Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kompetenznetze Optische Technologien gemeinsam mit 20 Mitausstellern auf der Messe "OPTATEC 2010"

18.05.2010
Gemeinsam mit 20 Mitgliedsunternehmen und -instituten präsentieren sich die Kompetenznetze Optische Technologien auf der OPTATEC 2010 (15. bis 18. Juni, Frankfurt / Main) in Halle 3 auf dem OptecNet-Gemeinschaftsstand (B56 / C56).

Die OPTATEC 2010 bietet als Fachmesse für Optische Technologien, Komponenten, Systeme und Fertigung in diesem Jahr zum zehnten Mal ein branchenübergreifendes Forum auf internationalem Niveau. Bereits zum fünften Mal ist OptecNet Deutschland e.V., der Zusammenschluss der Kompetenznetze Optische Technologien in Deutschland, auf der OPTATEC mit einem großen Gemeinschaftsstand vertreten.

Der Gemeinschaftsstand bietet den Besuchern nicht nur umfassende Informationen zu Optischen Technologien “made in Germany“, sondern ist auch ein Treffpunkt für Fachgespräche über die neuesten Entwicklungen und Trends der Branche.

Die 20 Mitaussteller präsentieren auch in diesem Jahr zahlreiche innovative Produkte, Technologien und Dienstleistungen aus dem breiten Spektrum der Optischen Technologien. Das Institut für Photonische Technologien (IPHT) zeigt einen verbesserten Prototyp eines LID-Messgerätes, Beispiele für spektral aufgelöste Messungen sowie weitere CRD-Anwendungen. design!struktur stellt zwei neuentwickelte „on axis“-Projektionssysteme „HELIOS“ und „LUNA“ für Stereo-Lithographie, 3D-Scanning und viele kundenspezifische Sonderanwendungen vor. Die Firma Süss Oberflächentechnik GmbH präsentiert spezielle Beschichtungsverfahren. IB/E OPTICS Eckerl GmbH stellt das Messsystem OptiBench, das Modul OptiBelPro zur Optimierung von Beleuchtungssystemen sowie Beispiele für kundenspezifische Sonderoptiken vor. Die Precitec Optronik GmbH zeigt die neueste Messkopfgeneration mit einer höheren Apertur und einem Messbereich von 0.1 mm, 0.4 mm und 1 mm.

Außerdem werden sich die folgenden Firmen und Institute auf dem Gemeinschaftsstand präsentieren: Agfa-Gevaert HealthCare GmbH, Astro- und Feinwerktechnik Adlershof GmbH, Collischon Optik-Design, eagleyard Photonics GmbH, EVONIK Röhm GmbH, GD Optical Competence GmbH, head electronic GmbH, Ingenieurbüro Goebel GmbH, Laser-Laboratorium Göttingen e.V., Luphos GmbH, Mahr GmbH, OECA GmbH, Opto Sonderbedarf GmbH, polymeroptix GmbH und Schneider Kreuznach ISCO Division GmbH & Co. KG.

Zudem unterstützt OptecNet Deutschland e.V. den Themenpark „Bildung + Wissenschaft“ zur Sicherung des wissenschaftlich qualifizierten Nachwuchses und das Internationale Symposium ESTO 2010, das parallel zur OPTATEC 2010 stattfindet und erstmals von der European Optical Society durchgeführt wird.

OptecNet Deutschland e.V. ist der Zusammenschluss der neun regionalen Kompetenznetze Optische Technologien HansePhotonik, OpTecBB, PhotonicNet, OpTech-Net, PhotonAix, OptoNet, Optence, Photonics BW und bayern photonics und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Die Kompetenznetze vereinen bundesweit rund 500 Mitglieder aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Beratung und Finanzen. Das gemeinsame Ziel ist die nachhaltige Weiterentwicklung der Optischen Technologien in Deutschland.

Kontakt:
OptecNet Deutschland e.V.
Geschäftsstelle Lübeck
Marketing & Kommunikation
Katharina Jaklin
Seelandstraße 3-5
23569 Lübeck
Tel.: 0451 / 3909-437
Fax: 0451 / 3909-436
E-Mail: jaklin@optecnet.de

Katharina Jaklin | idw
Weitere Informationen:
http://www.optecnet.de
http://www.optatec-messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Konzepte für das Leben in der grünen Stadt
05.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Ideal von oben kühlen - Rittal Blue e+ Kühlgeräte für den Dachaufbau
29.11.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Im Focus: Researchers develop method to transfer entire 2D circuits to any smooth surface

What if a sensor sensing a thing could be part of the thing itself? Rice University engineers believe they have a two-dimensional solution to do just that.

Rice engineers led by materials scientists Pulickel Ajayan and Jun Lou have developed a method to make atom-flat sensors that seamlessly integrate with devices...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

Plastics Economy Investor Forum: Treffpunkt für Innovationen

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Klein und vielseitig: Schlüsselorganismen im marinen Stickstoffkreislauf nutzen Cyanat und Harnstoff

10.12.2018 | Studien Analysen

Ungesundes Sitzen vermeiden: Stuhl erkennt Sitzposition und motiviert zur Änderung der Körperhaltung

10.12.2018 | Energie und Elektrotechnik

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics