Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UKJ-Herzchirurgen führen seltene Transplantation durch

29.04.2010
Kombinierte Herz-Lungen-Übertragung rettet 50-jährigem Thüringer das Leben

Herzchirurgen des Universitätsklinikums Jena (UKJ) haben erfolgreich eine kombinierte Herz-Lungen-Transplantation durchgeführt. Der sehr seltene Eingriff gehört zu lediglich sechzehn solcher Operationen, die 2009 in Deutschland insgesamt durchgeführt wurden.

Dabei wurden in einer über fünfstündigen Operation Herz und Lunge gleichzeitig transplantiert. Der 50-jährige Patient hat sich inzwischen von dem belastenden Eingriff und der vorhergehenden schweren Herzerkrankung gut erholt.

Zum Nachsorgetermin Ende März kommt Lutz R. noch im Rollstuhl in die herzchirurgische Ambulanz des Universitätsklinikums Jena. Das ist in den Augen seiner Ärzte bereits ein großer Fortschritt. Denn die letzten Monate des vergangenen Jahres hat der 50-jährige Thüringer auf der Intensivstation verbracht, wochenlang am Leben gehalten von einer speziellen Herz-Lungen-Maschine. Grund für seinen schlechten Zustand war ein schweres Herzversagen, das auch die Lunge angegriffen hat.

„Medikamente haben hier nicht mehr geholfen“, erklärt Oberarzt Dr. Martin Breuer, Herzchirurg am Universitätsklinikum Jena. „Auch eine sogenannte isolierte Transplantation eines Herzens hätte nicht mehr geholfen. Wir hatten nur noch die Möglichkeit einer kombinierten Herz-Lungen-Transplantation“.

Diese Operation ist extrem selten, 2009 wurde sie, einschließlich der Transplantation in Jena, in ganz Deutschland nur sechzehnmal durchgeführt. „Meist handelt es sich bei den Empfängern um Kinder mit angeborenen Herzfehlern“, erklärt dazu Chirurg Breuer. Bei Erwachsenen kommen Erkrankungen, die einen solchen Eingriff als einzigen Weg für ein Überleben des Patienten nötig werden lassen, sehr selten vor. Für Lutz R. bot sich diese Chance auf ein Weiterleben ausgerechnet Silvester. Am 31. Dezember 2009 wurden geeignete Spenderorgane gefunden, am selben Nachmittag stand Dr. Martin Breuer mit seinem Team im Operationssaal. Als er diesen fünf Stunden später kurz vor Neujahrsbeginn verließ, hatten er und seine Kollegen gleichzeitig sowohl das kranke Herz als auch die Lunge entfernt und durch gesunde Organe ersetzt.

Das neue Jahr 2010 begann für Lutz R. mit einer neuen Zeitrechnung – nach der Transplantation. „Seit der Operation hat er stetig Fortschritte gemacht“, sagt Oberarzt Breuer. „Sein Zustand hat sich nach dieser sehr, sehr langen Wartezeit auf der Intensivstation zunächst nur langsam, aber dennoch kontinuierlich verbessert und stabilisiert“.

Vor seiner Entlassung aus der Klinik konnte der Vater eines kleinen Jungen bereits wieder ein Paar Schritte selbstständig gehen. „Das ist nach der schweren Krankheit ein großer Erfolg, ebenso wie die gute Entwicklung seit Beginn der Rehabilitation“, freut sich der Chirurg Breuer. „Wir wünschen ihm und seiner Familie sehr, dass sie bald wieder gemeinsam leben und planen können!“

Ansprechpartner:
Dr. Martin Breuer
Leitender Oberarzt, Leiter Thorakale Organtransplantation, Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie, Universitätsklinikum Jena
Tel.: 03641 / 9 32 29 01
E-Mail: Martin.Breuer[at]med.uni-jena.de

Helena Reinhardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn
16.08.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Keime fliegen mit
16.08.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics