Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Über den Wolken wird die Freiheit nicht grenzenlos sein

12.12.2006
Arbeitssoziologen der TU Chemnitz untersuchen den Strukturwandel der Arbeit von Piloten und Flugbegleitern

Vorbei sind die Zeiten, als sehnsüchtig in den Himmel geschaut wurde, wenn ein Flugzeug dort seine Bahn zog. Heute scheint ein Flug für jeden erschwinglich und in der Tat eine große Freiheit über den Wolken zu herrschen. Dennoch bleibt bei manchem ein ungutes Gefühl: Fliegen für wenige Euro - geht das überhaupt? Die Chemnitzer Arbeitssoziologen der Professur Industrie- und Techniksoziologie der TU Chemnitz gehen dieser Frage im Projekt "Multiple Entgrenzung der Arbeit des Flugpersonals im kommerziellen Luftverkehr" nach, das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert wird.

Die Chemnitzer Wissenschaftler untersuchen insbesondere, wie sich die Arbeits- und Berufsbedingungen von Piloten und Flugbegleitern angesichts des dramatischen Strukturwandels der Luftverkehrsindustrie verändern. Dank der großen Kooperationsbereitschaft der beteiligten Airlines können die Forscher das Personal auch an ihren Arbeitsplätzen beobachten - sei es im Cockpit einer Boeing 737 oder eines Airbus A 320. Das damit meist auch kurze Aufenthalte z.B. auf Kreta oder eineinhalb Tage in Bangkok verbunden sind, ist für die Forscher wichtig: "Denn nur so erfahren wir unmittelbar, wie belastend ein solch arhythmischer Lebensstil ist und wie anstrengend es für Piloten ist, Aufmerksamkeit und Reaktionsvermögen aufrechtzuerhalten, wenn über Stunden der Autopilot die Routinearbeit übernimmt", berichtet Prof. G. Günter Voß. Beobachtet wird auch, was es für Flugbegleiter bedeutet, freundlich zu verärgerten Passagieren zu sein oder die Sicherheitsinstruktionen an Bord bei aller Routine immer wieder aufmerksam vorzuführen und dabei ständig zu lächeln.

Bei ihrer Forschung unterscheiden die Arbeitssoziologen systematisch zwischen den so genannten "Billigfliegern", alteingesessenen Luftfahrtunternehmen und der Geschäftsfliegerei sowie zwischen Passagierflug und Luft-Cargo. Insgesamt werden 60 Intensivinterviews mit Piloten, Flugbegleitern, aber auch mit Vertretern des Flugbetriebsmanagements und der Geschäftsführungen der Airlines von je etwa zweistündiger Dauer zu folgenden Themengebieten geführt: Wie verändert sich das Luftverkehrssystem im Ganzen und welche Entwicklungen sind demnächst zu erwarten? Welche Rolle spielt die Technologie und welche der Mensch? Haben sich die Passagiere verändert und was bedeutet das für den Umgang mit ihnen?

Erste Ergebnisse wurden auf dem Weltsoziologiekongress in Durban (Südafrika) vorgestellt. "So lassen sich aus arbeitssoziologischer Perspektive bereits Hinweise darauf finden, dass Strukturen und Regulierungen in der Luftfahrt, wie Arbeitszeiten bereits stark aufgebrochen oder verschoben sind", sagt der Projektverantwortliche Dr. Ingo Matuschek. In soziologischer Fachsprache handelt es sich dabei um die "Entgrenzung von Arbeit". Insgesamt deutet es auf einen tiefgreifenden Wandel für Berufe und Branche hin, mit dem sich bisher nur wenig systematisch auseinandergesetzt wurde. Auch wenn Kabine und Cockpit heute aus betriebswirtschaftlicher Perspektive als Profit-Center angesehen werden, treibt dies die Entgrenzung voran: Losverkäufe durch Flugbegleiter oder Werbedurchsagen der Piloten sind ganz neue und unvermutete Aufgaben - und die Reihe ließe sich fortsetzen.

"Aktuell steigen wir mit unserer Untersuchung gerade von der innerdeutschen Fliegerei und den Mittelstrecken auf die Langstreckenflüge um. Im Frühjahr werden wir uns dann der Geschäftsfliegerei und dem Luft-Cargo widmen", umreißt Matuschek die nächsten Schritte der Wissenschaftler. Bis der Endbericht im Jahr 2008 vorliegt bleibt also noch genug Zeit für Interviews und Auswertungen. Die Ergebnisse werden neben den beteiligten Airlines vor allem der Berufsvereinigung Cockpit, dem Berufsverband KabineKlar e.V. und der Gewerkschaft Ufo e.V. zur Verfügung gestellt. Diese erhoffen sich durch eine fremde, objektive Untersuchung der Arbeits- und Berufsbedingungen nicht nur einen Perspektivenvergleich, sondern auch einen arbeitssoziologischen Blick auf alltägliche Arbeitspraktiken.

Das Projekt im Internet: http://www.tu-chemnitz.de/phil/soziologie/voss/start.htm

Weitere Informationen erteilt der Projektverantwortliche Dr. Ingo Matuschek, Telefon (03 71) 5 31 - 31 287, E-Mail ingo.matuschek@phil.tu-chemnitz.de

(Autorin: Nicole Leithold)

Mario Steinebach | Technische Universität Chemnitz
Weitere Informationen:
http://www.tu-chemnitz.de
http://www.tu-chemnitz.de/phil/soziologie/voss/start.htm

Weitere Berichte zu: Airline Arbeitssoziologe Cockpit Entgrenzung Flugbegleiter Pilot

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wenn das Smartphone zur Schuldenfalle wird
15.10.2018 | Justus-Liebig-Universität Gießen

nachricht Atomare Verunreinigung ähnlich wie bei Edelsteinen dient als Quanten-Informationsspeicher
01.10.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Multiresistente Keime aus Abwasser filtern

16.10.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Pilz schlägt sich mit eigenen Waffen

16.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics