Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Telematik bei Baustellenlogistik immer wichtiger

28.09.2006
2. Nutzfahrzeugtag der Bauwirtschaft auf der IAA

900.000 Lieferfahrten werden erforderlich sein, um die zwei Start- und Landebahnen inklusive Vorfeld für den Flughafen Berlin Brandenburg zu bauen. Das ist ein Beispiel für die Herausforderungen, die beim Baustellenverkehr an Unternehmen und Logistik gestellt werden. Wie dies möglichst störungsfrei gemeistert werden kann, wurde beim 2.Nutzfahrzeug der Bauwirtschaft auf der IAA in Hannover unter dem Titel "Logistikherausforderung Baustelle" erörtert.

Eine der Voraussetzungen für möglichst reibungslosen Baustellenverkehr ist, dass der Bund mehr in die Infrastruktur investiert. Das machte bei dem Gemeinschaftssymposium der Deutschen Bauindustrie (HDB), des Verbandes der Baumaschinen-Ingenieure und -Meister (VDBUM), der Fachzeitschrift Mot-Bau und des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) auch HDB-Vizepräsident Helmut Echterhoff deutlich.

Einig waren sich die Referenten über den derzeitigen Positivtrend sowohl in der Baubranche als auch in der Nutzfahrzeugindustrie. "In beiden ist die Konjunkturlage sehr viel besser als erwartet, und von beiden geht ein gesamtwirtschaftlich positives Signal aus. Verkehr, Mobilität und Bauwirtschaft sind miteinander verzahnt", sagte VDA-Geschäftsführer Dr. Kunibert Schmidt: "Wir wissen aber auch, dass sowohl das Nutzfahrzeug- als auch das Baugeschäft extrem zyklisch ist. Insofern treibt mich die Sorge um, dass die geplanten 3 Prozentpunkte Mehrwertsteuererhöhung zu viel sein könnten, um dem privaten Verbrauch, der jetzt den Aufwärtstrend stützen müsste, den nötigen Entfaltungsspielraum zu lassen."

... mehr zu:
»Baustelle »Bauwirtschaft »Telematik

Ebenso wie die konjunkturelle Lage vereint die "Logistikherausforderung Baustelle" Verkehr und Bau. Wie lässt sich aber die Baulogistik, gerade im innerstädtischen Bereich, so optimieren, dass Verkehrsfluss, Sicherheit, Wohnbevölkerung und die städtische Umwelt so wenig wie möglich beeinträchtigt werden? Drei elementare Bausteine dafür wurden bei dem Symposium erläutert. Hans Tamaschke, Mitglied der Geschäftsführung der Rhenus AG & Co.KG, erklärte anhand einer Baustelle im Zentrum von Münster das Avis-System mit Zeitfenstersteuerung via Internet. Dabei melden die Firmen vorher ihre Lieferungen an und müssen diese dann in einem ganz bestimmten Zeitfenster zu der Baustelle gebracht und entladen haben.

Eine weitere wichtige Rolle spielt der Telematikeinsatz, wie Prof. Dr.-Ing. Willibald A. Günthner von der TU München beleuchtete. "So manches Bauunternehmen besitzt heute gar kein Nutzfahrzeug mehr. Leasing oder Miete sind im Bausektor längst hoffähig geworden. Das greift unmittelbar in die Fuhrparksteuerung und -optimierung ein. Dabei kommt dem Telematikeinsatz im Baustellenbetrieb eine Schlüsselrolle zu", meinte VDA-Geschäftsführer Dr. Kunibert Schmidt. In den Innenstädten würden mittelfristig große Bauaufgaben anstehen. "Es wird nach unserer Einschätzung zu einer Reurbanisierung kommen", sagte Dr. Schmidt. Und bei Innenstadt-Baustellen ist ebenfalls die Telematik ein besonders wichtiges Hilfsmittel für das Verkehrsmanagement. Boris Puddu, Unternehmenssprecher Business Solutions, NAVTEQ Europe B.V., ging auf spezielle digitale Karten und Informationen für Baufahrzeuge ein, stellte Anforderungen und Lösungen vor.

Anforderungen und Lösungen aus Sicht eines Anhänger-, Aufbauten- und Containerherstellers präsentierte Reinhard Eberle, Geschäftsführer Technik, Schmitz-Gotha Fahrzeugwerke, bei seinem Beitrag über innovative Nutzfahrzeugkonzepte für die Bauwirtschaft vor. Er erläuterte unter anderem die umfangreichen Testprogramme wie etwa den Prüfstand für Kippstabilität mit einer Neigung bis zu 11 Prozent sowie gewichts- und funktionsoptimierte Kastenmulden für die Anlieferung von Baumaterialien.

Neben diesen Optimierungsmöglichkeiten und der Anpassung an immer neue Herausforderung, machte VDA-Geschäftsführer Dr. Schmidt deutlich, dass auch die Politik gefordert sei: "Der Bauverkehr ist natürlich auch ein Hauptbetroffener von den Luftreinhalte-Plänen der Kommunen, die durch die europäische Luftreinhalte-Richtlinie verlangt sind. Fahrverbote kann aber niemand wollen, der die städtische Umgebung menschen- und umweltgerecht neu gestalten will. Ohne Bauen geht das nicht."

Es gehe darum, auch in der kommunalen Administration den Sinn dafür zu schärfen, an der Realität ausgelegte Umweltprogramme zu starten. Dr. Schmidt: "Wenn ich auf diese politische Vorgaben aufmerksam mache, dann mit dem Ziel, als Partner in der Wirtschaft für eine stadtgerechte Baulogistik Sorge tragen zu können."

Eckehart Rotter | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.vda.de

Weitere Berichte zu: Baustelle Bauwirtschaft Telematik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

Stellarator-Rekord für Fusionsprodukt / Erste Bestätigung für Optimierung

Höhere Temperaturen und Dichten des Plasmas, längere Pulse und den weltweiten Stellarator-Rekord für das Fusionsprodukt hat Wendelstein 7-X in der...

Im Focus: Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

Bei der Entwicklung innovativer Superrechner-Architekturen ist Europa dabei, die Führung zu übernehmen. Leuchtendes Beispiel hierfür ist der neue Höchstleistungsrechner, der in diesen Tagen am Jülicher Supercomputing Centre (JSC) an den Start geht. JUWELS ist ein Meilenstein hin zu einer neuen Generation von hochflexiblen modularen Supercomputern, die auf ein erweitertes Aufgabenspektrum abzielen – von Big-Data-Anwendungen bis hin zu rechenaufwändigen Simulationen. Allein mit seinem ersten Modul qualifizierte er sich als Nummer 1 der deutschen Rechner für die TOP500-Liste der schnellsten Computer der Welt, die heute erschienen ist.

Das System wird im Rahmen des von Bund und Sitzländern getragenen Gauß Centre for Supercomputing finanziert und eingesetzt.

Im Focus: Superconducting vortices quantize ordinary metal

Russian researchers together with their French colleagues discovered that a genuine feature of superconductors -- quantum Abrikosov vortices of supercurrent -- can also exist in an ordinary nonsuperconducting metal put into contact with a superconductor. The observation of these vortices provides direct evidence of induced quantum coherence. The pioneering experimental observation was supported by a first-ever numerical model that describes the induced vortices in finer detail.

These fundamental results, published in the journal Nature Communications, enable a better understanding and description of the processes occurring at the...

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

25.06.2018 | Physik Astronomie

Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

25.06.2018 | Informationstechnologie

Leuchtfeuer in der Produktion

25.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics