Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2002 Stockholm Water Symposium, Balancing Competing Water Uses - Present Status and New Prospects

06.08.2002


Balancing Use to Fill Today`s Gaps and Meet Tomorrow`s Needs: Water for People, Food and Environment Stockholm Water Symposium in August is last major global water forum before UN development summit in South Africa



To feed the planet`s 8 billion inhabitants in 2025, the world will need as much extra water simply for food production as is currently in use for - but not yet satisfying - our drinking, sanitation, industrial and irrigation needs. From where will this new water come?

... mehr zu:
»Balancing


That question will be explored August 12 - 15 by attendees at the 2002 Stockholm Water Symposium, Balancing Competing Water Uses - Present Status and New Prospects. Participants will make an active contribution to global water discussions through release of a Stockholm Statement explaining water`s role as an engine for development and intended for the World Summit on Sustainable Development in South Africa and the 3rd World Water Forum in Japan in 2003. On the eve of the South African meeting, where water is one of five priority issues, experts and stakeholders in Stockholm will analyze water use issues, discuss how to go from "knowing" to "doing," and give examples of water balancing in practice.

We Cannot Invent More Water

“Prioritization between different water uses is getting necessary, since in some regions water supply can only be marginally increased for hydrologic and/or economic reasons," says Professor Malin Falkenmark, Stockholm International Water Institute. “Massive development projects such as dam building and irrigation construction are not always the answer any more; we must learn to balance internally the competing interests of water users to meet all needs.”

Water - More Urgent Than Climate Change

Today, individuals and institutions focus on water services and water resources management. Tomorrow, we will need to feed a growing humanity and fill the hunger gap of poverty-stricken populations. Since the global population grows by 70 million each year -- mostly in developing, water-scarce countries -- water-related challenges for people, food and the environment are more challenging than effects of climate change several decades from now. The water scarcity is obvious today; the effects of climate change will exacerbate the situation in the future.

Specific issues for discussion at the Symposium include water`s catalyzing role for development, water pollution abatement by industry, the relation between water poverty alleviation and social programs, criteria for priorities between competing water interests, water pricing, the water-energy relationship and urban water dynamics.

Radical Shift in Thinking Required

Overcoming prevailing wisdom on water and development among politicians, scientists and others will be both the focus of a special panel debate during the Symposium as well as a prevailing undercurrent. "Policies and practices that worked for 2 billion largely rural people don`t work for 6 billion increasingly urban residents and won`t work for 2 billion more," Prof. Falkenmark adds.

Today, over 1.1 billion people lack satisfactory access to safe drinking water and another 2.5 billion are without adequate sanitation. As a direct result, some five million people die annually from preventable water borne diseases – 10 times the number killed in wars around the globe. One-third of the world’s population live in countries currently facing a water shortage, a number that could increase to two-thirds (or about 6 billion people) by 2025. Besides human suffering, the planet`s ecological base is at risk through permanent destruction, or "hydrocide," of it`s bloodstream -- water. Symposium stakeholders will discuss how to create, instead, a "hydrosolidarity" between different users such as upstream-downstream, rich and poor, North and South, industry and agriculture, man and nature, and more.

Stephanie Blenckner | alfa
Weitere Informationen:
http://www.siwi.org

Weitere Berichte zu: Balancing

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“
08.07.2020 | Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e.V.

nachricht Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin
07.07.2020 | Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektrische Spannung aus Elektronenspin – Batterie der Zukunft?

Forschern der Technischen Universität Ilmenau ist es gelungen, sich den Eigendrehimpuls von Elektronen – den sogenannten Elektronenspin, kurz: Spin – zunutze zu machen, um elektrische Spannung zu erzeugen. Noch sind die gemessenen Spannungen winzig klein, doch hoffen die Wissenschaftler, auf der Basis ihrer Arbeiten hochleistungsfähige Batterien der Zukunft möglich zu machen. Die Forschungsarbeiten des Teams um Prof. Christian Cierpka und Prof. Jörg Schumacher vom Institut für Thermo- und Fluiddynamik wurden soeben im renommierten Journal Physical Review Applied veröffentlicht.

Laptop- und Handyspeicher der neuesten Generation nutzen Erkenntnisse eines der jüngsten Forschungsgebiete der Nanoelektronik: der Spintronik. Die heutige...

Im Focus: Neue Erkenntnisse über Flüssigkeiten, die ohne Widerstand fließen

Verlustfreie Stromleitung bei Raumtemperatur? Ein Material, das diese Eigenschaft aufweist, also bei Raumtemperatur supraleitend ist, könnte die Energieversorgung revolutionieren. Wissenschaftlern vom Exzellenzcluster „CUI: Advanced Imaging of Matter“ an der Universität Hamburg ist es nun erstmals gelungen, starke Hinweise auf Suprafluidität in einer zweidimensionalen Gaswolke zu beobachten. Sie berichten im renommierten Magazin „Science“ über ihre Experimente, in denen zentrale Aspekte der Supraleitung in einem Modellsystem untersucht werden können.

Es gibt Dinge, die eigentlich nicht passieren sollten. So kann z. B. Wasser nicht durch die Glaswand von einem Glas in ein anderes fließen. Erstaunlicherweise...

Im Focus: The spin state story: Observation of the quantum spin liquid state in novel material

New insight into the spin behavior in an exotic state of matter puts us closer to next-generation spintronic devices

Aside from the deep understanding of the natural world that quantum physics theory offers, scientists worldwide are working tirelessly to bring forth a...

Im Focus: Im Takt der Atome: Göttinger Physiker nutzen Schwingungen von Atomen zur Kontrolle eines Phasenübergangs

Chemische Reaktionen mit kurzen Lichtblitzen filmen und steuern – dieses Ziel liegt dem Forschungsfeld der „Femtochemie“ zugrunde. Mit Hilfe mehrerer aufeinanderfolgender Laserpulse sollen dabei atomare Bindungen punktgenau angeregt und nach Wunsch aufgespalten werden. Bisher konnte dies für ausgewählte Moleküle realisiert werden. Forschern der Universität Göttingen und des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie in Göttingen ist es nun gelungen, dieses Prinzip auf einen Festkörper zu übertragen und dessen Kristallstruktur an der Oberfläche zu kontrollieren. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Nature erschienen.

Das Team um Jan Gerrit Horstmann und Prof. Dr. Claus Ropers bedampfte hierfür einen Silizium-Kristall mit einer hauchdünnen Lage Indium und kühlte den Kristall...

Im Focus: Neue Methode führt zehnmal schneller zum Corona-Testergebnis

Forschende der Universität Bielefeld stellen beschleunigtes Verfahren vor

Einen Test auf SARS-CoV-2 durchzuführen und auszuwerten dauert aktuell mehr als zwei Stunden – und so kann ein Labor pro Tag nur eine sehr begrenzte Zahl von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erster Test für neues Roboter-Umweltmonitoring-System der TU Bergakademie Freiberg

10.07.2020 | Informationstechnologie

Binnenschifffahrt soll revolutioniert werden: Erst ferngesteuert, dann selbstfahrend

10.07.2020 | Verkehr Logistik

Robuste Hochleistungs-Datenspeicher durch magnetische Anisotropie

10.07.2020 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics