Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DFKI bei den Gipfeltouren des 10. Nationalen IT-Gipfels in Saarbrücken

15.11.2016

DFKI beteiligt sich an insgesamt sechs IT-Gipfeltouren: Mit Live-Systemdemonstrationen zu Smart Parking, Smart Shopping, Smart Home, Smart Energy, intelligenten Assistenzsystemen für Industrie 4.0, einer vorausschauenden Analytik für die Produktions- und Geschäftsprozesse in der Stahlproduktion, der Visualisierung digitaler Prozesse, einem interaktiven Physik-Lehrbuch und einer intelligenten LEGO® Fabrik.

Die IT-Gipfeltouren im Einzelnen – Anmeldung unter: www.it-gipfel.saarland

Gipfel-Tour 1: Exzellente Informatik an der Saarbrücker Uni
KI Experience: Smart Home, Smart Parking, Smart Shopping

Im DFKI am Standort Saarbrücken gezeigt werden: das Projekt mobisaar – Mobilität für alle, Szenarien für den Einkauf der Zukunft aus dem Innovative Retail Lab und ein neues Mobilitätskonzept, das Parkplatzsensoren mit einer App auf dem Smartphone verbindet und so zur Reduzierung des Verkehrsaufkommens in Innenstädten beträgt.

Smart Parking wird die Parkplatzsuche vereinfachen und das Verkehrsaufkommen reduzieren. Über eine App, die auf integrierte Services zugreift, erhält der Nutzer eine Prognose der Parksituation, mit Sensoren ausgestattete Stellflächen werden als frei oder belegt gekennzeichnet und können bei Bedarf reserviert werden. Auch das Öffnen von Schranken oder das Bezahlen sind aus dem Auto heraus möglich.

Mobisaar ermöglicht eine barrierefreie Streckenplanung für die Nutzung des ÖPNV. Hierzu werden Fahrpläne, Informationen zu Haltestellen, Bussen oder Gehwegen in Echtzeit ausgewertet, gebündelt und über eine Hotline sowie eine Smartphone-App bereitgestellt. Für lange Wege, die mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt werden müssen, vermittelt die Servicestelle ehrenamtliche Lotsen, die beim Bedienen der Fahrkartenautomaten und beim Ein-, Aus- oder Umsteigen helfen oder die Kunden von der Haustür bis zum Einkaufen, zum Arzt oder zur Bank begleiten.

Die mobile Kochassistenz-App „Kochbot“ ist in einer intelligenten Küchenumgebung integriert. Die intelligente App findet das passende Rezept und liest es vor, überwacht die Kochzeiten und steuert Küchengeräte. Der Kochvorgang wird durch die intelligente Steuerung vereinfacht und die Hände bleiben durch Sprachinteraktion frei fürs Kochen.

Im Innovative Retail Lab (IRL) gibt das DFKI einen visionären Blick auf den Einzelhandel der Zukunft. In einem beispielhaften Shoppingszenario wird präsentiert, wie natürliche Interaktionsformen – z.B. Zeigegesten – das Informationsbedürfnis der Kunden adressieren oder wie intuitive Assistenzsysteme Verbrauchern helfen und Mitarbeiter unterstützen.
http://www.mobisaar.de
http://www.irl.de
http://www.kochbot.de

Gipfel-Tour 3: Digitale Unternehmensnetzwerke – Scheer Tower
Smart Energy: Von der Einzellösung zum Energieversorgungssystem der Zukunft - Digitaler Energiemarkt 2.0

Das DFKI zeigt Ergebnisse aus dem Projekt PolyEnergyNet – Resiliente Polynetze zur sicheren Energieversorgung – , das widerstandsfähige Ortsnetze erforscht und exemplarisch realisiert. Neben dem Stromnetz als „Leitnetz“ spielen auch Wärme- und Gasnetze mit verschiedenen Arten von Erzeugern, Verbrauchern und Speichern zusammen. Ein IKT-System dient dem Monitoring und der Steuerung des Gesamtsystems, das dann als Polynetz bezeichnet wird. Das Partnerkonsortium bestehend aus Baum Consult, DFKI, KIT, Scheer Group, Stadtwerke Saarlouis, TU Berlin, TU Darmstadt, [ui!]- the urban institute, Voltaris, sowie VSE hat sich im Rahmen der Forschungsinitiative „Zukunftsfähige Stromnetze“ der Bundesministerien für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie Bildung und Forschung (BMBF) für die Zusammenarbeit im Projekt PolyEnergyNet (PEN) zusammengefunden. In einem ersten Softwareprototypen wird exemplarisch gezeigt, wie überschüssige Solarenergie durch den Einsatz einer Power-to-Heat-Anlage in Wärme umgewandelt und somit ein störungsfreier Netzbetrieb gewährleistet wird.
http://www.polyenergynet.de

Gipfel-Tour 4: Digitalisierung in der Produktion – ZeMA - Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik

Industrie 4.0 treibt die Digitalisierung von Produktions- und Unternehmensprozessen voran. Dabei werden in Industrie 4.0 Themenfelder wie Embedded Systems, IT-Security, Cloud Computing, Robuste Netze und die Smart Factory vereint. In Live-Systemdemonstrationen werden Forschungs- und Entwicklungsergebnisse aus dem „Power4Production (P4P)“-Zentrum für innovative Produktionstechnologien präsentiert, darunter Assistenzsysteme für die industrielle Fertigung aus dem Projekt SmartF-IT. Sie passen sich den dynamischen Anforderungen variantenreicher Produktionslinien an, erlauben eine schnelle Reaktion auf geänderte Produktionsziele und bieten integrierte Komponenten für die dynamische Personaleinsatzplanung.
http://power4production.de

Gipfel-Tour 5: Predictive Analytics in der Stahlproduktion – Saarstahl, Völklingen

Demonstriert wird das vom DFKI geleitete Projekt iPRODICT. Anhand einer Führung durch das Stahlwerk erleben die Tourteilnehmer, wie vorausschauende Analytik Produktions- und Geschäftsprozesse fit für die Stahlproduktion 4.0 machen kann.

Neben der Analyse historischer Prozessdaten sowie der Echtzeitauswertung aktueller Prozess- und Kontextinformationen aus den beim Anwendungspartner Saarstahl AG eingesetzten Sensornetzwerken wird auf innovative Weise der optimale Prozessablauf mittels Prognoseberechnungen antizipiert. So gelingt es, Prozesse individuell und proaktiv auf die jeweilige Geschäftssituation anzupassen. Der entwickelte iPRODICT-Ansatz wird in Form eines integrierten Prototyps bei der Saarstahl AG implementiert, getestet und validiert.
http://www.iprodict-projekt.de

Gipfel-Tour 6: Der Mensch als Prozessgestalter - Visualisierung digitaler Prozesse - HBKsaar

In einer Ausstellung stellt die HBKsaar Beispielprojekte aus der Kooperation mit dem DFKI und dem Studiengang Medieninformatik an der Universität des Saarlandes vor. Studierende präsentieren einen 3D-Keramikdrucker, ein Virtual Reality-Spiel und das Projekt „Rotationen Interaktiv“, das die kollektive mediale Lichtgestaltung von Gebäudefassaden über Smartphones ermöglicht.
http://www.rotationen.org

Gipfel-Tour 8: Digitale Bildung für alle – Digitales Lehren und Lernen entlang der lebenslangen Bildungskette!

Am 16.11. verwandelt sich der Campus der Universität des Saarlandes für alle Interessierten in einen Bildungscampus. Das DFKI demonstriert ein antizipierendes Schulbuch und die SmartLEGO® Fabrik.

Das intelligente Physik-Lehrbuch zeigt dynamisch grafische und textuelle Lerninhalte und berücksichtigt dabei den kognitiven Zustand des Lesers wie z.B. Aufmerksamkeit, Konzentration, Arbeitsbelastung. In der Live-Systemdemonstration können Besucherinnen und Besucher ihren kognitiven Zustand messen lassen, während sie das Lehrbuch lesen.

In der SmartLEGO® Fabrik trifft Geschäftsprozessmanagement auf Industrie 4.0.
Mit der modellhaften Produktionsanlage aus LEGO wird ein Traktor aus Spielbausteinen in unterschiedlichen Varianten produziert. Der flexible, jederzeit anpassbare Fertigungsprozess basiert auf einem deskriptiven Produktions- und Produktmodell. Realitätsgetreu werden hierbei auch menschliche Akteure, beispielsweise in der Teilezuführung und der Montage, eingebunden. Die gesamte Wertschöpfungskette des Produktionsprozesses wird in Echtzeit am Modell visualisiert und analysiert. Dadurch können sowohl vorausschauend Fehler vermieden als auch proaktive Reaktionen auf mögliche Fehler angestoßen werden.

www.digitale-bildung-fuer-alle.de

Weitere Informationen
http://it-gipfel.saarland
http://www.dfki.de/web/aktuelles/it-gipfel

Kontakt:
Heike Leonhard, M.A.
Team Unternehmenskommunikation
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
Saarland Informatics Campus, Geb. D 3_2
66123 Saarbrücken
Tel: +49 681 85775 5390
Mobil: +49 174 307 6888

Weitere Informationen:

http://www.dfki.de/web/presse/pressemitteilung/2016/dfki-bei-den-gipfeltouren-de...
http://it-gipfel.saarland
http://www.dfki.de/web/aktuelles/it-gipfel

Reinhard Karger M.A. | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen
19.07.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Innovation – the name of the game
18.07.2018 | Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics