Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Künstliche Halswirbelbandscheiben der nächsten Generation erfolgreich implantiert

02.09.2004


Die Pearsalls Limited, ein in Grossbritannien niedergelassener Hersteller medizinischer Geräte, gab die ersten erfolgreichen Implantationen der neuartigen künstlichen Halswirbelbandscheiben des Unternehmens an drei Patienten im Royal Orthopaedic Hospital in Birmingham bekannt. Die Pearsalls Cervical Disc oder NeoDisc(TM) besteht aus einem in eine Textilstruktur eingebetteten Elastomerkern. Sie soll die biomechanischen Eigenschaften natürlicher Bandscheiben möglichst eng nachvollziehen.


Die chirurgischen Eingriffe wurden von Dr. Andre Jackowski, einem Miterfinder des Geräts, vorgenommen. Dr. Jackowski verlieh seiner völligen Zufriedenheit mit dem bisherigen Verlauf der Implantate Ausdruck. "Allen drei Patienten geht es nach der Implantation dieser nächsten Generation künstlicher Bandscheibenimplantate extrem gut", kommentierte er. "Die Vorrichtung verhielt sich während des chirurgischen Eingriffs einer natürlichen Bandscheibe sehr ähnlich. Dies stellte einen deutlichen Kontrast zu den mechanischen Bandscheibenprothesen dar, die ich bisher eingesetzt habe. Die Operationen waren unproblematisch und schnell und erforderten keine komplexen oder anspruchsvollen Techniken."

Viele Fachleute erwarten, dass künstliche Bandscheiben in der neueren Geschichte medizinischer Geräte die erfolgreichste Produktkategorie werden könnten. Produkte der ersten Generation sollen ab dem vierten Quartal 2004 zunächst in US-amerikanischen Märkten kommerziell eingeführt werden.


"Die Erzielung dieses Meilensteins in der Entwicklung der Pearsalls Cervical Disc stellt den Höhepunkt jahrelanger Forschung dar, die in überlegener Technologie für Patienten und Chirurgen resultierte", so Lawson Lyon, Geschäftsführer bei Pearsalls. "Wir werden hier in Europa klinische Studien fortsetzen, während wir uns auf die zentralen Studien in den USA vorbereiten."

Die Pearsalls Cervical Disc ist das erste einer Reihe von Produkten auf Basis von Pearsalls Plattformtechnologie, die sich auf hoch entwickelte Fasermatrizen stützt, die mit computergesteuerter Stickung positioniert werden, um so die Entwicklung biologischen Gewebes zu fördern. Künftige Produkte umfassen u. a. künstliche Lendenwirbelbandscheiben und eine Familie an fusionsvermeidenden Geräten, die auf Grundlage derselben Kerntechnologie entwickelt werden.

Lawson Lyon | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.pearsalls.co.uk

Weitere Berichte zu: Bandscheibe Halswirbelbandscheibe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn
16.08.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Keime fliegen mit
16.08.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics