Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Internationaler Gender Marketing Kongress in Berlin zeigt neue Perspektiven

23.05.2007
Gender Sells!: Männer konsumieren anders – Frauen auch!

Vom 13.-14. September 2007 findet in Berlin der 2. Internationale Gender Marketing Kongress statt. Dieser einzigartige Kongress zeigt auf, dass wirtschaftsführende Unternehmen mit Gender Marketing einen enormen Konkurrenzvorsprung erreichen. Oder welche Vorteile es bringen kann, Frauen stärker in die Produktentwicklung einzubeziehen und Männer als Kunden neuer Dienstleistungen zu entdecken.

Vermarktung einmal anders: Stereotypen aufbrechen, die Rollen neu verteilen – darin bestehen die Chancen des Gender Marketings. Sowohl bei Produkt- wie auch bei Dienstleistungsangeboten haben Frauen und Männer unterschiedliche Wahrnehmungen und Bedürfnisse. Um diese angemessen zu berücksichtigen, sollte individualisiert geplant und konzipiert werden. Damit Kunden und Kundinnen wirklich erreicht werden, gilt es, die gesamte Wertschöpfungskette zu erfassen und zu „gendern“ – von der Idee, Entwicklung, Vertrieb bis hin zum Marketing.

Die Konferenz bietet eine einzigartige Kombination aus Best-Practice-Beispielen, neuesten Trends, wissenschaftlichen Insiderwissen mit Handlungsempfehlungen für Unternehmen und Organisationen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren, wie sich Angebote mittels der Gender Perspektive verbessern lassen, damit Frauen und Männer zufriedenere Kunden werden. Er gibt Anregungen, wie z.B. Produkte und Dienstleistungen „gegendert“ werden können und zeigt auf, wie internationale Unternehmen mit dieser Perspektive den Markt erobern. Schwerpunkt des Kongresses bilden diesmal Finanzen, Marketing, Personal und Mobilität.

Zu den Referentinnen und Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gehören unter anderem: Clement Booth (Vorstandsmitglied der Allianz), Maud Pagel (Deutsche Telekom), Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen), Meinrad Much (IBM), Brigitte Lammers (Egon Zehnder International), Patrick Wedeler (BP/Aral), Angelika Engel (Ford), Jutta Allmendinger (WZB), Diana Jaffé (Bluestone), Dr. Jochen Kalka (Werben & Verkaufen), Barbara Schädler (Fujitsu-Siemens Computer), Armin Laschet (Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration NRW), Barbara Brosius (UBS), Sita Mazumber (IFZ), Birgit Roos (IBB) u.v.a.

... mehr zu:
»Gender
Für die Initiatorin des Kongresses, die Beratungsgesellschaft FrischCo. aus Berlin, die sich u.a. mit Gender Marketing beschäftigt, stellt Geschäftsführerin Eva Kreienkamp fest: „Einige Unternehmen haben die wirtschaftlichen Vorteile von Gender Marketing bereits erkannt und setzen es um. In Zukunft wird für dies bei allen Vermarktungsprozessen eine wesentlich größere Rolle spielen, als viele Unternehmen ahnen, denn unsere Gesellschaft ändert sich rapide. Männer und Frauen haben in den letzten Jahrzehnten völlig neue Aufgaben übernommen. Wie unterschiedlich investieren Männer und Frauen ihr Kapital wirklich und verlangen veränderte Lebenswelten von Männern und Frauen nicht auch nach neuen Produkten? Der Kongress soll auf die großen Wachstumspotentiale hinweisen, die Gender Marketing der Wirtschaft bietet!“.

Die Teilnahmegebühr für den zweitägigen Kongress beträgt € 750,- pro Person. Frühbucherrabatt: Bei einer Anmeldung bis 30. Juni 2007 € 590,- Weitere Konditionen, Programm und Anmeldung unter: www.gendermarketingkongress.de
Termin und Veranstaltungsort: 13. und 14. September 2007 Schweizerhof Berlin/Dorint Sofitel Budapester Straße 25

D-10787 Berlin

Pressekontakt:
FrischCo. GmbH
Regina Buchholz
Wallstraße 69
10179 Berlin
Telefon Büro Frankfurt/Main
+49 (0)69 - 90 43 25 28
E-Mail: regina.buchholz@frischco.de
www.frischco.de

Regina Buchholz | FrischCo. GmbH
Weitere Informationen:
http://www.frischco.de

Weitere Berichte zu: Gender

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik
25.06.2018 | Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM)

nachricht Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch
25.06.2018 | Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

Stellarator-Rekord für Fusionsprodukt / Erste Bestätigung für Optimierung

Höhere Temperaturen und Dichten des Plasmas, längere Pulse und den weltweiten Stellarator-Rekord für das Fusionsprodukt hat Wendelstein 7-X in der...

Im Focus: Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

Bei der Entwicklung innovativer Superrechner-Architekturen ist Europa dabei, die Führung zu übernehmen. Leuchtendes Beispiel hierfür ist der neue Höchstleistungsrechner, der in diesen Tagen am Jülicher Supercomputing Centre (JSC) an den Start geht. JUWELS ist ein Meilenstein hin zu einer neuen Generation von hochflexiblen modularen Supercomputern, die auf ein erweitertes Aufgabenspektrum abzielen – von Big-Data-Anwendungen bis hin zu rechenaufwändigen Simulationen. Allein mit seinem ersten Modul qualifizierte er sich als Nummer 1 der deutschen Rechner für die TOP500-Liste der schnellsten Computer der Welt, die heute erschienen ist.

Das System wird im Rahmen des von Bund und Sitzländern getragenen Gauß Centre for Supercomputing finanziert und eingesetzt.

Im Focus: Superconducting vortices quantize ordinary metal

Russian researchers together with their French colleagues discovered that a genuine feature of superconductors -- quantum Abrikosov vortices of supercurrent -- can also exist in an ordinary nonsuperconducting metal put into contact with a superconductor. The observation of these vortices provides direct evidence of induced quantum coherence. The pioneering experimental observation was supported by a first-ever numerical model that describes the induced vortices in finer detail.

These fundamental results, published in the journal Nature Communications, enable a better understanding and description of the processes occurring at the...

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

25.06.2018 | Physik Astronomie

Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

25.06.2018 | Informationstechnologie

Leuchtfeuer in der Produktion

25.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics