Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CPV-6 - International Conference on Concentrating Photovoltaic Systems

28.01.2010
Die sechste Ausgabe der "International Conference on Concentrating Photovoltaic Systems" - kurz CPV-6 - bietet vom 7. bis 9. April 2010 im Freiburger Konzerthaus einen aktuellen Überblick über Forschung, Produktion und Umsetzung dieser Solarkraftwerkstechnologie.

Mehr als 120 Wissenschaftler aus 22 Ländern werden über den Stand der Technik berichten, die produzierende Industrie informiert in einer erstmaligen Begleitausstellung über ihre Produkte und Wirtschaftsexperten präsentieren Marktdaten.

Veranstalter der Konferenz ist in diesem Jahr das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE. Integriert in die CPV-6 ist die "TPV-9 World Conference", eine bislang eigenständige wissenschaftliche Fachkonferenz zur Thermophotovoltaik.

Solarkraftwerke spielen eine zentrale Rolle im Mix der Erneuerbaren Energien, vor allem in Ländern mit viel direkter Solareinstrahlung. Zu den führenden Technologien zählt dabei die Konzentratorphotovoltaik, die sowohl hinsichtlich der Marktetablierung als auch des technologischen Effizienzpotenzials erst am Anfang ihres Wegs steht.

Die CPV-6 informiert daher auch über die ganze Wertschöpfungskette, von der Zell- und Modulentwicklung über Optik und Nachführung bis hin zu Kosten, Marktentwicklung und Qualitätsstandards.

Die seit 2004 alternierend von unterschiedlichen Forschungseinrichtungen ausgetragene Konferenz stößt in diesem Jahr auf deutlich stärkere Resonanz als die vorangegangenen Veranstaltungen. "Das große Interesse der Branche zeigt sich nicht nur in der beeindruckenden Zahl von angemeldeten Wissenschaftlern", freut sich Dr. Andreas Bett, Wissenschaftlicher Leiter der Konferenz und stellvertretender Institutsleiter des Fraunhofer ISE. "Auch das Interesse der Industrie ist groß. Bislang unterstützen sieben Sponsoren die Konferenz, mit weiteren sind wir im Gespräch. Erstmals wird die CPV-Konferenz von einer Ausstellung begleitet, in deren Rahmen sich über die Sponsoren hinaus noch weitere Firmen präsentieren."

Zu den Highlights der Konferenz zählen drei Gastvorträge hochkarätiger Fachleute. So wird zum Auftakt Prof. Dick Swanson, Geschäftsführer der US-amerikanischen Firma Sunpower und langjähriger Entwickler der CPV-Technologie einen Diskussionsbeitrag mit dem Thema "The Promise and Non-Promise of CPV Technology - From the Past until Today" leisten; Dr. Michael Geyer, Abengoa, präsentiert am dritten Konferenztag den "Status Quo der konzentrierenden Solarthermischen Kraftwerke"; und Vahan Garbourshian, der Gründer der Firma AMONIX, spricht über "CPV Market and Cost Reduction Perspectives".

Eine Besonderheit ist die Integration der TPV-9 World Conference in die CPV-6. Diese bislang eigenständige internationale Fachkonferenz zur Thermophotovoltaik findet am Nachmittag des 9. April in den Räumen des Fraunhofer ISE statt. Bei der Thermophotovoltaik wandeln Photovoltaikzellen, die meist aus III-V-Halbleitern bestehen, Infrarotstrahlung, z.B. eines konventionellen Brenners, in elektrische Energie um.

Die Forscher des Fraunhofer ISE sind seit mehr als zwanzig Jahren in der Entwicklung von höchsteffizienten Solarzellen auf Basis von III-V-Halbleitern aktiv. Mit 41,1 Prozent hatte das Team um Andreas Bett und Frank Dimroth Anfang 2009 einen Weltrekordwirkungsgrad für Konzentratorsolarzellen erzielt. Auf der Photovoltaikkonferenz PVSEC 2009 in Hamburg wurde Bett für seine Leistungen mit dem Becquerel-Preis ausgezeichnet. Vor fünf Jahren entstand aus dem Fraunhofer ISE die Ausgründung Concentrix Solar, die heute in Freiburg eine 25 MW Produktion für Konzentratorsysteme betreibt und ein erstes Kraftwerk in Spanien gebaut hat. Am Abend des zweiten Konferenztags lädt das Fraunhofer ISE die Teilnehmer zum Conference Dinner sowie zu Führungen ins Institut.

Karin Schneider | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.cpv-conference.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020
26.02.2020 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

nachricht Automatisierung im Dienst des Menschen
25.02.2020 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten aktuellen Stand der Anwendung des Maschinenlernens bei Forschung an aktiven Materialien

Verfahren des Maschinenlernens haben durch die Verfügbarkeit von enormen Datenmengen in den vergangenen Jahren einen großen Zuwachs an Anwendungen in vielen Gebieten erfahren: vom Klassifizieren von Objekten, über die Analyse von Zeitreihen bis hin zur Kontrolle von Computerspielen und Fahrzeugen. In einem aktuellen Review in der Zeitschrift „Nature Machine Intelligence“ beleuchten Autoren der Universitäten Leipzig und Göteborg den aktuellen Stand der Anwendung und Anwendungsmöglichkeiten des Maschinenlernens im Bereich der Forschung an aktiven Materialien.

Als aktive Materialien bezeichnet man Systeme, die durch die Umwandlung von Energie angetrieben werden. Bestes Beispiel für aktive Materialien sind biologische...

Im Focus: Computersimulationen stellen bildlich dar, wie DNA erkannt wird, um Zellen in Stammzellen umzuwandeln

Forscher des Hubrecht-Instituts (KNAW - Niederlande) und des Max-Planck-Instituts in Münster haben entdeckt, wie ein essentielles Protein bei der Umwandlung von normalen adulten humanen Zellen in Stammzellen zur Aktivierung der genomischen DNA beiträgt. Ihre Ergebnisse werden im „Biophysical Journal“ veröffentlicht.

Die Identität einer Zelle wird dadurch bestimmt, ob die DNA zu einem beliebigen Zeitpunkt „gelesen“ oder „nicht gelesen“ wird. Die Signalisierung in der Zelle,...

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Im Focus: High-pressure scientists in Bayreuth discover promising material for information technology

Researchers at the University of Bayreuth have discovered an unusual material: When cooled down to two degrees Celsius, its crystal structure and electronic properties change abruptly and significantly. In this new state, the distances between iron atoms can be tailored with the help of light beams. This opens up intriguing possibilities for application in the field of information technology. The scientists have presented their discovery in the journal "Angewandte Chemie - International Edition". The new findings are the result of close cooperation with partnering facilities in Augsburg, Dresden, Hamburg, and Moscow.

The material is an unusual form of iron oxide with the formula Fe₅O₆. The researchers produced it at a pressure of 15 gigapascals in a high-pressure laboratory...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

Genomforschung für den Artenschutz - Internationale Fachtagung in Frankfurt

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Riesiger 3D-Drucker soll tonnenschwere Getriebeteile aus Stahl fertigen

27.02.2020 | Maschinenbau

Immunologie - Rachenmandeln als Test-Labor

27.02.2020 | Biowissenschaften Chemie

Pestizide erhöhen Risiko für Tropenkrankheit Schistosomiasis / Belastete Gewässer fördern Zwischenwirt des Erregers

27.02.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics