Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Positive Signale auf der ersten LASER World of PHOTONICS-Messe in Mumbai, Indien

25.09.2012
Optische Technologien sind zunehmend gefragt in Indien. In diesen wachsenden Markt hat sich die LASER World of PHOTONICS INDIA als neue internationale Fachmesse mit 127 Ausstellern erfolgreich eingebracht. Bei der Premiere im September war der German Pavilion mit 15 Ausstellern dabei.
Im wichtigsten indischen Ballungszentrum für Photonik, der 18-Millionen-Metropole Mumbai, wurde die nun jährlich stattfindende Fachmesse für Lasertechnologien von der Messe München International erstmals ausgerichtet und löste damit einen Besucherstrom von 2688 potentiellen Anwendern, Wissenschaftlern und Distributoren aus, der sich auf drei Messetage verteilte.

Die Fachbesucher konnten sich im Bombay Exhibition Centre von den Chancen neuester Photonik- und Laser-Technologien überzeugen, deren Einsatz mehr globale Wettbewerbsfähigkeit und Effizienz verspricht für indische Wachstumsbranchen, wie die Automobilindustrie, die Luft- und Raumfahrttechnik oder die Schmuck- und Textilindustrie.
Angesichts dessen, dass die Optik-Industrie trotz ihres großen Potentials in Indien bisher eine eher nachrangige Rolle spielt, wurden im begleitenden Seminarprogramm zunächst Grundlagen zur Anwendung von Lasertechnologien vermittelt und Lösungen mit internationalen Experten diskutiert. Aufgrund der starken Nachfrage soll das Tagungsangebot für 2013 erweitert werden – auch mit Augenmerk auf den interdisziplinären Austausch und die hohe Ausprägung des wissenschaftlichen Sektors in Indien.

Neben dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderten German Pavilion, der einen professionellen und einladenden Eindruck machte, gab es Cluster aus China, Japan und Litauen. Das erfolgreich vom Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der deutschen Wirtschaft (AUMA) sowie der IMAG umgesetzte Konzept des Deutschen Gemeinschaftsstandes konnte als Türöffner zum indischen Markt genutzt werden. Auch bot die Einladung des deutschen Generalkonsuls Michael Siebert in die einzigartige Atmosphäre des Hotels „The Leela Kempinski“ eine gute Gelegenheit für neue Impulse.

Optimismus tanken konnten die deutschen Aussteller und äußerten sich deshalb lobend: „Die Messe war ein Erfolg, nächstes Jahr sind wir wieder dabei.“„Hier trifft man nicht nur die potentiellen Abnehmer aus ganz Indien, sondern auch aus Singapur.“ „Wenn man den Zugang findet, kann man viel bewegen.“ Insgesamt wurden die Fachbesucher von den deutschen Ausstellern als überwiegend gut vorbereitet eingestuft, so dass die Chancen auf eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung positiv eingeschätzt wurden.

Als treibende Kraft für Optische Technologien positionierten sich diese Aussteller auf dem etwa 200 qm großen deutschen Gemeinschaftsstand mit ihren innovativen Produkten:

CEC Cutting Edge Coating GmbH, Docter Optics GmbH, Jenoptik Automatisierungs GmbH, LASOS Lasertechnik GmbH, NTG Neue Technologien GmbH & Co., Omicron Laserage Laserprodukte GmbH, OSRAM Opto Semiconductors GmbH, RAYLASE AG, Reis Robotics, RGB Lasersysteme GmbH, Satisloh GmbH, S&R Optic GmbH, SCANLAB AG, Vitron Spezialwerkstoffe GmbH.

Die LASER World of PHOTONICS INDIA wurde von der Messe München International India (MMI) organisiert. Unterstützt wurde sie von der Optical Society of India (OSI), India Laser Association (ILA), Photonics Society of India (PSI), OptecNet Deutschland, SPECTARIS und der Optical Society (OSA). Die Messe findet nächstes Jahr vom 12.11. bis 14.11.2013 in Mumbai statt. Parallel dazu wird die MMI die Intersolar India und die analytica Anacon India dort ausrichten.

OptecNet Deutschland e.V. ist der Zusammenschluss der neun regionalen Kompetenznetze Optische Technologien HansePhotonik, OpTecBB, PhotonicNet, OpTech-Net, PhotonAix, OptoNet, Optence, Photonics BW sowie bayern photonics und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Die Kompetenznetze vereinen bundesweit rund 500 Mitglieder aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Beratung und Finanzen. Das gemeinsame Ziel ist die nachhaltige Weiterentwicklung der Optischen Technologien in Deutschland.
Kontakt:
OptecNet Deutschland e.V.
Kompetenznetze Optische Technologien
Iris von Borcke
Tel.: +49-(0)451-3909-213
E-Mail: vonborcke@optecnet.de
Weitere Informationen:

http://www.optecnet.de/leistungen/laser-word-of-photonics-mumbai-indien/ - Bildergalerie zum German Pavilion

http://www.world-of-photonics.net/en/laser-india/start

http://www.laser-india.german-pavilion.com

Iris von Borcke | idw
Weitere Informationen:
http://wwww.optecnet.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fingerprint-Spektroskopie in einer Millisekunde
24.06.2019 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Fraunhofer IDMT zeigt akustische Qualitätskontrolle auf der Fachmesse für Messtechnik »Sensor + Test 2019«
21.06.2019 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einzelne Atome im Visier

Mit der NMR-Spektroskopie ist es in den letzten Jahrzehnten möglich geworden, die räumliche Struktur von chemischen und biochemischen Moleküle zu erfassen. ETH-Forschende haben nun einen Weg gefunden, wie man dieses Messprinzip auf einzelne Atome anwenden kann.

Die Kernspinresonanz-Spektroskopie – kurz NMR-Spektroskopie – ist eine der wichtigsten physikalisch-chemischen Untersuchungsmethoden. Damit lässt sich...

Im Focus: Partielle Mondfinsternis am 16./17. Juli 2019

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) und des Hauses der Astronomie in Heidelberg - Wie im letzten Jahr findet auch 2019 eine in den späten Abendstunden in einer lauen Sommernacht gut zu beobachtende Mondfinsternis statt, und zwar in der Nacht vom 16. auf den 17. Juli. Die Finsternis ist zwar nur partiell - der Mond tritt also nicht vollständig in den Erdschatten ein - es ist aber für die nächsten Jahre die einzige gut sichtbare Mondfinsternis im deutschen Sprachraum.

Am Dienstagabend, den 16. Juli, wird ein kosmisches Schauspiel zu sehen sein: Der Vollmond taucht zu einem großen Teil in den Schatten der Erde ein, es findet...

Im Focus: Fraunhofer IDMT zeigt akustische Qualitätskontrolle auf der Fachmesse für Messtechnik »Sensor + Test 2019«

Das Ilmenauer Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT präsentiert vom 25. bis 27. Juni 2019 am Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft (Stand 5-248) seine neue Lösung zur berührungslosen, akustischen Qualitätskontrolle von Werkstücken und Bauteilen. Da die Prüfung zerstörungsfrei funktioniert, kann teurer Prüfschrott vermieden werden. Das Prüfverfahren wird derzeit gemeinsam mit verschiedenen Industriepartnern im praktischen Einsatz erfolgreich getestet und hat das Technology Readiness Level (TRL) 6 erreicht.

Maschinenausfälle, Fertigungsfehler und teuren Prüfschrott reduzieren

Im Focus: Fraunhofer IDMT demonstrates its method for acoustic quality inspection at »Sensor+Test 2019« in Nürnberg

From June 25th to 27th 2019, the Fraunhofer Institute for Digital Media Technology IDMT in Ilmenau (Germany) will be presenting a new solution for acoustic quality inspection allowing contact-free, non-destructive testing of manufactured parts and components. The method which has reached Technology Readiness Level 6 already, is currently being successfully tested in practical use together with a number of industrial partners.

Reducing machine downtime, manufacturing defects, and excessive scrap

Im Focus: Erfolgreiche Praxiserprobung: Bidirektionale Sensorik optimiert das Laserauftragschweißen

Die Qualität generativ gefertigter Bauteile steht und fällt nicht nur mit dem Fertigungsverfahren, sondern auch mit der Inline-Prozessregelung. Die Prozessregelung sorgt für einen sicheren Beschichtungsprozess, denn Abweichungen von der Soll-Geometrie werden sofort erkannt. Wie gut das mit einer bidirektionalen Sensorik bereits beim Laserauftragschweißen im Zusammenspiel mit einer kommerziellen Optik gelingt, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT auf der LASER World of PHOTONICS 2019 auf dem Messestand A2.431.

Das Fraunhofer ILT entwickelt optische Sensorik seit rund 10 Jahren gezielt für die Fertigungsmesstechnik. Dabei hat sich insbesondere die Sensorik mit der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

17. Internationale Conference on Carbon Dioxide Utilization in Aachen

25.06.2019 | Veranstaltungen

Meeresleuchten, Klimawandel, Küstenmeere Afrikas – Spannende Vielfalt bei „Warnemünder Abenden 2019“

24.06.2019 | Veranstaltungen

Plastik: Mehr Kreislauf gegen die Krise gefordert

21.06.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Einzelne Atome im Visier

25.06.2019 | Physik Astronomie

Clever Chillen mit weniger Kältemittel: Neue Blue e Chiller von 11 bis 25 kW

25.06.2019 | Energie und Elektrotechnik

Neuer Therapieansatz fördert die Reparatur von Blutgefässen nach einem Hirnschlag

25.06.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics