Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intensivpflege-Kongress in Universitätsklinikum Münster

18.03.2003


Die bevorstehende grundlegende Neuordnung der Krankenhausfinanzierung in Deutschland sorgt auch im Pflegebereich vielerorts für Unsicherheit. Die Umstellung auf das so genannte DRG-System, das heißt die Abrechnung nach einheitlichen Fallpauschalen, und mögliche Auswirkungen auf die Intensivpflege ist daher auch eines der Schwerpunktthemen beim traditionellen "Tag der Intensivpflege", zu dem gut 400 Krankenschwestern und Pfleger aus dem gesamten Bundesgebiet vom 28. bis 29. März 2003 am Universitätsklinikum Münster erwartet werden.



Ausgerichtet wird dieser große Intensivpflege-Kongress, in dessen Mittelpunkt ferner Fragen der Beatmung und aktuelle Aspekte der Qualitätssicherung stehen, von der Weiterbildungsstätte für Intensivpflege & Anästhesie und Pflege in der Onkologie am UKM in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste (DGF).

... mehr zu:
»DGF »Intensivpflege »UKM


Der im Lehrgebäude des Zentralklinikums stattfindende Kongress wird am 28. März um 8.45 Uhr vom Leiter der Weiterbildungsstätte Lothar Ullrich und dem Geschäftsführer der DGF Andreas Westerfellhaus eröffnet. Nach einem Grußwort von Michael Rentmeister, Pflegedirektor des UKM, werden in der Vormittagssitzung Fragen der Evidenz-basierten Pflege und der Intensivpflege im DRG-System erörtert. Die Orientierung an aktuellen wissenschaftliche Erkenntnissen und Qualitätsstandards spielt heute im Krankenhaus eine immer größere Rolle. Im Rahmen der Tagung in Münster wird der Frage nachgegangen, inwieweit eine solche Evidenz-basierte Pflege im Alltag auf der Intensivstation nutzt und welche Rolle auf der anderen Seite Ahnung und Intuition spielen.

Auf großes Interesse wird wegen der Aktualität des Themas sicher auch die Diskussion über Konsequenzen des DRG-Systems für die Intensivpflege stoßen. Nach Worten von Tagungsleiter Lothar Ullrich kann ein wesentlicher Teil der Betriebskosten im Akutkrankenhaus der Pflege zugeordnet werden. Je nach Berechnung betrage er zwischen 20 und 30 Prozent. Insofern sei es wichtig, dass die Pflege auch kostengerecht in den neuen Fallpauschalen-Systemen abgebildet werde.

Neben diesen berufspolitisch hochaktuellen Fragen geht es beim Tagungsschwerpunkt Beatmung um ein ganz praktisches Thema, das auf den Intensivstationen tagtäglich für Diskussionen sorgt. Zum einen werden dabei verschiedene Formen der Beatmung
erörtert, wobei unter anderem auch auf das noch vergleichsweise neue Verfahren der non-invasiven Beatmung eingegangen wird. Über solche eher pflegetechnischen Fragen hinaus greifen die Veranstalter dabei aber auch eine Frage auf, die den Pflegenden besonders am Herzen liegt, und zwar die Kommunikation mit dem intubierten Patienten. "Wie ’sprachlos’ ist der intubierte Patient eigentlich?" heißt beispielsweise das Thema eines Vortrags.

Eine Besonderheit der alle zwei Jahre in Münster stattfindenden Intensivpflege-Kongresse ist eine Betrachtung der Themen sowohl aus der Sicht der Erwachsenen- als auch der Kinderintensivpflege. So findet zum Thema Beatmung am Nachmittag eine Parallelsitzung statt, bei der spezielle Fragestellungen aus dem Bereich der pädiatrischen Intensivpflege aufgegriffen werden.

Im Anschluss an das Vortragprogramm am 28. März besteht für die Teilnehmer einen Tag später in der Krankenpflegeschule des UKM die Möglichkeit, das erworbene theoretische Wissen durch praktische Übungen zu vertiefen. Auf dem Programm stehen insgesamt sieben Workshops, in denen praktische Fertigkeiten im Bereich der Intensivpflege großer und kleiner Patienten vermittelt werden und von den Pflegenden eingeübt werden können. Das Spektrum reicht von der Förderung des beatmeten Patienten durch Bewegung nach kinästhetischen Prinzipien bis zum Schlucktraining nach Langzeitintubation.

Am Rande des "Tags der Intensivpflege" haben die Teilnehmer Gelegenheit, sich bei einer Industrieausstellung über neue technischen Entwicklungen zu informieren. Am Ende des ersten Kongresstages findet ebenfalls im Lehrgebäude des Zentralklinikums die Jahresmitgliederversammlung der DGF statt.


Jutta Reising | idw
Weitere Informationen:
http://www.anint.de/tag-der-intensivpflege/

Weitere Berichte zu: DGF Intensivpflege UKM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“
08.07.2020 | Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e.V.

nachricht Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin
07.07.2020 | Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektrische Spannung aus Elektronenspin – Batterie der Zukunft?

Forschern der Technischen Universität Ilmenau ist es gelungen, sich den Eigendrehimpuls von Elektronen – den sogenannten Elektronenspin, kurz: Spin – zunutze zu machen, um elektrische Spannung zu erzeugen. Noch sind die gemessenen Spannungen winzig klein, doch hoffen die Wissenschaftler, auf der Basis ihrer Arbeiten hochleistungsfähige Batterien der Zukunft möglich zu machen. Die Forschungsarbeiten des Teams um Prof. Christian Cierpka und Prof. Jörg Schumacher vom Institut für Thermo- und Fluiddynamik wurden soeben im renommierten Journal Physical Review Applied veröffentlicht.

Laptop- und Handyspeicher der neuesten Generation nutzen Erkenntnisse eines der jüngsten Forschungsgebiete der Nanoelektronik: der Spintronik. Die heutige...

Im Focus: Neue Erkenntnisse über Flüssigkeiten, die ohne Widerstand fließen

Verlustfreie Stromleitung bei Raumtemperatur? Ein Material, das diese Eigenschaft aufweist, also bei Raumtemperatur supraleitend ist, könnte die Energieversorgung revolutionieren. Wissenschaftlern vom Exzellenzcluster „CUI: Advanced Imaging of Matter“ an der Universität Hamburg ist es nun erstmals gelungen, starke Hinweise auf Suprafluidität in einer zweidimensionalen Gaswolke zu beobachten. Sie berichten im renommierten Magazin „Science“ über ihre Experimente, in denen zentrale Aspekte der Supraleitung in einem Modellsystem untersucht werden können.

Es gibt Dinge, die eigentlich nicht passieren sollten. So kann z. B. Wasser nicht durch die Glaswand von einem Glas in ein anderes fließen. Erstaunlicherweise...

Im Focus: The spin state story: Observation of the quantum spin liquid state in novel material

New insight into the spin behavior in an exotic state of matter puts us closer to next-generation spintronic devices

Aside from the deep understanding of the natural world that quantum physics theory offers, scientists worldwide are working tirelessly to bring forth a...

Im Focus: Im Takt der Atome: Göttinger Physiker nutzen Schwingungen von Atomen zur Kontrolle eines Phasenübergangs

Chemische Reaktionen mit kurzen Lichtblitzen filmen und steuern – dieses Ziel liegt dem Forschungsfeld der „Femtochemie“ zugrunde. Mit Hilfe mehrerer aufeinanderfolgender Laserpulse sollen dabei atomare Bindungen punktgenau angeregt und nach Wunsch aufgespalten werden. Bisher konnte dies für ausgewählte Moleküle realisiert werden. Forschern der Universität Göttingen und des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie in Göttingen ist es nun gelungen, dieses Prinzip auf einen Festkörper zu übertragen und dessen Kristallstruktur an der Oberfläche zu kontrollieren. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Nature erschienen.

Das Team um Jan Gerrit Horstmann und Prof. Dr. Claus Ropers bedampfte hierfür einen Silizium-Kristall mit einer hauchdünnen Lage Indium und kühlte den Kristall...

Im Focus: Neue Methode führt zehnmal schneller zum Corona-Testergebnis

Forschende der Universität Bielefeld stellen beschleunigtes Verfahren vor

Einen Test auf SARS-CoV-2 durchzuführen und auszuwerten dauert aktuell mehr als zwei Stunden – und so kann ein Labor pro Tag nur eine sehr begrenzte Zahl von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erster Test für neues Roboter-Umweltmonitoring-System der TU Bergakademie Freiberg

10.07.2020 | Informationstechnologie

Binnenschifffahrt soll revolutioniert werden: Erst ferngesteuert, dann selbstfahrend

10.07.2020 | Verkehr Logistik

Robuste Hochleistungs-Datenspeicher durch magnetische Anisotropie

10.07.2020 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics