Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Solartankstellen in Berliner Laternenmasten & Öko-Burger in Schule

13.12.2001


Projektagentur "Zukunftsfähiges Berlin" fördert Infrastruktur für Elektroroller in der Berliner Innenstadt und modellhafte vollwertige Pausenverpflegung an Oberschule in "Mitte"

Nur mit öffentlich zugänglichen Steckdosen setzen sich Elektroroller durch

Sie sind geräuscharm, abgasfrei und vom Preis her erschwinglich. Warum setzen sich die leise schnurrenden Elektromotorroller in den Innenstädten nicht durch gegenüber ihren lauten, stinkenden Konkurrenten mit Verbrennungsmotor? Oft scheitert der Umstieg ganz simpel daran, dass gerade Bewohner von innerstädtischen Wohnungen nicht über eine vom Straßenniveau zugänglichen "Tank"-Steckdose verfügen, um den Akku ihres Rollers aufzuladen. Die Firma "solarmove" will deshalb 200 öffentliche Berliner Laternenpfähle mit geringem Kostenaufwand zu Stromtankstellen erweitern. "Getankt" werden soll ausschließlich lizenzierter Öko-Strom, um die Erdatmosphäre nicht zu belasten.


Projektagentur fördert innovative Unternehmen und Projekte

Finanziell gefördert wird dieses europaweit neuartige Vorhaben der Firma "solarmove" von der Projektagentur "Zukunftsfähiges Berlin".
Diese Projektagentur gewährt aus Lottomitteln vielversprechenden Berliner Vorreiter-Projekten eine finanzielle und organisatorische Unterstützung. Im Lenkungsbeirat der Projektagentur sitzen u.a. VertreterInnen aus der Wirtschaft, des Senats und der Agenda-21-Bewegung Berlins. Die geförderten Projekte sollen möglichst konkret und praxisnah für mehr nachhaltige Lebensqualität in der Millionenstadt Berlin sorgen. Nach zwei Jahren kann auf inzwischen 31 bewilligte Projekte verwiesen werden.


Erste Vollwert-Cafeteria an öffentlicher Berliner Schule

In der Herbstrunde der Projektagentur wurde ebenfalls das Ernährungsprojekt "Ökofee" gefördert, das in einer Berliner Schule die erste Vollwert-Cafeteria betreibt. Langfristig soll die hochwertige Pausenversorgung dann von einer Schülerfirma übernommen werden. Hintergrund des Projekts: Ein hoher Prozentsatz der SchülerInnen kommt ohne Frühstück zur Schule und ernährte sich mangels Alternative bislang von Schokoriegeln und Limonade.
Die Projektagentur unterstützt zudem wieder eine Reihe von Bildungsprojekten, die sehr anschaulich erste Schritte aufzeigen, wie das Überleben der Erde gesichert werden kann. Die geförderten Projekte sollen der Richtschnur entsprechen, die die Weltumweltkonferenz in Rio de Janeiro formuliert hat: "Die Menschen sollen ihr Handeln so organisieren, das sie nicht auf Kosten der Natur, nicht auf Kosten anderer Menschen, nicht auf Kosten anderer Regionen und nicht auf Kosten anderer Generationen leben."

Kontakt:

Die "Projektagentur Zukunftsfähiges Berlin" ist angesiedelt beim Berliner "Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung" (IZT). Kontakt: Dr. Edgar Göll (Tel. 030/803088-44 / e.goell@izt.de ) Mehr Infos unter Pressestelle: Barbara Debus (Tel. 030/803088-45 / b.debus@izt.de  )

Barbara Debus | idw
Weitere Informationen:
http:// www.izt.de/projektagentur

Weitere Berichte zu: Elektroroller Projektagentur Solartankstellen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Wenn sich Eichen im doppelten Sinne lohnen
27.02.2020 | Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

nachricht CO2-Spürnase im All
25.02.2020 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wiegende Halme auf der Handwerksmesse München

Talente-Sonderschau: Architekturstudenten der HTWK Leipzig zeigen filigrane Skulptur aus Strohhalmen – dahinter steckt eine Konstruktionsidee für organisch gekrümmte Fassaden

Swaying Straws (Wiegende Halme) heißt die Skulptur, die die zwei Architekturstudenten Fabian Eidner und Theodor Reinhardt von der Hochschule für Technik,...

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten aktuellen Stand der Anwendung des Maschinenlernens bei Forschung an aktiven Materialien

Verfahren des Maschinenlernens haben durch die Verfügbarkeit von enormen Datenmengen in den vergangenen Jahren einen großen Zuwachs an Anwendungen in vielen Gebieten erfahren: vom Klassifizieren von Objekten, über die Analyse von Zeitreihen bis hin zur Kontrolle von Computerspielen und Fahrzeugen. In einem aktuellen Review in der Zeitschrift „Nature Machine Intelligence“ beleuchten Autoren der Universitäten Leipzig und Göteborg den aktuellen Stand der Anwendung und Anwendungsmöglichkeiten des Maschinenlernens im Bereich der Forschung an aktiven Materialien.

Als aktive Materialien bezeichnet man Systeme, die durch die Umwandlung von Energie angetrieben werden. Bestes Beispiel für aktive Materialien sind biologische...

Im Focus: Computersimulationen stellen bildlich dar, wie DNA erkannt wird, um Zellen in Stammzellen umzuwandeln

Forscher des Hubrecht-Instituts (KNAW - Niederlande) und des Max-Planck-Instituts in Münster haben entdeckt, wie ein essentielles Protein bei der Umwandlung von normalen adulten humanen Zellen in Stammzellen zur Aktivierung der genomischen DNA beiträgt. Ihre Ergebnisse werden im „Biophysical Journal“ veröffentlicht.

Die Identität einer Zelle wird dadurch bestimmt, ob die DNA zu einem beliebigen Zeitpunkt „gelesen“ oder „nicht gelesen“ wird. Die Signalisierung in der Zelle,...

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hate Speech bis KI: Online-Forscher_innen aus aller Welt treffen sich zur General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2020 | Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Asteroid in eiserner Rüstung

28.02.2020 | Geowissenschaften

Hate Speech bis KI: Online-Forscher_innen aus aller Welt treffen sich zur General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2020 | Veranstaltungsnachrichten

UV-Licht gegen störenden Unterwasserbewuchs – Innovatives Antifouling-System des IOW jetzt reif für Serienproduktion

28.02.2020 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics