Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unterstützung bei Antragstellung zum „Bekannten Versender“

22.11.2012
Um die Lieferwege lückenlos zu dokumentieren und damit Sicherheitsrisiken zu verringern, hat das Luftfahrtbundesamt (LBA) mit Wirkung zum 25. März 2013 eine Änderung der Bestimmungen für die Luftfracht in Passagierflugzeugen vorgenommen. Unternehmen müssen sich neu überprüfen lassen und vom LBA den Status eines „Bekannten Versenders“ erhalten.

Bislang konnten sie durch das Unterzeichnen einer entsprechenden Sicherheitserklärung einfach, schnell und unkompliziert Produkte per Luftfracht versenden, ohne dass gesonderte Sicherheitskontrollen erforderlich waren.

Lassen Unternehmen die Frist verstreichen und sind dann nicht validiert, müssen sie zukünftig für ihre jeweilige Luftfracht gesonderte Sicherheitsprüfungen durchlaufen, was zu erhöhten Frachtkosten und Lieferverzögerungen führen wird.

Die Forschungsgruppe „Sichere Objektidentität“ der Technischen Hochschule Wildau unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Frank Gillert unterstützt durch individuelle Beratung und Workshops Unternehmen in der Hauptstadtregion bei der Beantragung auf Zulassung zum „Bekannten Versender“ bis hin zur Abgabe des erforderlichen Sicherheitsprogramms. Gegebenenfalls berät sie auch Interessenten bei einer parallelen Antragstellung beim zuständigen Hauptzollamt zum „Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (AEO)“.

Die nächsten Workshops finden am 27. November 2012 und am 15. Januar 2013 jeweils von 10.00 bis 14.00 Uhr statt (Anmeldungen unter Tel. 03375/508-235 oder per E-Mail twzev@twz-ev.org).
Weitere Informationen zum Thema und zu den Workshops unter:
http://www.twz-ev.org

Zum Hintergrund:
80 Prozent der Luftfracht wird mit Passagierflugzeugen transportiert. Umso wichtiger ist es, die Sicherheit aller Luftverkehrsteilnehmer zu prüfen und somit zu gewährleisten. Den meisten deutschen Unternehmen ist die Änderung der Bestimmungen des LBA offenbar – noch – nicht ausreichend bekannt. Denn von knapp 65.000 Unternehmen legten bisher gerade einmal 1.015 Betriebsstätten bearbeitungsfähige Sicherheitsprogramme beim LBA zum Bekannten Versender vor. Die Zeit drängt!

Bernd Schlütter | idw
Weitere Informationen:
http://www.twz-ev.org
http://www.th-wildau.de/autoidrfid/autoid-rfid0.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Magnetfeldmessungen mit höchster Genauigkeit: Internationale Forschungen werden in Mainz vorgestellt
07.08.2019 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Exzellentes Projektmanagement durch Zertifizierung und digitales Training
07.08.2019 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die verschränkte Zeit der Quantengravitation

Die Theorien der Quantenmechanik und der Gravitation sind dafür bekannt, trotz der Bemühungen unzähliger PhysikerInnen in den letzten 50 Jahren, miteinander inkompatibel zu sein. Vor kurzem ist es jedoch einem internationalen Forschungsteam von PhysikerInnen der Universität Wien, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sowie der Universität Queensland (AUS) und dem Stevens Institute of Technology (USA) gelungen, wichtige Bestandteile der beiden Theorien, die den Verlauf der Zeit beschreiben, zu verbinden. Sie fanden heraus, dass die zeitliche Abfolge von Ereignissen echte Quanteneigenschaften aufweisen kann.

Der allgemeinen Relativitätstheorie zufolge verlangsamt die Anwesenheit eines schweren Körpers die Zeit. Das bedeutet, dass eine Uhr in der Nähe eines schweren...

Im Focus: Quantencomputer sollen tragbar werden

Infineon Austria forscht gemeinsam mit der Universität Innsbruck, der ETH Zürich und Interactive Fully Electrical Vehicles SRL an konkreten Fragestellungen zum kommerziellen Einsatz von Quantencomputern. Mit neuen Innovationen im Design und in der Fertigung wollen die Partner aus Hochschulen und Industrie leistbare Bauelemente für Quantencomputer entwickeln.

Ionenfallen haben sich als sehr erfolgreiche Technologie für die Kontrolle und Manipulation von Quantenteilchen erwiesen. Sie bilden heute das Herzstück der...

Im Focus: Quantum computers to become portable

Together with the University of Innsbruck, the ETH Zurich and Interactive Fully Electrical Vehicles SRL, Infineon Austria is researching specific questions on the commercial use of quantum computers. With new innovations in design and manufacturing, the partners from universities and industry want to develop affordable components for quantum computers.

Ion traps have proven to be a very successful technology for the control and manipulation of quantum particles. Today, they form the heart of the first...

Im Focus: Towards an 'orrery' for quantum gauge theory

Experimental progress towards engineering quantized gauge fields coupled to ultracold matter promises a versatile platform to tackle problems ranging from condensed-matter to high-energy physics

The interaction between fields and matter is a recurring theme throughout physics. Classical cases such as the trajectories of one celestial body moving in the...

Im Focus: "Qutrit": Komplexe Quantenteleportation erstmals gelungen

Wissenschaftlern der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Universität Wien ist es gemeinsam mit chinesischen Forschern erstmals gelungen, dreidimensionale Quantenzustände zu übertragen. Höherdimensionale Teleportation könnte eine wichtige Rolle in künftigen Quantencomputern spielen.

Was bislang nur eine theoretische Möglichkeit war, haben Forscher der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und der Universität Wien nun erstmals...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

GAIN 2019: Das größte Netzwerktreffen deutscher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler startet in den USA

22.08.2019 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz auf der MS Wissenschaft

22.08.2019 | Veranstaltungen

Informatik-Tagung vom 26. bis 30. August 2019 in Aachen

21.08.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

GAIN 2019: Das größte Netzwerktreffen deutscher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler startet in den USA

22.08.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Künstliche Intelligenz auf der MS Wissenschaft

22.08.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Experiment HADES simuliert die Kollision und das Verschmelzen von Sternen: 800 Milliarden Grad in der kosmischen Küche

22.08.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics