Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fiera Milano und Deutsche Messe unterzeichnen Joint Venture-Abkommen

16.01.2008
  • zur Ausrichtung von Messeveranstaltungen in Märkten ausserhalb Europas.
  • China ist erst der Anfang

- Fiera Milano und Deutsche Messe AG haben ein Jointventure-Abkommen zur gemeinsa­men Ausweitung ihrer Veranstaltungen in China, Indien, Brasilien und Russland unter­zeichnet

- Fiera Milano erwirbt von der Deutschen Messe AG einen 49-Prozent-Anteil an der HM Glo­bal Germany GmbH; der Kaufpreis beträgt EUR 8,8 Mio. in bar plus weitere EUR 2,6 Mio., die in fünf Raten auf Basis der Gewinne 2007-2011 zu entrichten sind

- Die Deutsche Messe vereint das China-Geschäft der Tochterunternehmen Hannover Fairs Shanghai Ltd. und Hannover Fairs China Ltd. mit insgesamt 60 Mitarbeitern unter dem Dach von HM Global

... mehr zu:
»Ltd

- Über HM Global wird Fiera Milano Partner bei der Organisation von 13 Fachmessen in China und kann die bestehende Operationsbasis nutzen, um seine Messekonzepte in auslän­dische Märkten zu exportieren und zugleich die Präsenz der asiatischen Aussteller in Mai­land zu stärken

Die beiden führenden europäischen Messeveranstalter Fiera Milano SpA. und Deutsche Messe AG (Eigentümerin des Messegeländes in Hannover) sind erstmals eine strategische Allianz eingegangen. Vertreten waren die Unternehmen durch den CEO Claudio Artusi und den Chairman des Board of Management Sepp D. Heckmann. Ziel des Jointventures ist die Entwicklung neuer Geschäftsmöglichkeiten in vier Märkten außerhalb Europas, allen voran in China.

Fiera Milano erwarb von der Deutsche Messe AG einen 49-Prozent-Anteil an HM Global Germany GmbH ("HM Global"). HM Global ist in China mit zwei Unternehmen, Hannover Fairs Shanghai Ltd. in Shanghai und Hannover Fairs China Ltd. in Hongkong, vertreten und unterhält zwei stän­dige Niederlassungen in Guangzhou und Peking mit insgesamt 60 Mitarbeitern. Die derzeitige Nie­derlassung von Fiera Milano in Shanghai soll Teil von HM Global werden.

Der Kaufpreis für den von Fiera Milano erworbenen Anteil beträgt EUR 8,8 Mio. in bar. Hinzu kommen EUR 2,6 Mio., die in fünf Raten zu entrichten sind, und zwar auf Basis des Vorsteuerge­winns, der gemäß dem von der Deutschen Messe AG garantierten Businessplan für die - jeweils zum 31. Dezember endenden - Geschäftsjahre 2007-2011 erwartet wird. Der durchschnittliche Jah­resgewinn vor Steuern von HM Global soll sich in diesem Zeitraum auf EUR 3,3 Mio. belaufen, während der durchschnittliche Jahresumsatz EUR 15 Mio. erreichen dürfte. Sollte der Vorsteuer­gewinn unter dem garantierten Mindestbetrag liegen, wird die jeweilige Ratenzahlung entsprechend gemindert.

Geleitet wird HM Global von einem Board of Directors, das aus drei Mitgliedern besteht. Dabei wird ein Mitglied von Fiera Milano gestellt. Die wichtigsten Beschlüsse müssen in jedem Fall ein­stimmig gefasst werden. Fiera Milano ist dazu berechtigt, in jedem einzelnen Tochterunternehmen ein Mitglied des Board of Directors zu berufen und einen der beiden General Manager zu bestim­men.

Das Jointventure folgt einer vorläufigen Vereinbarung, die 2006 in Mailand unterzeichnet und nach dem Abschluss eines Abkommens zwischen Deutsche Messe AG und chinesischen Verantwortli­chen für industrielle Regulierungsangelegenheiten finalisiert wurde.

Die heutige Vereinbarung sieht zudem vor, dass die Partnerschaft zwischen Fiera Milano und Deut­sche Messe auch auf andere außereuropäische Märkte (Indien, Russland, Brasilien) ausgeweitet werden kann, sofern die Partner übereinkommen, dass dies in beiderseitigem Interesse liegt.

Dazu der Chairman des Board of Management der Deutsche Messe AG, Sepp D. Heckmann: "Mit diesem Schritt haben beide Partner im laufenden Globalisierungsprozess auf dem Messesek­tor die Führung übernommen. Die strategische Allianz mit einem anderen einflussreichen Messe­veranstalter wird unserer internationalen Marktentwicklung bedeutende Impulse geben. Das Mailänder und das Hannoveraner Unternehmen passen exzellent zusammen und werden von die­ser weltweit einzigartigen und wegweisenden Art der Kooperation profitieren. Durch die Kooperation werden beide Partner ihre Ressourcen noch besser nutzen können. Gemeinsam wer­den wir uns auf die Länder mit dem größten wirtschaftlichen Potenzial konzentrieren und unseren Kunden einen beispiellosen Zugang zu den weltweit am schnellsten wachsenden Märkten in China, Indien, Russland und Brasilien ermöglichen."

Und der CEO von Fiera Milano, Claudio Artusi, kommentierte: "Heute haben wir mit der Deut­schen Messe eine bemerkenswerte strategische Vereinbarung getroffen, die beide Partner in die Lage versetzt, erfolgreich in den vielversprechendsten Märkten des 21. Jahrhunderts Fuß zu fas­sen. Dieses Jointventure bedeutet für Fiera Milano einen großen Schritt in Richtung Internationa­lisierung und bringt uns unserem Ziel damit erheblich näher, die Zahl unserer ausländischen Aus­steller und Besucher zu verdoppeln. Fiera Milano hat sich in China eine exzellente Operationsba­sis geschaffen, durch die wir den italienischen Unternehmen den Zugang zum chinesischen Markt erleichtern und umgekehrt den chinesischen Ausstellern ermöglichen, sich ein besseres Bild von den B2B-Veranstaltungen in Mailand zu machen. Wir sehen das Potenzial für enorme Chancen und loten bereits Veranstaltungsmöglichkeiten auf dem Tourismus-, Nahrungsmittel- und Design­sektor in China aus."

Die Deutsche Messe AG ist seit den frühen 1990er Jahren als Organisator vieler bedeutender inter­nationaler Messen in China aktiv:

- CeBIT Asia
- PTC Asia
- CeMAT Asia
- Industrial Automation China (CIIF)
- ENERGY China (CIIF)
- Metalworking & CNC Machine Tool Show (CIIF)
- DOMOTEX Asia/CHINAFLOOR
- AgriChina
- WoodMac China
- Chengdu Motorshow
- China Sign Fair (Guangzhou)
- Guangzhou International Tourism Show
- BioTech China
Weitere Informationen:
Pressebüro Deutsche Messe, Hartwig von Saß
Tel.: +49 511 89-31060, E-Mail: hartwig.vonsass@messe.de
Pressebüro Fiera Milano S.p.A, Sergio Pravettoni
Tel.: + 39 0249977428, E-Mail: sergio.pravettoni@fieramilano.it
Investor Relations Fiera Milano SpA, Gianna La Rana
Tel.: +39 0249977816, Fax: +39 0249977987, E-Mail: gianna.larana@fieramilano.it
Unternehmensprofile
Deutsche Messe AG
Mit einem Jahreserlös von EUR 250 Mio., rund 800 Angestellten, 70 Auslandsvertretungen und einem Messezentrum mit exzellenter Infrastruktur und einer Ausstellungsfläche von 1 Mio. Quad­ratmetern ist die Deutsche Messe AG mit Sitz in Hannover der größte Messeveranstalter der Welt. Das Unternehmen entwickelt, plant und organisiert Messen und Ausstellungen innerhalb und außerhalb Deutschlands. Mit ihrer umfangreichen Kenntnis und Erfahrung plant und organisiert die Deutsche Messe AG rund 100 Messen und Ausstellungen pro Jahr mit insgesamt 23.000 Ausstel­lern, 1,8 Mio. Besuchern und 15.000 Journalisten aus über 100 Ländern.

Das Unternehmen sieht seine Hauptaufgabe in der Ausrichtung von international führenden Messen im Investitionsgüterbereich mit dem Ziel, neue Geschäftschancen in den globalen Märkten von heute zu erschließen und zugleich die neuesten internationalen Markttrends zu präsentieren.

Fiera Milano SpA
Fiera Milano ist der führende italienische Messeausrichter und eines der führenden europäischen Unternehmen im Bereich Management und Organisation von Messen und Kongressen. Die Veran­staltungen des Unternehmens konzentrieren sich auf zwei Gelände im Mailänder Stadtbereich. Dabei werden drei Geschäftsfelder abgedeckt: (i) Veranstaltungsorte und dazugehörige Dienstleis­tungen, (ii) Weiterführende Dienstleistungen, (iii) Messe- und Kongressorganisation.

Das Veranstaltungsportfolio, das 80 Messen pro Jahr umfasst, an denen insgesamt über 30.000 Aussteller teilnehmen, ist bezüglich der Geschäftsbranchen bestens diversifiziert. Die meisten Ver­anstaltungen sind auf ein internationales B2B-Publikum ausgerichtet. Über 40 Prozent der Veran­staltungen werden von dem Unternehmen direkt ausgerichtet. Fiera Milano erzielt mit rund 700 Angestellten einen Jahreserlös von EUR 300 Mio. Fiera Milano ist seit 2002 im STAR-Segment der italienischen Wertpapierbörse notiert.

Hartwig von Saß | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.fieramilano.it
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: Ltd

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht dormakaba auf der Messe digitalBAU 2019: Digitale Lösungen für smarte und sichere Zutrittslösungen
28.11.2019 | dormakaba Deutschland GmbH

nachricht Mobiler Verdrahtungsprofi
28.11.2019 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das 136 Millionen Atom-Modell: Wissenschaftler simulieren Photosynthese

Die Umwandlung von Sonnenlicht in chemische Energie ist für das Leben unerlässlich. In einer der größten Simulationen eines Biosystems weltweit haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diesen komplexen Prozess an einem Bestandteil eines Bakteriums nachgeahmt – am Computer, Atom um Atom. Die Arbeit, die jetzt in der renommierten Fachzeitschrift „Cell“ veröffentlicht wurde, ist ein wichtiger Schritt zum besseren Verständnis der Photosynthese in einigen biologischen Strukturen. An der internationalen Forschungskooperation unter Leitung der University of Illinois war auch ein Team der Jacobs University Bremen beteiligt.

Das Projekt geht zurück auf eine Initiative des inzwischen verstorbenen, deutsch-US-amerikanischen Physikprofessors Klaus Schulten von der University of...

Im Focus: Developing a digital twin

University of Texas and MIT researchers create virtual UAVs that can predict vehicle health, enable autonomous decision-making

In the not too distant future, we can expect to see our skies filled with unmanned aerial vehicles (UAVs) delivering packages, maybe even people, from location...

Im Focus: Freiformflächen bis zu 80 Prozent schneller schlichten: Neue Werkzeuge und Algorithmen für die Fräsbearbeitung

Beim Schlichtfräsen komplexer Freiformflächen können Kreissegment- oder Tonnenfräswerkzeuge jetzt ihre Vorteile gegenüber herkömmlichen Werkzeugen mit Kugelkopf besser ausspielen: Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen entwickelte im Forschungsprojekt »FlexiMILL« gemeinsam mit vier Industriepartnern passende flexible Bearbeitungsstrategien und implementierte diese in eine CAM-Software. Auf diese Weise lassen sich große frei geformte Oberflächen nun bis zu 80 Prozent schneller bearbeiten.

Ziel im Projekt »FlexiMILL« war es, für die Bearbeitung mit Tonnenfräswerkzeugen nicht nur neue, verbesserte Werkzeuggeometrien zu entwickeln, sondern auch...

Im Focus: Bis zu 30 Prozent mehr Kapazität für Lithium-Ionen-Akkus

Durch Untersuchungen struktureller Veränderungen während der Synthese von Kathodenmaterialen für zukünftige Hochenergie-Lithium-Ionen-Akkus haben Forscherinnen und Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und kooperierender Einrichtungen neue und wesentliche Erkenntnisse über Degradationsmechanismen gewonnen. Diese könnten zur Entwicklung von Akkus mit deutlich erhöhter Kapazität beitragen, die etwa bei Elektrofahrzeugen eine größere Reichweite möglich machen. Über die Ergebnisse berichtet das Team in der Zeitschrift Nature Communications. (DOI 10.1038/s41467-019-13240-z)

Ein Durchbruch der Elektromobilität wird bislang unter anderem durch ungenügende Reichweiten der Fahrzeuge behindert. Helfen könnten Lithium-Ionen-Akkus mit...

Im Focus: Neue Klimadaten dank kompaktem Alexandritlaser

Höhere Atmosphärenschichten werden für Klimaforscher immer interessanter. Bereiche oberhalb von 40 km sind allerdings nur mit Höhenforschungsraketen direkt zugänglich. Ein LIDAR-System (Light Detection and Ranging) mit einem diodengepumpten Alexandritlaser schafft jetzt neue Möglichkeiten. Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Atmosphärenphysik (IAP) und des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT entwickeln ein System, das leicht zu transportieren ist und autark arbeitet. Damit kann in Zukunft ein LIDAR-Netzwerk kontinuierlich und weiträumig Daten aus der Atmosphäre liefern.

Der Klimawandel ist in diesen Tagen ein heißes Thema. Eine wichtige wissenschaftliche Grundlage zum Verständnis der Phänomene sind valide Modelle zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

Intelligente Transportbehälter als Basis für neue Services der Intralogistik

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

RNA-Modifikation - Umbau unter Druck

06.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

Der Versteppung vorbeugen

06.12.2019 | Geowissenschaften

Verstopfung in Abwehrzellen löst Entzündung aus

06.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics