Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TU Berlin auf der InnoTrans 2012

07.09.2012
TU-Projekte auf der Fachmesse für Verkehrstechnik vom 18. bis 21. September

Die TU Berlin ist auf der diesjährigen Internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik, innovative Komponenten, Fahrzeuge und Systeme (InnoTrans) vom 18. bis 21. September vertreten – unter anderem werden moderne Fahrgastinformationssysteme für den öffentlichen Verkehr, das Modell eines neuen Containerwagens und eine autonom arbeitende Überwachungseinheit für Güterwagen präsentiert.

Außerdem werden Projekte zur Erhöhung der Fertigungs- und Arbeitsgenauigkeit von Werkzeugmaschinen und zur Entwicklung von Werkzeugen beziehungsweise Verfahren für die Mikroproduktionstechnik sowie der neue weiterbildende Masterstudiengang „Energieeffiziente und urbane Verkehrssysteme“ vorgestellt.

Journalistinnen und Journalisten sind herzlich willkommen:

Zeit: 18. bis 21. September, 18 bis 21 Uhr
Ort: Messe Berlin GmbH, Messedamm 22, 14055 Berlin, Halle 3.2, Stand 206

Bitte beachten Sie, dass eine Akkreditierung notwendig ist:
http://www.innotrans.de/Presse/Akkreditierung/

myBus vom Gründerzentrum der TU Berlin
„myBus“ ist ein junges Unternehmen, das moderne Fahrgastinformationssysteme für den öffentlichen Personennah- und Regionalverkehr anbietet. Dazu gehören Fahrgastanzeigen in Fahrzeugen und Haltestellen so wie Apps zur Routensuche im ÖPNV genauso wie webbasierte Anwendungen zum Flottenmanagement für Verkehrsbetriebe. Es werden Hard- und Softwareprodukte zur Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Verkehrs präsentiert.

Instandhaltung von Güterwagen
Das Fachgebiet Schienenfahrzeuge der TU Berlin und sechs namhafte Industriepartner haben eine autonom arbeitende Überwachungseinheit für Güterwagen wie auch eine Software zur Messdatenauswertung und Anbindung an ein Instandhaltungsplanungssystem entwickelt. Dieses System wird auf dem Stand der TU Berlin an einem Radsatz mit Achslagern präsentiert.
EU-Forschungsprojekt „VEL-Wagon“
Das Forschungsprojekt „Versatile, Efficient and Longer Wagon for European Transportation“ (VEL-Wagon) präsentiert das Modell eines neuen Containertragwagens im Maßstab von 1:20. Dieser vierachsige Drehgestellwagen ist darauf ausgelegt, verschiedene Kombinationen von ISO- und Binnencontainern sowie Wechselbrücken mit möglichst geringem Nutzlängenverlust zu transportieren.
Innovative Maschinenkonzepte und Fertigungsprozesse
Das Fachgebiet Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik stellt seine Forschung vor. Dazu gehören die Optimierung von Fertigungsprozessketten, die Entwicklung innovativer Werkzeugmaschinenkomponenten und -systeme, die ganzheitliche Analyse von dynamischem und thermischem Maschinenverhalten und die Entwicklung neuer Werkzeuge und Verfahren für die Mikroproduktionstechnik.
Masterstudiengang „Energieeffiziente und urbane Verkehrssysteme“
Ab dem Wintersemester 2012/13 bietet die TU Berlin auf dem TU-Campus EUREF in Berlin-Schöneberg einen praxis- und forschungsorientierten weiterbildenden Masterstudiengang „Energieeffiziente urbane Verkehrssysteme“ (M.Sc.) an. Das Curriculum ist auf die Herausforderungen ausgerichtet, die beim Umbau unseres Energiesystems aufkommen. Der interdisziplinäre Studiengang integriert die technischen Anforderungen und Bedingungen an Fahrzeuge und Verkehrsmittel zur Gestaltung und Abwicklung des energieeffizienten urbanen Verkehrs.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Dr. Thorsten Knoll, TU Berlin Science Marketing, Tel.: 030/44 72 02 55, E-Mail: knoll@tubs.de

Stefanie Terp | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht DYNAFLEX® auf der e-World 2020
23.01.2020 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Das neue Jahrzehnt steht für Digital Experience, personalisierte Weiterbildung und Einsatz von KI im Unternehmen
16.01.2020 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnellster hochpräziser 3D-Drucker

3D-Drucker, die im Millimeterbereich und größer drucken, finden derzeit Eingang in die unterschiedlichsten industriellen Produktionsprozesse. Viele Anwendungen benötigen jedoch einen präzisen Druck im Mikrometermaßstab und eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit. Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein System entwickelt, mit dem sich in bisher noch nicht erreichter Geschwindigkeit hochpräzise, zentimetergroße Objekte mit submikrometergroßen Details drucken lassen. Dieses System präsentieren sie in einem Sonderband der Zeitschrift Advanced Functional Materials. (DOI: 10.1002/adfm.201907795).

Um nicht nur die Geschwindigkeit, sondern auch die Zuverlässigkeit ihres Aufbaus zu demonstrieren, haben die Forscherinnen und Forscher eine 60 Kubikmillimeter...

Im Focus: Wie man ein Bild von einem Lichtpuls macht

Um die Form von Lichtpulsen zu messen, brauchte man bisher komplizierte Messanlagen. Ein Team von MPI Garching, LMU München und TU Wien schafft das nun viel einfacher.

Mit modernen Lasern lassen sich heute extrem kurze Lichtpulse erzeugen, mit denen man dann Materialien untersuchen oder sogar medizinische Diagnosen erstellen...

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lichtgetriebene Nanomotoren - Erfolgreich gekoppelt

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Warum Gesunde für Kranke so wichtig sind! – Vergleichsstudie geht Fibromyalgie-Syndrom auf den Grund

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kiss and Run: Wie Zellen ihre Bestandteile trennen und recyceln

28.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics