Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konferenz „Gedruckte Elektronik“ auf der drupa 2008

09.05.2008
Anwendungsfelder und Zukunftsperspektiven

Die Konferenz „Gedruckte Elektronik“ am Mittwoch, dem 4. Juni 2008, gibt einen umfassenden Einblick in die Welt der organischen und gedruckten Elektronik.

Vertreter führender internationaler Firmen in diesem Bereich präsentieren neueste Ergebnisse zu Druckprozessen, Materialien, Anwendungen und ersten Produkten. Die Veranstaltung ist eingebettet in die Reihe „Compass Sessions“ und wird vom Bundesverband Druck und Medien e.V. (bvdm) in Kooperation mit der Organic Electronics Association (OE-A) angeboten.

Die Kombination von Massendruckprozessen mit neuen Funktionsmaterialien ermöglicht eine neue Art der Elektronik: dünn, leicht, flexibel und extrem kosten¬günstig in der Herstellung. Gedruckte Elektronik eröffnet für die Druckindustrie neue Geschäftsfelder wie z.B. intelligente Verpackungen, die flexible Displays, Batterien, RFID-tags oder Sensoren zur Überwachung der Produktqualität enthalten. Marken-, Kopier- und Diebstahlschutz oder Medikamentenverpackungen, die den Patienten bei der regelmäßigen Einnahme des Medikamentes unterstützen oder gar interaktiv eine Anpassung der Dosierung ermöglichen, sind weitere wichtige Anwendungs¬felder für die organische Elektronik.

... mehr zu:
»Druckindustrie »Elektronik
„Die drupa als Weltleitmesse der Druckindustrie ist für uns ein extrem wichtiger Marktplatz, um die Druckindustrie über diese revolutionäre Technologie zu informieren und neue Anwendungen vorzustellen. Erste Produkte der gedruckten Elektronik sind auf dem Markt, und dieser Bereich entwickelt sich mit einer großen Dynamik,“ sagt Wolfgang Mildner, Vorsitzender des Vorstands der OE-A und Geschäftsführer der PolyIC GmbH & Co. KG. „Gerne arbeiten wir mit der OE-A bei dieser hochkarätigen Veranstaltung zusammen“, so Thomas Mayer, Hauptgeschäfts¬führer des bvdm, „da wir es als eine unserer zentralen Aufgaben verstehen, den Druck- und Mediendienstleistern neue Märkte und Anwendungsfelder aufzuzeigen. Der nächste Schritt wird dann sein, dass wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern passende Geschäftsmodelle entwickeln.“

Die gedruckte Elektronik vereinigt die Welt des Druckes und der Elektronik. Was aber bedeutet dies für den Drucker? Was sind die besonderen Anforderungen an Material, Maschine und Prozess? Welche Anwendungen sind möglich, was ist in Zukunft zu erwarten? Diese und weitere Fragen werden die Referenten beschäftigen. Als Sprecher kommen: Thomas Walther (MAN Roland), Martin Schoeppler (Fujifilm Dimatix), Prof. Dr. Harri Kopola (VTT Technical Research Centre), Wolfgang Mildner (PolyIC), Adam Laubach (GSI Technologies), Prof. Dr. Arved Hübler (printed systems) und Dr. Michael Heckmeier (Merck Chemicals).

Ausführliches Programm und Anmeldung online unter:
www.compass-sessions.de
Die Konferenz „Gedruckte Elektronik“ im Rahmen der Compass Sessions findet am 4. Juni 2008 von 9.00 bis 13.00 Uhr statt. Veranstaltungsort ist der Congress Center Ost. Der Zugang zum Congress Center Ost ist ohne drupa-Eintrittskarte möglich. Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch (Simultanübersetzung).

Die Teilnehmergebühren betragen 75,-- EUR pro Person. Mitglieder der Druck- und Medienverbände sowie der Kooperationspartner buchen zum reduzierten Preis von 60,-- EUR. Wir empfehlen, sich vorab über die Website anzumelden. Eine Vorort-Registrierung ist auch möglich. Die verfügbaren Plätze sind begrenzt und werden nach Eingang der Anmeldung vergeben. Die Durchführung der Compass Sessions liegt bei der Print & Media Forum AG. (bvdm)

Pressekontakt:

bvdm
Yvonne Frenz
Telefon: 0611-803-180
E-Mail: yf@bvdm-online.de
OE-A
Dr. Klaus Hecker
Telefon: 069-6603-1336
E-Mail: klaus.hecker@vdma.org
Über den Bundesverband Druck und Medien e.V. (bvdm):
Der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) ist der Arbeitgeber- und Wirt¬schaftsverband der Deutschen Druckindustrie. Er formuliert die Ziele, Positionen und Forderungen der Branche und vertritt die Interessen der Unter¬nehmen auf nationaler und internationaler Ebene. Als Spitzenverband gehören dem bvdm zwölf regionale und rechtlich selbstständige Landesverbände an, die ihre Mitglieds¬unternehmen vor Ort bei allen juristischen, wirtschaftlichen und technischen Fragestellungen beraten und unterstützen. Darüber hinaus bieten die Verbände ein breit gefächertes Angebot an Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen.
Über die Organic Electronics Association (OE-A):
Die Organic Electronics Association (OE-A) ist eine Arbeitsgemeinschaft des VDMA und wurde im Dezember 2004 gegründet. Die OE-A ist die führende internationale Interessenvertretung der organischen und gedruckten Elektronik und repräsentiert die gesamte Wertschöpfungskette dieser jungen Industrie. Unsere Mitglieder sind international führende Firmen und Einrichtungen von F&E-Instituten, Komponenten- und Materialherstellern über Produzenten bis hin zu Endanwendern. Mehr als 90 Firmen aus Europa, den USA und Asien arbeiten in der OE-A zusammen, um den Aufbau einer wettbewerbsfähigen Infrastruktur für die Produktion von organischer Elektronik zu fördern. Die Vision der OE-A ist es, eine Brücke zwischen Wissenschaft, Technologie und Anwendung zu bauen. Mehr als 3000 Firmenmitglieder aus der Investitionsgüterindustrie machen den VDMA zum größten Branchenverband in Europa.

Karen Strauch | VDMA
Weitere Informationen:
http://www.compass-sessions.de
http://www.bvdm-online.de
http://www.oe-a.org

Weitere Berichte zu: Druckindustrie Elektronik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Verletzungen des Sprunggelenks immer ärztlich abklären lassen
16.10.2019 | Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V.

nachricht Digitalisierung trifft Energiewende
15.10.2019 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Im Focus: An ultrafast glimpse of the photochemistry of the atmosphere

Researchers at Ludwig-Maximilians-Universitaet (LMU) in Munich have explored the initial consequences of the interaction of light with molecules on the surface of nanoscopic aerosols.

The nanocosmos is constantly in motion. All natural processes are ultimately determined by the interplay between radiation and matter. Light strikes particles...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Verletzungen des Sprunggelenks immer ärztlich abklären lassen

16.10.2019 | Veranstaltungen

Digitalisierung trifft Energiewende

15.10.2019 | Veranstaltungen

Bauingenieure im Dialog 2019: Vorträge stellen spannende Projekte aus dem Spezialtiefbau vor

15.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verletzungen des Sprunggelenks immer ärztlich abklären lassen

16.10.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

16.10.2019 | Messenachrichten

Es braucht mehr als einen globalen Eindruck, um einen Fisch zu bewegen

16.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics