Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Österreichischer Technologie-Export zur Sicherstellung einer sauberen Luft. AIT & Umweltbundesamt

19.04.2011
Mit dem Ziel, zukünftigen Generationen eine saubere Umwelt zu ermöglichen, entwickeln ExpertInnen des AIT Austrian Institute of Technology modernste IKT-Technologien, um Luft, Wasser, Wetter und viele weitere wichtige Faktoren permanent erfassen und evaluieren zu können.

Auf diese Weise werden gesundheitsgefährdende Luftschadstoffe wie beispielsweise Feinstaub rascher erkannt und entsprechende Maßnahmen zur Reduktion eingeleitet.

In Zusammenarbeit mit dem österreichischen Umweltbundesamt wurde diese AIT-Technologie nun international verfügbar gemacht.

Das AIT Austrian Institute of Technology besitzt langjährige Erfahrung bei der Entwicklung von Technologien zur Analyse unserer Umwelt. Dabei arbeitet es im Bereich Umwelttechnologie seit vielen Jahren erfolgreich mit dem österreichischen Umweltbundesamt zusammen. Die ExpertInnen im AIT Safety & Security Department entwickelten Systeme zur Livemessung von Umwelteinflüssen, die etwa Zusammenhänge zwischen Verkehrsaufkommen und Umweltbelastung aufzeigen und hinsichtlich der Planung zukünftiger Straßen als Entscheidungsgrundlage für ExpertInnen dienen. Darüber hinaus wurde eine Technologie entwickelt, die auf Basis von bestehenden Emissionsdaten aus aktuellen Messungen Umwelt-Szenarios vorberechnen, um daraus Anhaltspunkte für die zukünftige Städte- und Verkehrsplanung abzuleiten.

Das österreichische Umweltbundesamt hilft hier, bei den verschiedenen Stakeholdern das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer Zusammenführung von Umweltdaten zu schaffen. Dadurch sind die AIT-Umweltsysteme heute bereits beinahe österreichweit im Einsatz. „In einfachen Informationen über die Umwelt steckt viel komplexes technisches Know-how, fachliche Expertise und langjährige Erfahrung“, erklärt Umweltbundesamt-Geschäftsführer Georg Rebernig. „Für einen modernen ganzheitlichen Umweltschutz in Europa sind kontinuierliches Umweltmonitoring und Umweltdatenmanagement wesentliche Voraussetzungen.“

Im nächsten Schritt werden die AIT-Umwelttechnologien nun auch international verfügbar gemacht. In Kooperation mit dem Softwareentwicklungspartner InfoLogica in Sofia, wurden die vom österreichischen Umweltbundesamt zur Erfassung und Auswertung von Luftqualitätsdaten verwendeten AIT-Technologien nun an die Bulgarian Executive Environment Agency (ExEA) lizenziert. Dadurch wird die Beurteilung der Bulgarischen Luftgütesituation nach den neuesten EU-Standards ermöglicht und die Datenbasis für das Bulgarische Luftgütemanagement entscheidend verbessert.

Das österreichische Umweltbundesamt und AIT leisten mit dieser Internationalisierungsinitiative einen wichtigen Beitrag für einen nachhaltigen Umweltschutz in einem neuen Mitgliedstaat der Europäischen Union.

Rückfragehinweise:

Mag. (FH) Michael W. Mürling
Marketing and Communications
AIT Austrian Institute of Technology
Safety & Security Department
T +43 (0)50550-4126 | M +43 (0)664 235 17 47
michael.muerling@ait.ac.at | www.ait.ac.at
Mag. Michael H. Hlava
Head of Corporate and Marketing Communications
AIT Austrian Institute of Technology
T +43 (0)50550-4014
michael.hlava@ait.ac.at | www.ait.ac.at
Umweltbundesamt
Mag.a Sabine Enzinger
Öffentlichkeitsarbeit/Public Relations
M:+43-(0)664 966 86 27
T: +43-(0)1-313 04/5488
F: +43-(0)1-313 04/5400
sabine.enzinger@umweltbundesamt.at

Michael Hlava | idw
Weitere Informationen:
http://www.ait.ac.at
http://www.umweltbundesamt.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Hitzewellen im Meer bedrohen Ökosysteme
16.08.2018 | Universität Bern

nachricht Meeresmüll in entlegensten Regionen
13.08.2018 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics