Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Maximize your building efficiency

26.02.2010
Building-Technologies-Division von Siemens präsentiert Smart Grid als Zukunftsvision

Die E-Mobility wird im künftigen intelligenten Stromnetz – Smart Grid – eine tragende Rolle spielen. Auf der Light+Building, der internationale Weltleitmesse für Architektur und Technik in Frankfurt am Main (11. bis 16. April 2010), zeigt die Siemens-Division Building Technologies erstmals die gewerkeübergreifende Vernetzung von Gebäudeautomationssystemen, Energieversorgung, Energieverteilung und effizienter Beleuchtung als Gesamtkonzept. In diesen Verbund soll in Zukunft über ein intelligentes Stromnetz auch das Elektroauto integriert werden.


Mit Beginn des neuen Geschäftsjahres im Oktober 2009 hat die Siemens-Division Building Technologies (BT) ihr Angebotsspektrum entscheidend erweitert. Zusätzlich zur Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Sicherheits- und Brandschutztechnik sowie Gebäudeautomation (Building Automation, BAU) hat BT jetzt auch die Bereiche Energieverteilung und Energiesteuerung (Low Voltage Distribution, LV) in ihr Portfolio aufgenommen. BT wird dadurch zu dem Anbieter für die gesamte technische Infrastruktur in Gebäuden. Durch die Vernetzung von Building Automation und Low Voltage Distribution entstehen neue Synergien zur Umsetzung von energieeffizienten, gewerkebübergreifenden Gesamtlösungen – bei gleichzeitiger Steigerung der Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit von Gebäudesystemen.

Um die künftige Rolle des Total-Building-Technology-Ansatzes im Zusammenwirken mit einem intelligenten Stromnetz zu unterstreichen, wird auf dem Siemens-Stand ein „E-Motorad“ ausgestellt, dessen Batterie-Lademanagement in das Energiemanagement von Gebäudeautomationssystemen einbezogen werden kann. Im Zentrum des Siemens-Messeauftritts in der neuen Messehalle 11, Stand B55, steht ein acht Meter hohes Gebäude, in dem das komplette Zusammenspiel von der Energieerzeugung und Energieverteilung über eine Raumautomationslösung mit Osram-Beleuchtungstechnik bis hin zum Gebäudemanagementsystem realitätsnah dargestellt ist. Welche Rolle vernetzte Gebäudesysteme in Zukunft spielen werden, zeigt Siemens in einem separaten Bereich. Dort werden unter anderem verschiedene Raumlösungen und Raumszenarien anhand eines Tagesablaufs simuliert, um das hohe Energiesparpotential intelligent vernetzter Systeme zu verdeutlichen.

In themenbezogenen Lounges können sich Planer, Architekten, Endkunden, Anlagenbauer, Energieberater, Elektrobauer und Schaltschrankbauer in realitätsnahen Inszenierungen über Neuheiten, Design, branchenspezifische Systemlösungen sowie Energieeffizienzpotenziale informieren.

Mit dem Messemotto „Maximize your building efficiency“ unterstreicht Building Technologies ihre führende Rolle bei der Umsetzung aktueller Trends wie Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Die Botschaft ist klar: Strom wird zum allgegenwärtigen Energieträger. Mit der parallelen Übertragung von Strom und aktuellen Stromtarifen beginnt ein neues Zeitalter, das die Gebäudetechnik noch stärker als bisher in den Mittelpunkt der Gebäudebewirtschaftung rücken wird. Der Einführung von Smart Grid wird eine Entwicklung prognostiziert, die sich am ehesten mit der des Internets vergleichen lässt.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von umweltfreundlicher Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 207 000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von rund 35 Milliarden Euro. http://www.siemens.com/industry

Die Siemens-Division Building Technologies (Zug, Schweiz) ist weltweit führend auf dem Markt für sichere und energieeffiziente Gebäude („Green Buildings“) und Infrastrukturen. Als Dienstleister, Systemintegrator und Produktlieferant verfügt Building Technologies über Angebote für Gebäudeautomation, Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK), Brandschutz, Sicherheit, elektrische Installationstechnik und Niederspannungs-Energieverteilung. Mit weltweit rund 43 000 Mitarbeitern (30. September) erwirtschaftete Building Technologies im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 7,0 Milliarden Euro. www.siemens.com/buildingtechnologies

Petra Krokowski | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com
http://www.siemens.de/INDUSTRY/TRADESHOWS/DE/LB-FAIR/Seiten/home.aspx

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht IT-Sicherheit „Made in Germany“ für Edge- und Cloud-Infrastrukturen
16.09.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Der Clou: Metallischer Einleger verhakt sich im faserverstärkten Kunststoff
16.09.2019 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Womit werden wir morgen kühlen?

Wissenschaftler bewerten das Potenzial von Werkstoffen für die magnetische Kühlung

Für das Jahr 2060 erwarten Zukunftsforscher einen Paradigmenwechsel beim globalen Energiekonsum: Erstmals wird die Menschheit mehr Energie zum Kühlen aufwenden...

Im Focus: Tomorrow´s coolants of choice

Scientists assess the potential of magnetic-cooling materials

Later during this century, around 2060, a paradigm shift in global energy consumption is expected: we will spend more energy for cooling than for heating....

Im Focus: The working of a molecular string phone

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Potsdam (both in Germany) and the University of Toronto (Canada) have pieced together a detailed time-lapse movie revealing all the major steps during the catalytic cycle of an enzyme. Surprisingly, the communication between the protein units is accomplished via a water-network akin to a string telephone. This communication is aligned with a ‘breathing’ motion, that is the expansion and contraction of the protein.

This time-lapse sequence of structures reveals dynamic motions as a fundamental element in the molecular foundations of biology.

Im Focus: Meilensteine auf dem Weg zur Atomkern-Uhr

Zwei Forschungsteams gelang es gleichzeitig, den lang gesuchten Kern-Übergang von Thorium zu messen, der extrem präzise Atomkern-Uhren ermöglicht. Die TU Wien ist an beiden beteiligt.

Wenn man die exakteste Uhr der Welt bauen möchte, braucht man einen Taktgeber, der sehr oft und extrem präzise tickt. In einer Atomuhr nutzt man dafür die...

Im Focus: Milestones on the Way to the Nuclear Clock

Two research teams have succeeded simultaneously in measuring the long-sought Thorium nuclear transition, which enables extremely precise nuclear clocks. TU Wien (Vienna) is part of both teams.

If you want to build the most accurate clock in the world, you need something that "ticks" very fast and extremely precise. In an atomic clock, electrons are...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Technomer 2019 - Kunststofftechniker treffen sich in Chemnitz

16.09.2019 | Veranstaltungen

„Highlights der Physik“ eröffnet

16.09.2019 | Veranstaltungen

Die Digitalisierung verändert die Medizin

13.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Probenhalter für die Proteinkristallographie

16.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Warum die Erdatmosphäre viel Sauerstoff enthält

16.09.2019 | Geowissenschaften

Wissenschaftler erforschen Produktentstehungsprozesse in neuem Innovationslabor

16.09.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics