Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

400 Wissenschaftler diskutieren Verfahren zur Herstellung hochwertiger Industrieprodukte

30.09.2010
Weltweit wichtigstes internationales Treffen von Trocknungstechnikern an der Universität Magdeburg

Das weltweit wichtigste Treffen von Experten auf dem Gebiet der Trocknungstechnik, das 17. Internationale Trocknungssymposium IDS 2010, findet vom 3. bis 6. Oktober 2010 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) statt.

Dazu werden 400 Wissenschaftler aus 48 Ländern erwartet. In 130 Vorträgen und auf 220 Postern werden aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse präsentiert: Damit zählt die 17. Veranstaltung zur bisher Ersten in Deutschland und Größten der Konferenz-Serie.

Wissenschaftliche Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Trocknungstechnik ist für die Industrie weltweit von größter Bedeutung. Lebensmittel, Pharmaka, Baustoffe, Waschpulver und Vieles mehr sind hochwertige und sensible Produkte, aus denen im Herstellungsverlauf mit Hilfe komplizierter Verfahren Flüssigkeit entfernt werden muss. Wissenschaftler entwickeln Technologien, um die Trocknungsprozesse den Eigenschaften der Güter anzupassen, Trocknungszeiten zu verkürzen und zweckmäßig in einen Produktionsablauf einzufügen.

Dabei reicht die Spanne von der Herstellung von Medikamenten und Instantpulvern über die Gefriertrocknung zur Restaurierung von durch Wassereinwirkung beschädigter Bücher bis zur Berechnung der Feuchteverteilung von Feuchttüchern. Verfahrenstechniker der Otto-von-Guericke-Universität gehören zu den weltweit führenden Wissenschaftlern auf dem Gebiet.

Der thematische Schwerpunkt der Tagung liegt auf der Wirbelschichttechnik, einem Verfahren, bei dem aus Flüssigkeiten Granulate mit fest definierten Eigenschaften entstehen. Eine Ausstellung von 20 Unternehmen wird das Symposium begleiten.

Was: 17. Internationale Trocknungssymposium IDS 2010 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Wann: 3. bis 6. Oktober 2010, Eröffnung 4. Oktober 2010, 8.50 Uhr
Wo: Hotel Maritim, Saal 1, Magdeburg, Otto-von-Guericke-Straße 87, 39104 Magdeburg

Nach der Eröffnung der Tagung durch den Rektor der Universität Magdeburg, Prof. Klaus Erich Pollmann, wird die Kultusministerin des Landes Sachsen-Anhalt, Frau Prof. Birgitta Wolff, ein Grußwort sprechen.

Vertreter der Medien sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen!

Hintergrundinformationen zur Konferenz
Wie schnell trocknet ein Körper, ein Stoffpartikel? Welche Veränderungen der Struktur ließen ihn noch schneller trocknen? Welchen mechanischen Spannungen ist er während der Trocknung ausgesetzt? Wird er diese Spannungen aushalten können? Werden im Körper enthaltene aktive Stoffe (z. B. Enzyme, Proteine, Aminosäuren, Vitamine) die Veränderungen von Temperatur und Feuchtigkeit während der Trocknung ohne Schädigung überstehen? Von der Herstellung von Medikamenten, Instantpulvern bis hin zur Gefriertrocknung zur Restaurierung von durch Wassereinwirkung beschädigten Büchern und Papierdokumenten oder die Berechnung der Feuchteverteilung von Feuchttüchern reichen die Fragestellungen der Experten. Verfahrenstechniker der Otto-von-Guericke-Universität gehören zu den weltweit führenden Wissenschaftlern auf dem Gebiet.

Wissenschaftlicher Anspruch und praktischer Wert der Trocknung als verfahrenstechnisches Prinzip führten bereits vor über 30 Jahren zu der Bildung einer weltweiten Community der Trocknungstechnik, die sich auf Initiative von Prof. Arun S. Mujumdar 1978 zum ersten Mal zu einer größeren Konferenz traf, die man International Drying Symposium nannte. Der Erfolg war so groß, dass die Konferenz seitdem in zweijährigem Rhythmus um den Globus wandert, um erstmalig Deutschland und Magdeburg zu erreichen. Somit kommt Magdeburg in eine Reihe mit Städten wie Beijing, Sao Paulo und Montreal sowie mit Urlaubsorten wie die griechische Halbinsel Chalkidiki und die australische Golden Coast.

Mehr Informationen und das ausführliche Tagungsprogramm unter http://www.ids2010.de

Ansprechpartner:
Prof. Dr.-Ing. Evangelos Tsotsas, Institut für Verfahrenstechnik, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391 67-18784, E-Mail: evangelos.tsotsas@ovgu.de

Katharina Vorwerk | idw
Weitere Informationen:
http://www.ids2010.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation
14.08.2018 | Hochschule Bochum

nachricht EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt
13.08.2018 | Universität zu Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics