Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ILA 2010 wichtigste Messeplattform für die Raumfahrt

11.03.2010
ILA Space Pavilion zeigt Bedeutung der Raumfahrt für unser tägliches Leben - Hochrangige Branchenvertreter auf dem ILA SPACE DAY II - ILA Space World mit internationalen Raumfahrt-Unternehmen

Wie keine andere Aerospace-Messe thematisiert die ILA 2010 das Segment "Raumfahrt" mit ebenso informativen wie publikumsattraktiven Ausstellungsschwerpunkten. Mit dem konzeptionellen Ansatz "Raumfahrt unter einem Dach" setzt die Berlin Air Show vom 8. bis 13. Juni international Akzente.

Bestandteile des Raumfahrtbereichs in Halle 9 auf dem Südgelände des Flughafens Berlin-Schönefeld sind der ILA Space Pavilion, die direkt angebundenen Space Conference Area sowie die ILA Space World. Damit spiegelt die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung die ganze Bandbreite europäischer Raumfahrtaktivitäten wider und unterstreicht ihren Stellenwert als wichtigster Treffpunkt in diesem Jahr von Entscheidungsträgern aus Politik, Industrie, Agenturen, Forschung und Wissenschaft sowie von zivilen und militärischen Nutzern.

ILA Space Pavilion: "Our Mission: The Planet"

Der von der Europäischen Weltraumorganisation ESA, dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie BMWi, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR und dem Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie BDLI getragene ILA Space Pavilion steht bei der ILA 2010 ganz im Zeichen der wichtigsten europäischen und deutschen Raumfahrtprogramme. Unter dem Motto "Our
Mission: The Planet" greift der Space Pavilion Anwendungsfelder in der Raumfahrt wie "Erdbeobachtung", "Navigation" und "Telekommunikation" sowie die Raumfahrtbereiche "Wissenschaft", "Exploration", "bemannte Raumfahrt/ISS" und den "Zugang zum Weltraum"

auf.

Was kann die Initiative der Europäischen Weltraumorganisation ESA und der Europäischen Kommission "Global Monitoring for Environment and Security (GMES)" zum Schutz der Erde beitragen und was hat der deutsche Radarsatellit TerraSAR-X damit zu tun? Über welche Kompetenzen verfügt Deutschland im Bereich der Satellitenkommunikation und welche technologischen Neuentwicklungen werden derzeit vorbereitet? Wie funktioniert das europäische Satellitennavigationssystem GALILEO und warum ist es für Europa so wichtig, diese Technologie zu beherrschen? Weshalb ist Raumfahrt-Robotik eine der Schlüsseltechnologien für den Wirtschaftsstandort Deutschland und warum kann sie als Sprungbrett für Anwendungen auf der Erde dienen? Der ILA Space Pavilion wird mit sehenswerten Exponaten und vielfältigen Informationen die Antworten liefern.

Die Besucher erwartet eine emotionale Ausstellung, die Raumfahrt zum Greifen nah macht und den Nutzen für die Erde dabei in den Mittelpunkt stellt. Reale Flughardware wie ein Original-Triebwerk der Ariane 5 Trägerrakete unterstreicht dabei das "Erlebnis Raumfahrt".

Hochrangige Raumfahrt-Konferenzen

Ergänzt wird die Ausstellung an den ILA-Fachbesuchertagen
(8.-10.06.) durch hochkarätige Raumfahrtveranstaltungen und -konferenzen in der Space Conference Area. Besonders hervorzuheben ist der ILA SPACE DAY II am 10. Juni - getragen von der Europäischen Weltraumorganisation ESA, der International Astronautical Federation IAF, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR und dem Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie BDLI. An dieser hochrangigen Raumfahrtkonferenz nehmen unter anderem internationale Raumfahrtagenturchefs und -vertreter aus den USA, Russland, China und Japan teil. Die Schirmherrschaft übernimmt der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle.

Am 9. Juni wird sich die Earth Observation Conference unter anderem mit Fragen des globalen Klimawandels beschäftigen und aufzeigen, welches Potenzial in der Raumfahrt steckt, um globale Veränderungen frühzeitig erkennen und ihnen entgegenwirken zu können.

ILA Space World: Exklusiver Ausstellungsbereich der Raumfahrt

Ergänzend informieren können sich Besucher zudem in Halle 9 gleich neben dem Space Pavilion. In der sogenannten "ILA Space World" sind Partner des Space Pavilion wie das DLR und zahlreiche deutsche Raumfahrtunternehmen ebenso zu finden wie Messestände internationaler Raumfahrtagenturen und -organisationen und der internationalen Raumfahrtindustrie. Als "Messe in der Messe" ist die ILA Space World der exklusive Ausstellungsbereich für die Raumfahrtbranche. Als einzige Messe in Europa verfügt die ILA damit über ein allein für Raumfahrtagenturen und -industrie reserviertes Ausstellungsareal.

Wolfgang Rogall | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.ila-berlin.de
http://www.messe-berlin.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: The spin state story: Observation of the quantum spin liquid state in novel material

New insight into the spin behavior in an exotic state of matter puts us closer to next-generation spintronic devices

Aside from the deep understanding of the natural world that quantum physics theory offers, scientists worldwide are working tirelessly to bring forth a...

Im Focus: Im Takt der Atome: Göttinger Physiker nutzen Schwingungen von Atomen zur Kontrolle eines Phasenübergangs

Chemische Reaktionen mit kurzen Lichtblitzen filmen und steuern – dieses Ziel liegt dem Forschungsfeld der „Femtochemie“ zugrunde. Mit Hilfe mehrerer aufeinanderfolgender Laserpulse sollen dabei atomare Bindungen punktgenau angeregt und nach Wunsch aufgespalten werden. Bisher konnte dies für ausgewählte Moleküle realisiert werden. Forschern der Universität Göttingen und des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie in Göttingen ist es nun gelungen, dieses Prinzip auf einen Festkörper zu übertragen und dessen Kristallstruktur an der Oberfläche zu kontrollieren. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Nature erschienen.

Das Team um Jan Gerrit Horstmann und Prof. Dr. Claus Ropers bedampfte hierfür einen Silizium-Kristall mit einer hauchdünnen Lage Indium und kühlte den Kristall...

Im Focus: Neue Methode führt zehnmal schneller zum Corona-Testergebnis

Forschende der Universität Bielefeld stellen beschleunigtes Verfahren vor

Einen Test auf SARS-CoV-2 durchzuführen und auszuwerten dauert aktuell mehr als zwei Stunden – und so kann ein Labor pro Tag nur eine sehr begrenzte Zahl von...

Im Focus: Robuste Materialien in Schwingung versetzt

Kieler Physikteam beobachtet in Echtzeit extrem schnelle elektronische Änderungen in besonderer Materialklasse

In der Physik werden sie zurzeit intensiv erforscht, in der Elektronik könnten sie ganz neue Funktionen ermöglichen: Sogenannte topologische Materialien...

Im Focus: Excitation of robust materials

Kiel physics team observed extremely fast electronic changes in real time in a special material class

In physics, they are currently the subject of intensive research; in electronics, they could enable completely new functions. So-called topological materials...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wie aus Erfindungen Innovationen werden: HZDR-Innovationsfonds fördert erfolgreich Technologietransferprojekte

09.07.2020 | Förderungen Preise

Virtual Reality - Umgebung für‘s Homeoffice

09.07.2020 | Informationstechnologie

Sehbehinderte sollen durch Elektrostimulationen besser sehen

09.07.2020 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics