Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EXPLAIN: Schneller als die Halbwertzeit des Wissens

14.02.2006


Neues Online-Repository auf der Learntec 2006 vorgestellt: Zentrale Internetplattform "EXPLAIN" reduziert die Produktionszeiten von E-Learning Content


erheblich.


Das Wissen der Welt verdoppelt sich mittlerweile im Schnitt alle fünf Jahre. Noch schneller werden heute neue, schulungsintensive Produkte entwickelt. Permanentes Lernen - zum Beispiel mit Hilfe von E-Learning - wird zu einer Schlüsselkompetenz. Aber was passiert eigentlich, wenn die Entwicklung von E-Learning-Kursen länger dauert, als die Entwicklung von neuen Produkten?

Dieses Szenario ist keineswegs abwegig, sondern kommt immer häufiger vor: Zum Beispiel wenn Mitarbeiter in der Bedienung neuer Geräte geschult werden. Die Gerätestandards entwickeln sich rasant. Details ändern sich oft noch kurz vor dem Verkauf. Demgegenüber ist die Produktion passender E-Learning-Kurse langwierig. Wenn der Kurs fertig ist, sind seine Inhalte schon von der Realität überholt.


EXPLAIN: Lösung für "Halbwert-Problem" in Sichtweite

Um das "Halbwert-Problem" bei der Content-Produktion zu lösen, hat sich das Fachgebiet Multimediakommunikation (KOM) der TU Darmstadt gemeinsam mit sieben Partnern aus Industrie und Wissenschaft zu einem Verbundprojekt zusammengeschlossen. Unter der Überschrift "EXPLAIN" wollen die Projektpartner die Entwicklungszeiten für E-Learning-Content senken. Der Beitrag der Darmstädter besteht aus einem innovativen Repository. Das ist ein für alle Beteiligten zugreifbarerer Speicherort im Internet. Wie in einem zentralen Materialdepot können hier alle Dinge, die für Produktion notwendig sind, abgestellt und jederzeit von allen Beteiligten genutzt werden. Sowohl die Lerneinheiten selbst, wie auch ihre einzelnen multimedialen Bestandteile, aber auch alle Dokumente die zur Planung und Konzeption notwendig sind, landen im neuen Repository aus Darmstadt. Der Produktionsprozess wird durch diesen zentralen Speicherplatz erheblich beschleunigt.

Ping-Pong-Kommunikation kostet Zeit und drückt die Qualität

Heute funktioniert die Kommunikation zwischen den Beteiligten noch immer wie ein Ping-Pong-Spiel: "Am Content-Produktionsprozess sind Produzenten, Fachexperten, Entscheider und alle möglichen anderen Partner beteiligt. Die müssen bislang ständig E-mails mit Konzeptdokumenten oder einzelnen Elementen einer Lerneinheit hin und her schicken.", so Dr. Christoph Rensing, Leiter des Forschungsbereichs "Multimedia in E-Learning" am Fachgebiet KOM. Diese "Ping-Pong"-Kommunikation ist nicht nur nicht effizient. Sie schadet auch der Qualität, so Rensing: "Die Daten werden an den verschiedenen Stellen mehrmals und uneinheitlich gespeichert. Am Ende hat oft nicht einmal mehr der Projektmanager den Überblick über den aktuellen Stand. Das werden wir in EXPLAIN durch unser zentrales Repository und die Integration aller für das Projektmanagement relevanten Informationen an die Dokumente vermeiden", so Rensing. Außerdem reduziert sich der manuelle Aufwand der gegenseitigen Information. "Wenn Sie eine zentrale Schnittstelle im Netz einrichten, an der alle nötigen Ressourcen für die Produktion zusammenlaufen, sind alle Beteiligten immer genau auf dem Laufenden. Sie brauchen ja nur in die EXPLAIN Plattform zu schauen. Auch kurzfristige Änderungen sind so kein Problem mehr", so Rensing.

Das Konzept des Repositories wird auf der Learntec 2006 in Karlsruhe im Rahmen einer Vortragssektion vorgestellt. Am Mittwoch, den 15. Februar zwischen 10:00 und 13:00 können Neugierige selbst erfahren, wie das "Halbwert-Problem" gelöst werden kann. Das Projekt EXPLAIN präsentiert sich auf dem Stand der Initiative Lernnet. Die Federführung von EXPLAIN liegt bei der imc AG. Weitere Beteiligte sind das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), die Universität Erfurt, das Technisch-Wissenschaftliches Institut Koblenz e. V., das Festo Lernzentrum Saar GmbH, die Hager Tehalit Vertriebs GmbH und die Schwarz Pharma Deutschland GmbH. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI) innerhalb der Förderlinie Lernet.

Lars Rosumek | idw
Weitere Informationen:
http://www.httc.de
http://www.multimedia-communications.net
http://www.kom.tu-darmstadt.de/en/people/staff/christoph-rensing/

Weitere Berichte zu: E-Learning EXPLAIN Halbwertzeit Repository

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern
22.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics