Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

intelligent urbanization: Messe München bietet ganzheitlichen Blick auf Megatrend Urbanisierung

04.10.2012
• Wachsende Metropolen in aller Welt müssen riesige Infrastrukturprobleme managen

• Neues Messekonzept für sechs Fachmessen setzt auf interdisziplinäre Vernetzung durch Live-Kommunikation und virtuellen Austausch

Mit der Plattform „intelligent urbanization“ nimmt die Messe München International den Megatrend Urbanisierung auf und startet ein innovatives Konzept für ihre Kunden. Nicht mit einer klassischen Messe, sondern mit einer einzigartigen Bündelung der Kompetenzen ihrer internationalen Fachmessen BAU, EXPO REAL, transport logistic, Communication World, bauma und IFAT ENTSORGA ermöglicht es die Messe München, sich über das Thema Urbanisierung sowohl in der Breite als auch in der Tiefe zu informieren und weltweit attraktive Lösungen zu finden.

Im Rahmen von Kongressen, Foren und Sonderschauen auf den jeweiligen Messen werden namhafte Referenten aus Industrie, Forschung und Politik neueste Entwicklungen und Lösungsansätze diskutieren. Je nach Messe werden Hersteller ihre Produkte und Dienstleistungen zeigen, mit denen die Herausforderungen von Morgen gemeistert werden können.

Die Themenschwerpunkte werden sein:

• Stadtplanung und Stadtentwicklung im Rahmen der EXPO REAL, internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen (8.-10. Oktober 2012)

• Mobilität & Kommunikation in den Ballungsräumen der Zukunft im Rahmen des Bühnenprogramms der Communication World, Fachmesse und Kongress für intelligente und flexible mobile IT (9.- 10. Oktober 2012, MOC Veranstaltungscenter München)

• Nachhaltigkeit im Bau, Energie 2.0, Stadt & Infrastruktur im Rahmen der BAU 2013, Weltleitmesse für Architektur, Materialien, Systeme (14. - 19. Januar 2013)

• Nachhaltige Infrastruktur in Ballungsräumen und Siedlungszentren u.a. am Beispiel Lateinamerika und Südostasien im Rahmen der Foren auf der bauma 2013, Internationale Fachmesse für Baumaschinen (15. - 21. April 2013)

• Logistik und Mobilitätskonzepte im Rahmen der transport logistic, Internationale Fachmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management (4. - 7. Juni 2013)

• Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffmanagement im Rahmen der IFAT ENTSORGA, der weltgrößten Messe für Umwelttechnologien (5. - 9. Mai 2014).

Der zentrale Baustein des Konzepts der intelligent urbanization ist die Online-Plattform unter www.intelligent-urbanization.com. Dort wird auf den Fachmessen präsentiertes Know-how gebündelt und jederzeit zur Verfügung stehen, unter anderem die Vorträge der Experten als Video-Download. Mit jeder Veranstaltung wird das Kompendium an relevanten Informationen und Lösungen wachsen – sehr bald auch mit Beiträgen aus wichtigen Wachstumsregionen wie China und Indien.

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München:
„Wir adressieren viele wichtige Aspekte städtischer Infrastrukturlösungen bereits in unserem weltweit erfolgreichen Messeportfolio. Unsere intelligent urbanization wird als Brücke dienen und Unternehmen, Wissenschaft und Politik einen ganzheitlichen und tiefen Einblick ermöglichen, wie Urbanisierung nachhaltig gestaltet werden kann. Die Welt von Morgen braucht innovative Wege – auch in der Art, wie Informationen, Produkte, Services und natürlich der persönliche Austausch organisiert und präsentiert werden. Wir laden unsere weltweiten Kunden deshalb ein, sich mit uns auf der neuen Plattform intelligent urbanization auf den Weg zu machen.“

Der Megatrend Urbanisierung wird in den kommenden Jahrzehnten einen Großteil der Menschheit erfassen. Laut Berechnungen der Vereinten Nationen werden im Jahr 2030 zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben. Diese historisch beispiellose Verdichtung von Menschen-, Ressourcen-, Waren- und Kapitalströmen geht einher mit gewaltigen Herausforderungen für die zukünftigen städtischen Infrastrukturen.

Messe München International

Die Messe München International ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien allein am Standort München einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Über 30.000 Aussteller und rund zwei Millionen Besucher nehmen jährlich an den Veranstaltungen auf dem Messegelände, im ICM – Internationales Congress Center München und im MOC Veranstaltungscenter München teil. Die internationalen Leitmessen der Messe München International sind FKM-zertifiziert, d.h. dass die Aussteller- und Besucherzahlen sowie Flächenangaben nach einheitlichen Standards ermittelt und durch einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer testiert werden.

Darüber hinaus veranstaltet die Messe München International Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten, in Südamerika und in Südafrika. Mit elf Beteiligungsgesellschaften in Europa und Asien sowie über 60 Auslandsvertretungen, die mehr als 90 Länder betreuen, verfügt die Messe München International über ein weltweites Netzwerk. Auch beim Thema Nachhaltigkeit übernimmt sie eine Vorreiterrolle: Als erste Messeeinrichtung wurde sie mit dem Zertifikat „Energieeffizientes Unternehmen“ vom TÜV SÜD ausgezeichnet.

Alexander Mohanty | Messe München GmbH
Weitere Informationen:
http://www.messe-muenchen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art
17.08.2018 | HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

nachricht Neue Schaltschrank-Plattform für die Automobilindustrie
16.08.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Mischung macht‘s: Jülicher Forscher entwickeln schnellladefähige Festkörperbatterie

Mit Festkörperbatterien sind aktuell große Hoffnungen verbunden. Sie enthalten keine flüssigen Teile, die auslaufen oder in Brand geraten könnten. Aus diesem Grund sind sie unempfindlich gegenüber Hitze und gelten als noch deutlich sicherer, zuverlässiger und langlebiger als herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien. Jülicher Wissenschaftler haben nun ein neues Konzept vorgestellt, das zehnmal größere Ströme beim Laden und Entladen erlaubt als in der Fachliteratur bislang beschrieben. Die Verbesserung erzielten sie durch eine „clevere“ Materialwahl. Alle Komponenten wurden aus Phosphatverbindungen gefertigt, die chemisch und mechanisch sehr gut zusammenpassen.

Die geringe Stromstärke gilt als einer der Knackpunkte bei der Entwicklung von Festkörperbatterien. Sie führt dazu, dass die Batterien relativ viel Zeit zum...

Im Focus: It’s All in the Mix: Jülich Researchers are Developing Fast-Charging Solid-State Batteries

There are currently great hopes for solid-state batteries. They contain no liquid parts that could leak or catch fire. For this reason, they do not require cooling and are considered to be much safer, more reliable, and longer lasting than traditional lithium-ion batteries. Jülich scientists have now introduced a new concept that allows currents up to ten times greater during charging and discharging than previously described in the literature. The improvement was achieved by a “clever” choice of materials with a focus on consistently good compatibility. All components were made from phosphate compounds, which are well matched both chemically and mechanically.

The low current is considered one of the biggest hurdles in the development of solid-state batteries. It is the reason why the batteries take a relatively long...

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Universum Studie: Internationalität und Praxisbezug sind Erfolgsfaktoren der ISM

20.08.2018 | Unternehmensmeldung

Die Mischung macht‘s: Jülicher Forscher entwickeln schnellladefähige Festkörperbatterie

20.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Metamolds: Eine Gussform für eine Gussform

20.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics