Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Durst ist später Bote für Wassermangel im Körper

28.07.2004

Gerade bei hohen Temperaturen im Sommer verliert der Körper durch Schwitzen mehr Flüssigkeit als gewöhnlich. Wer erst trinkt, wenn er durstig ist, zögert zu lange. Denn sobald sich Durst einstellt, hat der Körper schon zu viel Wasser verloren. Er reguliert die Flüssigkeitsbilanz nämlich nur grob. Deshalb ist es wichtig, zu trinken, bevor das Durstgefühl eintritt. Am besten ist es, Tag und Nacht Getränke in greifbarer Nähe zu haben.

Ein erwachsener Mensch sollte mindestens 1,5 bis zwei Liter Flüssig- keit pro Tag zu sich nehmen. Bei der Menge der Flüssigkeitszufuhr sollte er allerdings die Art der Ernährung mitberücksichtigen. Wer zum Beispiel eiweißreich und salzig oder wenig Obst und Gemüse isst, sollte umso mehr trinken. Auch wer körperlich hart arbeitet oder viel Sport treibt, hat einen höheren Tagesbedarf an Flüssigkeit.

... mehr zu:
»Organismus

Mit rund zwei Dritteln am Gesamtanteil ist Wasser einer der wichtigsten Bestandteile des menschlichen Organismus und für alle biologischen Vorgänge im Körper unerlässlich. Unter anderem dient es als Kühl-, Lösungs- und Transportmittel. Um das Funktionieren des gesamten Organismus sicherzustellen, ist ein ausgeglichener Wasserhaushalt unbedingt erforderlich. Die besten Mittel gegen ein Flüssigkeitsdefizit sind pures oder kohlensäurehaltiges Mineralwasser, ungesüßte Früch-te- und Kräutertees sowie Saftschorlen. Letztere sind besonders gute Durstlöscher im Sommer, denn sie liefern die Salze nach, die durch starkes Schwitzen bei Hitze verloren gehen. Vorsicht dagegen ist bei Alkohol, Kaffee sowie schwarzem und grünem Tee geboten: Diese Getränke entziehen dem Körper Wasser. Ihr Genuss muss durch zu-sätzliches Trinken empfohlener Flüssigkeiten ausgeglichen werden.

Schon leichte Wasserdefizite können zu erheblichen Einschränkungen des körperlichen und geistigen Wohlbefindens führen. Symptome wie Konzentrationsstörungen, Müdigkeit, Verdauungsprobleme und Kopf- schmerz sind die ersten Anzeichen hierfür. Eine unzureichende Was- seraufnahme kann schwere gesundheitliche Schäden zur Folge haben.

Ob durch hohe Temperaturen, Fieber, Durchfall oder eine Schlank- heitskur bedingt: Flüssigkeitsverluste müssen kompensiert werden. Wer durch regelmäßiges Trinken seinen Wasserhaushalt im Gleichgewicht hält, lebt besser und gesünder.

Dr. Roland Stahl | Kassenärztliche Bundesvereinigun
Weitere Informationen:
http://www.kbv.de

Weitere Berichte zu: Organismus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn
16.08.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Keime fliegen mit
16.08.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics