Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Studie zum Thema Männer und Kinderwunsch erschienen.

11.05.2006


Aktuell zur Diskussion um Familienleben in Deutschland und Erziehungsurlaub für Männer ist beim VS Verlag für Sozialwissenschaften ein Forschungsbericht von Jan Eckhard und Thomas Klein (Institut für Soziologie der Universität Heidelberg) erschienen, der den Fokus auf den Kinderwunsch von Männern richtet: "Männer, Kinderwunsch und generatives Verhalten".



Auf der Basis des Familiensurvey - dem Herzstück der 1986 begonnenen Umfragegestützten Familienforschung des Deutschen Jugendinstituts (DJI), werten die Autoren aus inwieweit sich der Kinderwunsch bei den Geschlechtern unterscheidet und fokussieren den Kinderwunsch bei Männern.



Bislang gab es kaum empirische Untersuchungen über die geschlechtsunterschiedlichen Erwartungen und relevanten Rahmenbedingungen im Entscheidungsprozess um die Geburt eines Kindes.

Die Notwendigkeit einer solchen Untersuchung ergibt sich durch eine stärkere Bildungs- und Erwerbspartizipation der Frauen und durch die gestiegene Trennungshäufigkeit von Partnerschaften. Das theoretische Modell, das von einem grundsätzlichen Konsens hinsichtlich des Kinderwunsches und arbeitsteiliger Spezialisierung der Eltern ausgeht, wird immer unzeitgemäßer. Vor dem Hintergrund der Überlegung, dass dem Wunsch nach Kindern individuelle Interessen von Frauen und Männern zu Grunde liegen, werden in " Männer, Kinderwunsch und generatives Verhalten" diese Kernfragen untersucht:

- Wie unterscheiden sich Männer und Frauen im Hinblick auf den Kinderwunsch?

- Werden mögliche Beweg- und Hinderungsgründe der Entscheidung zur Geburt eines Kindes von Männern und Frauen unterschiedlich wahrgenommen und sind diese geschlechtsspezifischen Wahrnehmungen von unterschiedlichen Voraussetzungen abhängig?

- Sind für die Realisierung von Kinderwünschen bei Männern und Frauen unterschiedliche oder ähnliche Beweg- oder Hinderungsgründe ausschlaggebend?

Der vorliegende Band präsentiert handfeste Untersuchungsergebnisse zu diesen Fragen und ist Pflichtlektüre für alle, die sich mit Familienpolitik befassen.
Im Buchhandel erhältlich. ISBN: 3-531-15096-0, EUR 28,90

Ein wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutschen Jugendinstituts hat sich dem Thema "Super Nanny" und "Supermamas" gewidmet die im Privatfernsehen heftige Diskussionen bei Eltern, Pädagogen, Wissenschaftlern und Politikern provozierten: Ist diese Art Elternberatung sinnvoll oder liefert sie hilflose Familien dem Voyeurismus aus?
Unter dem Titel "Helfen "Super Nanny" und Co.? Ratlose Eltern - Herausforderung für die Elternbildung" (Beltz Verlag 2006, 17,90 €) haben Klaus Wahl und Katja Hees ein Buch herausgegegeben, das auf wissenschaftlicher Basis allgemeinverständliche Antworten und Grundlagen für die Modernisierung von Elternbildung und -beratung liefert.

Andrea Macion | idw
Weitere Informationen:
http://www.dji.de

Weitere Berichte zu: Elternbildung Jugendinstitut Kinderwunsch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Grundlagen der Blockchain-Technologie in der Energiewirtschaft
27.07.2018 | Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.

nachricht Studie zu Werkstoffprüfung: Schäden in nichtmagnetischem Stahl mit Magnetismus aufspüren
23.07.2018 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics