Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sinkendes Volumen im Telefonhandel erwartet

13.02.2002


Internetbasierte Multi-Bank-Marktplätze werden 2002 für Corporate Treasurer an Bedeutung gewinnen

Die meisten Treasury-Abteilungen deutscher Unternehmen werden in diesem Jahr damit beginnen, ihren Geld- und Devisenhandel zunehmend über internetbasierte Multi-Bank-Marktplätze zu leiten, bei denen sie Geschäftsanfragen an mehrere Banken gleichzeitig richten. Zwar werden Transaktionen per Telefon nicht abgeschafft, aber an Volumen entsprechend verlieren. Single-Bank-Marktplätzen werden nur geringe Zukunftschancen eingeräumt. Das hat eine aktuelle Umfrage der KPMG Consulting AG zum Geld- und Devisenhandel via Internet bei 33 deutschen Corporate Treasurern ergeben. Darunter befinden sich zwölf DAX-, 17 MDAX- und ein SMAX- sowie drei nicht börsennotierte Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größenordnungen.

Zwei Drittel der befragten Unternehmen handeln derzeit ausschließlich über Telefon. Jedes fünfte handelt zusätzlich mit einzelnen Banken über eine Single-Bank-Anbindung, und nur 12 Prozent schließen Transaktionen zusätzlich über Multi-Bank-Marktplätze ab. Als häufigste Gründe für die zögerliche Haltung im Hinblick auf den Internethandel werden der Verlust des persönlichen Kontakts zur Bank ("Human Factor") und "zu wenig Geschäft" genannt. Vier von fünf befragten Unternehmen (80 Prozent) wünschen sich, alle Banken, mit denen sie bereits handeln, sowie alle relevanten Geschäftsarten über einen einzigen Marktplatz erreichen zu können.

Der Online-Handel zeigt steigende Tendenz: Obwohl die Marktplätze noch neu und ihre Möglichkeiten relativ unbekannt sind, können sich drei von vier befragten Unternehmen vorstellen, in naher Zukunft Handelsgeschäfte über das Internet abzuwickeln. Sämtliche befragten Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 10 Mrd. Euro wollen die neue Technik noch in diesem Jahr einsetzen; von den Unternehmen mit einem Umsatz von weniger als 10 Mrd. Euro planen zwei von drei im Jahr 2002 den Schritt auf einen Multi-Bank-Marktplatz.

Die Corporate Treasurer versprechen sich davon zwei wesentliche Vorteile: Zwei von drei Befragten - darunter vor allem Unternehmen mit weniger als 1 Mrd. Euro Umsatz - versprechen sich Kosteneinsparungen durch günstigere Quotierungen und eine Optimierung der Geschäftsprozesse. Denn mit dem Telefonhandel ist die zeitintensive und fehleranfällige Mehrfacherfassung der Geschäfte nötig, während beim Handel über Multi-Bank-Marktplätze die einmalige Geschäftserfassung für die gesamte Prozesskette genügt. Hierzu müssen die Marktplatzbetreiber allerdings noch eine wesentliche Voraussetzung schaffen: die Bereitstellung einer einheitlichen Schnittstelle zwischen allen Multibank-Marktplätzen, die die elektronische Weiterleitung eines kontrahierten Geschäfts aus dem internetbasierten Handelssystem in das jeweilige Treasury Management System ermöglichen.

Marita Reuter | KPMG [Press Office]

Weitere Berichte zu: Corporate Multi-Bank-Marktplatz Telefonhandel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Grundlagen der Blockchain-Technologie in der Energiewirtschaft
27.07.2018 | Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.

nachricht Studie zu Werkstoffprüfung: Schäden in nichtmagnetischem Stahl mit Magnetismus aufspüren
23.07.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics