Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frankreich – lässt Ideen sprudeln

16.10.2006
Auf der BRAU BEVIALE 2006 in Nürnberg präsentieren französische Unternehmen im „Pavillon France“ ihre Neuheiten

Zum dritten Mal ist Frankreich vom 15. bis 17. November 2006 auf einer deutschen Fachmesse für industrielle Getränketechnik mit einem Gemeinschaftsstand vertreten. Zehn spezialisierte französische Unternehmen stellen dabei ihre neuen Technologien und Produktneuheiten vor. Organisator des Gemeinschaftsauftritts ist die Industrie- und Handelskammer (CCI) in Straßburg.

Für den französischen Pavillon hat sich die CCI vor allem an mittelständische Zulieferer der Getränkeindustrie gewandt. „Die Stärken der französischen Unternehmen in diesem Bereich liegen in der Spezialisierung und in der Spitzentechnologie“, so Claudia Scanvic, verantwortlich für deutsch-französische Handelsbeziehungen an der CCI Straßburg.

Zu den französischen Ausstellern gehört die Ingenieursfirma PDC Europe. Sie ist in Europa führender Entwickler von Anlagen für Stretch- und Schrumpfsleeve-Etiketten. PDC arbeitet beim Ausbau seiner Verfahren eng mit dem Unternehmen AUTOBAR FLEXIBLE PACKAGING zusammen, das Stretch- und Schrumpfsleeve-Etiketten druckt. Die Firma ADAPACK ist auf den Druck von nass- und laugenfesten Etiketten für die Getränkeindustrie spezialisiert, SLEEVER stellt insbesondere Schrumpffolien und Schrumpfmaschinen her. Fast alle Firmen sind international tätig, so auch SFT MANUMAT, der elsässische Spezialist für fördertechnische Standard- und Speziallösungen. Die neuesten Entwicklungen für Flaschen- und Dosenverschlüsse stellt EDARD vor.

... mehr zu:
»CCI »Getränkeindustrie

Das Elsass ist eine wichtige Drehscheibe im deutsch-französischen Handel. Ihren Ausbau hat die elsässische CCI (Chambre de Commerce et d'Industrie de Strasbourg & du Bas-Rhin) zu ihrem Schwerpunkt gemacht. Die Handelskammer vertritt rund 30.000 französische Unternehmen und verfügt als einzige in Frankreich über eine binationale Rechtsabteilung, die französische und deutsche Unternehmen über beide Seiten der Rechtssprechung informiert. Die CCI unterstützt französische Unternehmen darüber hinaus mit gezielten Marketing-Maßnahmen im Ausland und durch Gemeinschaftsstände auf internationalen Fachmessen.

Die CCI Straßburg konnte ihr Vorhaben, auf der diesjährigen Fachmesse erneut präsent zu sein, mit Erfolg umsetzen. Auch in Zukunft plant die Handelkammer weitere Gemeinschaftsstände.

Die französischen Gemeinschaftsstände befinden sich in Halle 3, Stand 407 und 423 sowie in Halle 7, Stand 522.

Kontakt:
CCI de Strasbourg & du Bas-Rhin
Claudia Scanvic
10 place Gutenberg
F 67081 Strasbourg Cedex
E-Mail: c.scanvic@strasbourg.cci.fr
Pressekontakt:
FIZIT - Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik
- Das deutsche Pressebüro von UBIFRANCE -
Sascha Nicolai, Pressereferent
c/o Französische Botschaft
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 30041-350
Fax: +49 211 30041-116
E-Mail: s.nicolai@fizit.de

Sascha Nicolai | FIZIT
Weitere Informationen:
http://www.beverage-technologies.com
http://www.fizit.de

Weitere Berichte zu: CCI Getränkeindustrie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics