprojekten bietet.

Die über 100 Teilnehmer der II. Zukunftskonferenz Food können sich auf prominente Redner aus Handel und Industrie freuen: u. a. Klaus Wiegandt, Wolfgang Gutberlet (tegut), Prof. Gottwald (Schweisfurth-Stiftung), Hans-Jürgen Matern (Metro), Kerstin Jürges (EDEKA), Dr. Udo Spiegel (Dr. Oetker), Josef Tillmann (Tönnies), Andres Ruff (apetito), Bert Mutsaers (Bedford) Carl-Jürgen Brandt (Brandt Zwieback & Schokolade), Hans-Günter Trockels (Kuchenmeister), Wilhelm Kanne sen. (Kanne), Felix Ahlers (Frosta), Peter Jülich (Rotkäppchen), Paul Söbbeke (Söbbeke), Peter Engel (Engel & Zimmermann), Manuel von Möller (BÄRO), Bernd Stark (Salomon FoodWorld) Hans-Jürgen Bönsch (BÖMA), u.v.a.).

In Workshops erarbeiten die Teilnehmer Leitkriterien für eine Nachhaltige Sortimentsgestaltung: Beispielsweise sollen Klima- und Wasserbilanzen entlang der Wertschöpfungskette beleuchtet und gemeinsame Effizienzstrategien diskutiert werden. Themen wie der Ausschluss von Kinderarbeit stehen ebenso auf dem Prüfstand wie die Vermeidung von Müllbergen durch intelligente Verpackungssysteme oder Gebrauchsanleitungen für den Endverbraucher.

Das ZNU forscht und berät Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette Ernährung zum Thema Nachhaltigkeit und entwickelt gemeinsam mit dem Partnernetzwerk umsetzbare Lösungen für die Praxis. "Die Unternehmen stehen vor einem regelrechten Dschungel aus zahlreichen Anforderungen und undurchsichtigen Angeboten. Mit unserer Forschung möchten wir eine Schneise schlagen und Orientierung bieten", so Dr. Axel Kölle, einer der beiden Gründer und Leiter des ZNU. Dr. Christian Geßner, ebenfalls Gründer und Leiter des ZNU ergänzt: "Unser Angebot reicht dabei von unserem entwickelten ZNU-NachhaltigkeitsCheck - als Potentialanalyse in Sachen Nachhaltigkeit - bis hin zur Ermittlung von CO2-Fußabdrücken für konkrete Produkte".

Zum dynamisch wachsenden ZNU-Partnernetzwerk gehören Kuchenmeister, Brandt, Ritter Sport, Salomon FoodWorld, Kanne Brottrunk, Teutoburger Ölmühle, Bedford Fleischwaren, Costa, Ragolds, BÄRO, Engel & Zimmermann, ADATO, Spedition Große-Vehne, TECKLENBORG, LOKAY; Schweisfurth-Stiftung, Stiftung Forum für Verantwortung, Lebensmittel Zeitung, afz und die Food Net NRW.

Weitere Informationen bei
Dr. Axel Kölle & Dr. Christian Geßner/,
02302 - 926-573/-581

Kay Gropp | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-wh.de/znu

Weitere Berichte zu: Nachhaltigkeit Sortimentsgestaltung ZNU Zukunftskonferenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI
19.11.2018 | Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e. V.

nachricht Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung
19.11.2018 | Universität Vechta

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: InSight: Touchdown auf dem Mars

Am 26. November landet die NASA-Sonde InSight auf dem Mars. Erstmals wird sie die Stärke und Häufigkeit von Marsbeben messen.

Monatelanger Flug durchs All, flammender Abstieg durch die Reibungshitze der Atmosphäre und sanftes Aufsetzen auf der Oberfläche – siebenmal ist das Kunststück...

Im Focus: Weltweit erstmals Entstehung von chemischen Bindungen in Echtzeit beobachtet und simuliert

Einem Team von Physikern unter der Leitung von Prof. Dr. Wolf Gero Schmidt, Universität Paderborn, und Prof. Dr. Martin Wolf, Fritz-Haber-Institut Berlin, ist ein entscheidender Durchbruch gelungen: Sie haben weltweit zum ersten Mal und „in Echtzeit“ die Änderung der Elektronenstruktur während einer chemischen Reaktion beobachtet. Mithilfe umfangreicher Computersimulationen haben die Wissenschaftler die Ursachen und Mechanismen der Elektronenumverteilung aufgeklärt und visualisiert. Ihre Ergebnisse wurden nun in der renommierten, interdisziplinären Fachzeitschrift „Science“ veröffentlicht.

„Chemische Reaktionen sind durch die Bildung bzw. den Bruch chemischer Bindungen zwischen Atomen und den damit verbundenen Änderungen atomarer Abstände...

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung

19.11.2018 | Veranstaltungen

Naturkonstanten als Hauptdarsteller

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Klärschlamm: Neuartiges Verfahren ermöglicht bessere Wertstoffrückgewinnung

20.11.2018 | Verfahrenstechnologie

Hyena population recovered slowly from a disease epidemic

20.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Künstliche Intelligenz für die Wissensarbeit

20.11.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics