Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BIBB präsentiert gute Beispiele regionaler Kooperationen für Ausbildungsplätze in den neuen Ländern

06.02.2002


Die neuen Länder sind nicht nur findig und kreativ, wenn es um neue Ideen zur Erhöhung des Lehrstellenangebots geht - sie setzen sie auch mit Erfolg in die Praxis um: Ein vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im vergangenen Jahr ausgeschriebener Wettbewerb um erprobte Konzepte und innovative Ideen für lokale und regionale Kooperationen zur Sicherung und Ausweitung des betrieblichen Ausbildungsplatzangebots liefert dafür eine Vielzahl von guten Beispielen. Die Konzepte und Ideen zeigen zum einen, dass es neben den betrieblichen Initiativen vor allem Netzwerke von z.T. sehr unterschiedlichen Partnern sind, in denen regionale Ausbildungsmöglichkeiten und -erfordernisse erkannt und kreativ in Ausbildungskonzepte umgesetzt werden. Zum anderen machen sie deutlich, dass bei der Suche nach praktikablen neuen Ausbildungswegen auch der Berufsorientierung und Berufsvorbereitung von Jugendlichen ein wichtiger Stellenwert zuerkannt wird: Die so gegebenen Impulse für die Wahl des "passenden" und in der Region benötigten Berufs können dazu beitragen, das vorhandene Lehrstellenangebot auszuschöpfen und der Region den Nachwuchs zu sichern, den sie für ihre wirtschaftliche Entwicklung benötigt.

Damit diese Beispiele Schule machen und auch für die Lösung von Ausbildungsproblemen in weiteren Regionen genutzt werden können, hat das BIBB die zum Wettbewerb eingereichten Beiträge in einem Sammelband dokumentiert und veröffentlicht. Unter dem Titel "Regionale Kooperation für Ausbildungsplätze: Good-Practice in den neuen Ländern 2001" werden insgesamt 71 Initiativen aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen vorgestellt - "Good-Practice-Beispiele" u.a. für

  • standort- und berufsbezogene Kooperationen
  • Kooperationen in Wirtschaftsbereichen (Handwerk; Öffentlicher Dienst)
  • die Ausbildung in Berufen der Freizeitwirtschaft (Sport und Fitness; Freizeit und Wellness)
  • die Ausbildung in IT- und IT-verwandten Berufen
  • die Ausbildung zum Mechatroniker
  • externes Ausbildungsmanagement
  • Angebote vor und nach der Ausbildung (Berufsinformationen; Wege in die Ausbildung)
  • die Förderung von benachteiligten Jugendlichen.

Der vom BIBB ausgeschriebene Wettbewerb war wesentlicher Bestandteil der vielfältigen Aktivitäten zur Umsetzung ausbildungspolitischer Zielsetzungen im Rahmen des Bündnisses für Arbeit, Ausbildung und Wettbewerbsfähigkeit, insbesondere des Vorhabens "Regionalberatung zur Sicherung und Weiterentwicklung des Ausbildungsplatzangebots in den neuen Ländern", das vom BIBB im Auftrag und mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchgeführt wird.

Von den eingereichten Beiträgen wurden Ende letzten Jahres 25 Initiativen prämiert. Die mit Preisen bedachten Wettbewerbsbeiträge sind im Internet unter www.regiokom.de abrufbar, dem Informations- und Servicenetz des Projekts "Regionalberatung Ost".

Die vom BIBB herausgegebene Veröffentlichung " Regionale Kooperation für Ausbildungsplätze: Good-Practice in den neuen Ländern 2001" ist zum Preis von Euro 14,80 zu beziehen beim W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG, Postfach 10 06 33, 33506 Bielefeld, Tel. 0521/911 01-11, Fax: 0521/911 01-19, E-Mail: service@wbv.de

Dr. Ilona Zeuch-Wiese | idw
Weitere Informationen:
http://www.regiokom.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Mikroplastik in Kosmetik
16.11.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Laterale Hemmung hält ähnliche Erinnerungen auseinander
02.11.2018 | Institute of Science and Technology Austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart

16.11.2018 | Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mikroplastik in Kosmetik

16.11.2018 | Studien Analysen

Neue Materialien – Wie Polymerpelze selbstorganisiert wachsen

16.11.2018 | Materialwissenschaften

Anomale Kristalle: ein Schlüssel zu atomaren Strukturen von Schmelzen im Erdinneren

16.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics