Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Design Zoom: Experten aus ganz Deutschland beschäftigen sich mit „Farbe in der Stadt“

19.05.2011
HAWK und Stiftung „Lebendige Stadt“ laden zur Standort-Erkundung für den 26. Mai 2011 nach Hildesheim

Die HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim lädt zum 2. Design Zoom der Fakultät Gestaltung. Das Thema des interdisziplinären Austauschforums ist diesmal „Farbe in der Stadt - City Color Coding“. Und weil die nicht im stillen Kämmerlein zu erforschen ist, gehört zum ohnehin besonderen Tagungsformat diesmal eine Standort-Erkundung.

Einen Tag lang, am Donnerstag, 26. Mai 2011, von 10 bis 17 Uhr, reisen zehn anerkannte Experten aus ganz Deutschland mit ihren Gästen zu Fuß und per Shuttle durch Hildesheim. Für den inhaltlichen Austausch landen sie dabei an drei verschiedenen Tagungsorten. Start ist in St. Michaelis, weiter geht es „über die Dächer“ in die Panorama-Lounge in der Schuhstraße, Schlusspunkt ist die HAWK mit ihrem markanten und von Farb-Designern geprägten Neubau am Goschentor.

„City Color Coding“ das klingt exotisch - doch dahinter steht eine praktische Überlegung. Eine Stadt ist mehr als ihre Gebäude, Straßen und Plätze. Eine Stadt hat auch immer mit dem Thema Farbigkeit zu tun. Das Thema Farbe und Farbigkeit in der Architektur wird seit vielen Jahrzehnten genauso konstant wie kontrovers diskutiert und gewinnt aktuell an Bedeutung. Die Stiftung „Lebendige Stadt“ befasst sich daher gemeinsam mit der HAWK Hildesheim mit Fragestellungen der so genannten Farbmasterplanung in Städten und Gemeinden.

Farbe als Element bewusster Gestaltung, als Ankerpunkt der Stadtplanung, ein zukünftiges Element des Stadtmarketings - dieses sind die Perspektiven, zu denen Experten aus Farbforschung, Wohnungsbau, Stadtplanung in Hildesheim zusammenkommen. Dabei geht es in Hildesheim nicht nur um Hildesheim, sondern auch um Theorie und den Stand aktueller Farbplanung und deren Umsetzung.

Die Ergebnisse des zweiten HAWK Design Zoom werden auch dieses Mal wieder in einer Veröffentlichung fixiert: Gemeinsam mit der Stiftung „Lebendige Stadt“ wird eine Publikation in der Auflage von 3.000 Stück für die Fachwelt erarbeitet. Das Layout entsteht natürlich auch an der HAWK - in der Fakultät Gestaltung.

Das Expertenforum startet in der Michaeliskirche mit drei Vorträgen, die untersuchen, warum Kultur ein codiertes System ist. Ein Gang durch die Stadt erschließt erste Möglichkeiten, wie Farbplanung im öffentlichen Raum wirken kann. Das Panorama-Hochhaus bietet den Ort für weiteren Austausch. Mit Blick über die Stadt wird der Stand aktueller Farbleitplanung gezeigt, Materialität und Farbigkeit diskutiert und das HAWK-Institut für International Trendscouting wagt einen Blick in die Zukunft. Die Tour durch die Stadt geht weiter mit einer Busfahrt zum Goschentor. Dort findet der finale Austausch statt.

Veranstalter: HAWK Hildesheim & Stiftung „Lebendige Stadt“
Es gibt nur eine begrenzte Zahl von Plätzen. Weitere Informationen und Anmeldung unter: Farbtagung@design-zoom.de

Die Referenten:

CHECK-IN I SANKT MICHAELIS KIRCHE, MICHAELISPLATZ 2, HILDESHEIM
OPENING
Prof. Dr. G. Enders - Stadtmarketing = Cultural Coding: Die Stadt als
Zeichen system
5 Min. Fragen
Stadtplanung Frankfurt a. M.-
Aktueller Stand der Gesetzgebung zur Farbigkeit
5 Min. Fragen
Dipl.-Ing. S. Fölsch - Farbgestaltung im öffentlichen Wohnungsbau
5 Min. Blickwechsel: Dipl.-Ing. A. Nething
WALK I COFFEE
Dr. Brummer/Warnecke - Städtische Farbleitplanung
5 Min. Fragen
Dipl.-Ing. H. Bäuerle -
Aktueller Status/Forschungsstand zur Materialität von Gebautem
10 Min. Blickwechsel: HAWK, IIT - Zukunftsforschung I Form und Farbigkeit
LUNCH I BRAINFOOD
SHUTTLE
Prof. Dr. Gerlach -
Die Historie der Farbgestaltung von Gebäudefassaden bis 1950
5 Min. Fragen
Prof. Dr. A. Burow - Stadtplanung durch Partizipationsdesign
5 Min. Blickwechsel: Dipl.lng. T. Sehröder
Prof. Dr. A. Büther - Psychologische und physische Wahrnehmung
von Farbe im städtischen Innenraum
5 Min. Fragen
Prof. M. Schlegel, Prof. Dr. S. Foraita -
Farbmasterplanung I Zusammenfassung
DISCUSSION I COFFEE & SNACK

Sabine zu Klampen | idw
Weitere Informationen:
http://www.hawk-hhg.de/gestaltung/102664.php

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil
24.01.2020 | Haus der Technik e.V.

nachricht Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität
22.01.2020 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnellster hochpräziser 3D-Drucker

3D-Drucker, die im Millimeterbereich und größer drucken, finden derzeit Eingang in die unterschiedlichsten industriellen Produktionsprozesse. Viele Anwendungen benötigen jedoch einen präzisen Druck im Mikrometermaßstab und eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein System entwickelt, mit dem sich in bisher noch nicht erreichter Geschwindigkeit hochpräzise, zentimetergroße Objekte mit submikrometergroßen Details drucken lassen. Dieses System präsentieren sie in einem Sonderband der Zeitschrift Advanced Functional Materials. (DOI: 10.1002/adfm.201907795).

Um nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Zuverlässigkeit ihres Aufbaus zu demonstrieren, haben die Forscherinnen und Forscher eine 60 Kubikmillimeter...

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lichtgetriebene Nanomotoren - Erfolgreich gekoppelt

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Warum Gesunde für Kranke so wichtig sind! – Vergleichsstudie geht Fibromyalgie-Syndrom auf den Grund

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kiss and Run: Wie Zellen ihre Bestandteile trennen und recyceln

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics