Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wenn die Elektronenorbitale wie Tag- und Nachtveilchen blühen

15.04.2002


Augsburger Workshop über Symmetrie in makroskopischen Quantenzuständen als Auftakt einer internationalen PiShift-Konferenzserie der European Science Foundation -


Vom 21. bis zum 23. April 2002 findet in Augsburg ein internationaler Workshop über "Symmetrie in makroskopischen Quantenzuständen" statt. 80 Physiker aus Deutschland, England, Frankreich, Israel, Italien, Japan, Kanada, den Niederlanden, Russland, Schweden, der Schweiz, und den USA (u.a. Berkeley, Caltech, Stanford) werden hier sowohl theoretische wie quantitativ-experimentelle Aspekte des Phänomens der symmetrischen Elektronen-Ordnung in Supraleitern diskutieren. Den Eröffnungsvortrag hält Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Alex Müller (Zürich), der 1987 für die Entdeckung der Hochtemperatur-Supraleitung zusammen mit Georg Bednorz den Physik-Nobelpreis erhalten hat.

"Bei tiefen Temperaturen", so erläutert der Augsburger Organisator des Workshops, Prof. Dr. Jochen Mannhart, die Thematik, "verhalten sich in Supraleitern alle Elektronen identisch. Sie bilden ein großes Elektronenorbital. Die Größe dieses Orbitals kann sich im Zentimeter- oder gar im Meterbereich bewegen. Es ist so groß wie das Materialstück selbst und weist eine Symmetrie auf, etwa so wie Blütenblätter einer Blume. Dabei unterscheiden sich die Orbitale konventioneller und unkonventioneller Supraleiter: In den konventionellen sind sie kugelförmig, man kann sie sich vorstellen wie eine Löwenzahnblüte; in den unkonventionellen dagegen erinnert ihre Symmetrie an diejenige von Tag- und Nachtveilchen, in deren Blüten sich die Farben der jeweils benachbarten Blätter maximal unterscheiden: die Phasen der Wellenfunktion sind um 180º (also um pi) verschoben (english: shift). In unserem Workshop, der hier am Augsburger EKM den Auftakt zu einer Konferenzreihe im Rahmen des speziell diesem Phänomen gewidmeten PiShift-Programmes der European Science Foundation (ESF) gibt, wollen wir bilanzieren, welche Fortschritte in jüngerer Zeit auf theoretischer wie auf experimenteller Ebene bei der Bestimmung der Symmetrie von Ordnungsparametern speziell in unkonventionellen Supraleitern erzielt worden sind. Und wir wollen die Konsequenzen diskutieren, die diese ’Tag- und Nachtveilchen-Symmetrie’ für die Anwendung dieser Materialien hat."

Die dreitägige Workshop, den auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Projekts "Elektronische Korrelationen und Magnetismus" (EKM) unterstützt, findet im Tagungszentrum Haus St. Ulrich statt. Am Abend des 22. April werden die Konferenzteilnehmer vom Oberbürgermeister der Stadt Augsburg im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses empfangen.

KONTAKT UND WEITERE INFORMATIONEN:

Prof. Dr. Jochen Mannhart
Lehrstuhl für Experimentalphysik VI/EKM
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon ++49(0)821/598-3650
Telefax ++49(0)821/598-3652 
jochen.mannhart@physik.uni-augsburg.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.physik.uni-augsburg.de/exp6/pishift/index.shtml

Weitere Berichte zu: Elektronenorbital Symmetrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten
17.08.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics