Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

laser optics 2014 wird größer und internationaler

04.11.2013
• Internationale Fachmesse und Kongress für Optische Technologien und Mikrosysteme in Berlin
• Nächste laser optics vom 18. bis 20. März 2014
• Pressegespräch und Exkursion in Berlin

Die laser optics ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen und hat an internationaler Akzeptanz deutlich gewonnen. Dieser Trend setze sich auch mit Blick auf die laser optics Ende März 2014 fort, teilte Veranstalter Messe Berlin am Montag bei einem Pressegespräch in der deutschen Hauptstadt mit.

„Seit dem Umzug von Berlin-Adlershof auf das Messegelände ist die Ausstellung stets zwischen fünf und zehn Prozent gewachsen“, erklärte Werner Mocke, Direktor der Messe Berlin GmbH. Die zunehmende internationale Bedeutung der Veranstaltung lasse sich am Beispiel der Zusammenarbeit mit der Optical Society (OSA) verdeutlichen, einer der weltweit führenden wissenschaftlichen Organisationen für optische Technologien:

Während es 2010 eine OSA-Session aus Anlass des Jubiläums 50 Jahre Laser gab, wurde daraus 2012 bereits eine eigene Konferenz. „Im nächsten Jahr kommt die Optical Society mit ihrem OSA Optics and Photonics Kongress sowie einem Workshop zum Thema neue Materialien für die Optik nach Berlin“, so Mocke.

Die internationale Ausrichtung der laser optics spiegelt sich vor allem im hochkarätigen Fachprogramm wider. So gibt es Workshops zu aktuellen europäischen Technologieprojekten unter Federführung des Heinrich-Hertz-Instituts, einen Workshop im Rahmen des europäischen PhoxTroT Projektes sowie gemeinsame Veranstaltungen mit dem European Photonics Industry Consortium (EPIC). Darüber hinaus findet während der laser optics erneut ein deutsch-polnischer Workshop zum Thema Nitrid-Halbleiter statt.

Mit neuem Namen und neuen Partnern
Die laser optics tritt im März kommenden Jahres erstmals offiziell mit der Veranstaltungsbezeichnung „Internationale Fachmesse und Kongress für Optische Technologien und Mikrosysteme“ auf. Vorausgegangen war der Zusammenschluss der bisherigen Laser Optics Berlin und der ehemaligen microsys. Damit bietet die Fachmesse neben den optischen Technologien auch der Mikrosystemtechnik eine Plattform. So wird es im März kommenden Jahres unter anderem den Kongress „Optische Sensorik und Cyber-Physical Systems“ geben. Er beschäftigt sich mit Anforderungen, Herausforderungen und Chancen auf dem Weg zur Industrie 4.0. „Mit der Kombination beider Themen und dem hochwertigen internationalen Fachprogramm verschafft sich die laser optics einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil“, kommentiert Kerstin Kube-Erkens, Projektleiterin der laser optics, diese Entwicklung.
Plattform für innovative Lösungsansätze
Zu den spannenden Technologiethemen, die auf der laser optics 2014 präsentiert werden, gehört das Projekt „Advanced UV for Life“. Dabei geht es um den Einsatz von UV-Licht bei der Aufbereitung von Trinkwasser um im Kampf gegen Keime in medizinischen Einrichtungen. An diesem Projekt sind mehrere Aussteller und Partner der laser optics beteiligt.

Vorgestellt wurde das Projekt am Montag durch Prof. Dr. Günther Tränkle, Leiter des Ferdinand-Braun-Instituts, und Dr. Peter Rotsch, Geschäftsführer der OSA Optolight GmbH. Während der anschließenden Exkursion nach Berlin-Adlershof besuchten die Medienvertreter das Ferdinand-Braun-Institut, das den Vorsitz im Projekt-Konsortium „Advanced UV for Life“ innehat, die SENTECH Instruments GmbH und das Leibniz-Institut für Kristallzüchtung.

Über die laser optics
Die laser optics - Internationale Fachmesse und Kongress für Optische Technologien und Mikrosysteme - findet alle zwei Jahre auf dem Messegelände am Berliner Funkturm statt. Zur laser optics 2014 präsentieren sich Optische Technologien und Mikrosystemtechnik erstmals im engen Verbund. Aus dem Rahmenprogramm ragen der OSA Optics and Photonics Congress und der Kongress „Optische Sensorik und Cyber-Physical Systems“ besonders heraus. Veranstaltet wird die laser optics von der Messe Berlin in Zusammenarbeit mit der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH sowie anderen Partnern. Weitere Informationen unter www.laser-optics-berlin.de
ressekontakt
laser optics:
Wolfgang Wagner
Pressereferent
Messedamm 22
D-14055 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 3038-2277
Fax: +49 (0) 30 3038-2279
wagner@messe-berlin.de

Wolfgang Wagner | Messe Berlin GmbH
Weitere Informationen:
http://www.laser-optics-berlin.de
http://www.messe-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer: What’s next?
16.07.2019 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht GFOS auf der Zukunft Personal Europe: Workforce Management weitergedacht
16.07.2019 | GFOS mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Im Focus: First-ever visualizations of electrical gating effects on electronic structure

Scientists have visualised the electronic structure in a microelectronic device for the first time, opening up opportunities for finely-tuned high performance electronic devices.

Physicists from the University of Warwick and the University of Washington have developed a technique to measure the energy and momentum of electrons in...

Im Focus: Neues Verfahren für den Kampf gegen Viren

Forschende der Fraunhofer-Gesellschaft in Sulzbach und Regensburg arbeiten im Projekt ViroSens gemeinsam mit Industriepartnern an einem neuartigen Analyseverfahren, um die Wirksamkeitsprüfung von Impfstoffen effizienter und kostengünstiger zu machen. Die Methode kombiniert elektrochemische Sensorik und Biotechnologie und ermöglicht erstmals eine komplett automatisierte Analyse des Infektionszustands von Testzellen.

Die Meisten sehen Impfungen als einen Segen der modernen Medizin, da sie vor gefährlichen Viruserkrankungen schützen. Doch bevor es ein Impfstoff in die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

Kosmos-Konferenz: Navigating the Sustainability Transformation in the 21st Century

17.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vielfältiger einsetzbare Materialien

19.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Regulation des Wurzelwachstums aus der Ferne

19.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

19.07.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics