Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bayer Business Services und Fraunhofer FIT eröffnen Innovationsausstellung

08.11.2006
Am Donnerstag, den 9. November 2006, um 17:00 Uhr eröffnen Bayer Business Services Geschäftsführer Dr. Resch und Prof. Prinz vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT die werksinterne Innovationssaustellung der Bayer Business Services in der Alten Seilerei in Köln-Mühlheim.

Bayer Business Services ist das internationale Kompetenzzentrum des Bayer-Konzerns für IT-basierte Dienstleistungen. Mit der Innovationssaustellung präsentiert die Servicegesellschaft eigene informationstechnische Entwicklungen, etwa die Global Trade Services für den Außenhandel und die Mitarbeiter-Kiosk-Terminals für die Personalarbeit. Speziell für die Ausstellung hat Bayer Business Services eine RFID-Anwendung zum Thema "Future Workspaces" aufgesetzt, die den virtuellen Informationsaustausch zwischen den Veranstaltungsbesuchern ermöglicht.

"Die Ausstellung ist Ausdruck unserer Innovationskraft. Sie gibt Bayer-Mitarbeitern die Möglichkeit, zukunftsweisende Entwicklungen der Informationstechnologie innerhalb und außerhalb des Konzerns kennen zu lernen", so Geschäftsführer Dr. Andreas Resch.

Höhepunkt der Ausstellung wird ein "Augmented Reality" (erweiterte Realität) Exponat des Fraunhofer-Instituts FIT sein. Mittels einer speziellen Datenbrille erhält der Betrachter Informationen zu Produkten und Entwicklungen des Bayer-Konzerns in sein reales Sichtfeld eingeblendet. Diese überlagern das von dem Benutzer wahrgenommene Bild seiner Umgebung. Seine Realität wird also um zusätzliche Informationen erweitert, daher auch der Name Augmented Reality (AR).

Um die Realität jederzeit möglichst akkurat zu überlagern und perspektivisch passende Bilder in die Brille zu senden, muss die genaue Position und die Blickrichtung des Betrachters in Echtzeit sensorisch erfasst und ausgewertet werden. Dies übernimmt ein von Fraunhofer FIT entwickelter AR-Framework, der auch die Inhalte verwaltet.

Das in der Innovationsausstellung gezeigte Exponat wurde gemeinsam mit Bayer Business Services entwickelt und illustriert die Möglichkeiten der AR-Technologie für industrielle Anwendungen. Die fortschreitende Miniaturisierung ermöglicht nicht nur den stationären, sondern auch einen mobilen Einsatz, etwa im Facility Management, zur Ausbildung oder zur Visualisierung von und Interaktion mit Messwerten.

Die Ausstellung gastiert zunächst drei Wochen in der Alten Seilerei in Köln-Mülheim. Am 4. November 2006 zieht sie auf das Bayer-Werksgelände um. Zugang haben nur Mitarbeiter des Bayer-Konzerns.

Kontakt:
Dietmar Bochert
Bayer Business Services GmbH
Communications
Telefon: +49 (0) 214/30-37186
dietmar.bochert@BayerBBS.com
Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
Telefon: +49 (0) 22 41/14-22 08

Alex Deeg | idw
Weitere Informationen:
http://www.fit.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Augmented Innovationsausstellung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg
18.01.2019 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht 16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“
17.01.2019 | BusinessForum21

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse effizient und transparent gestalten mit dem Workforce Management System der GFOS

18.01.2019 | Unternehmensmeldung

Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler

18.01.2019 | Informationstechnologie

Neues Verfahren zur Grundwassersanierung: Mit Eisenoxid gegen hochgiftige Stoffe

18.01.2019 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics