Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PCB als Krebserreger identifiziert

11.11.2004


Zusammenhang mit Kolorektalkarzinom bewiesen



Organochlor-Verbindungen werden schon wieder als krebsfördernd bezeichnet: Nach einer aktuellen Studie von Forschern in Barcelona werden insbesondere polychlorierte Biphenyle (PCB) in Zusammenhang damit gebracht, Dickdramkrebs zu fördern, berichtet das Wissenschaftsmagazin Environmental Health Perspective in seiner jüngsten Ausgabe. Die Krebsrate stieg insbesondere bei Menschen, die hohen Konzentrationen ausgesetzt waren.

... mehr zu:
»Krebserkrankung »Krebserreger »PCB


Dickdarmkrebs ist die dritthäufigste Krebserkrankung und die zweitgefährlichste in der westlichen Welt. Sowohl Männer als auch Frauen sind gleichermaßen davon betroffen. Die Hintergründe der Erkrankung sind vielfach ungeklärt, obwohl schlechte oder Mangelernährung damit in Zusammenhang gebracht werden. Ernährung wird auch dafür verantwortlich gemacht, wie viele synthetische organische Chemikalien, die in der Landwirtschaft und in der Industrie verwendet werden, in den Körper gelangen. Zahlreiche PCBs stehen schon seit Jahren in Verdacht krebserregend zu sein. Trotz des Verbots in zahlreichen Staaten, wie etwa seit 1976 in den USA, sind PCBs immer noch weit verbreitet.

Den Forschern ist es gelungen, nachzuweisen, dass das Umweltgift zur Mutation zweier Gene führt, die dann möglicherweise die Krankheit auslösen. "Obwohl der Dickdarmkrebs nicht als hormon-bedingte Krebserkrankung zu bezeichnen ist, gibt es keine Zweifel, daran, dass Hormone bei seiner Entstehung eine Rolle spielen. Das gilt insbesondere für Frauen", so die Studienautoren. Studien von anderen Krebserkrankungen wie Pankreas und Brust haben ergeben, dass Organochlor-Verbindungen mit genetischen Veränderungen in Tumoren interagieren. Da die Kolorektalkrebserkrankungen in derartig großer Zahl auftreten, sollten die Untersuchungen fortgesetzt werden, fordert auch der Herausgeber des EHP, Jim Burkhart.

Als Folge von Havarien und insbesondere von unsachgemäßem Abfallmanagement sind die PCBs heute in der Umwelt allgegenwärtig, wo sie durch biologische Prozesse kaum abgebaut werden, berichtet das deutsche Umweltbundesamt. PCBs konzentrieren sich in der Nahrungskette und werden darüber hinaus über große Entfernungen durch die Luft transportiert, wobei sie sich in kälteren Regionen, in denen sie niemals verwendet wurden, anreichern. Besonders hohe PCB-Gehalte sind im Fettgewebe arktischer Säugetiere wie Robben und Eisbären, aber auch in der Muttermilch der Inuit-Frauen festzustellen. Die PCBs gehören wegen ihrer Dauerhaftigkeit in der Umwelt und ihres Potenzials für Ferntransport und ihrer schädlichen Wirkungen auf Umwelt und Gesundheit zu den Persistenten Organischen Schadstoffen (POPs).

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://ehp.niehs.nih.gov

Weitere Berichte zu: Krebserkrankung Krebserreger PCB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn
16.08.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Keime fliegen mit
16.08.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

In Form bleiben

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weizen hat ein fünfmal umfangreicheres Erbgut als der Mensch

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wenn Schwefel spurlos verschwindet

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics