Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Im Labor wirkt Beta-Interferon gegen SARS

16.05.2003

Die Vermutung, dass das natürliche Beta-Interferon Fiblaferon(R) erfolgreich gegen schwere Fälle der neuen Lungenkrankheit SARS eingesetzt werden kann, scheint sich zu bestätigen. Erste Laborversuche am Institut für klinische Virologie der Universität Frankfurt haben die Überlegenheit des Medikaments erwiesen.

Wie der in der SARS-Bekämpfung der Weltgesundheitsorganisation involvierte Institutsleiter Professor Dr. Hans-Wilhelm Doerr mitteilte, hätten erste Laborversuche gezeigt, dass das von der biosyn Arzneimittel GmbH in Fellbach bei Stuttgart vertriebene Präparat anderen Interferonen weit überlegen ist. In der Landesschau des Südwestfernsehens sagte Dörr: "Wenn alles glücklich endet, dann hätte man in Kürze ein solches Medikament. Dieses Interferon-beta-Präparat ist ja bereits in Deutschland zugelassen zur Behandlung schwerer Viruskrankheiten und das wäre natürlich ein sehr großer glücklicher Zufall, wenn das auch Erfolg hätte bei der Behandlung von SARS."

Die Zwischenergebnisse der noch andauernden Versuche bestätigen - so teilte biosyn Arzneimittel heute mit - die bereits durchgeführten Therapieversuche bei ähnlichen virusbedingten Lungenentzündungen. Fiblaferon(R) könnte damit das erste Medikament zur kausalen Therapie der oft tödlich verlaufenden Seuche werden. Notwendig sind - so biosyn - jetzt noch Anwendungsbeobachtungen bei sehr schweren SARS- Fällen, die binnen weniger Tage die Laborversuche bestätigen könnten. Das Unternehmen hatte die Weltgesundheitsorganisation angesichts der sich dramatisch zuspitzenden Situation, vor allem in Asien und Kanada, auf diese Therapieversuche hingewiesen. biosyn-Geschäftsführer Dr. Thomas Stiefel betonte, jede Chance müsse ergriffen werden, um der Krankheit Herr zu werden.

Fiblaferon(R) ist als einziges Medikament in Deutschland gegen schwere, unbeherrschbare virusbedingte Erkrankungen zugelassen. Die Behandlung mit dem Präparat hat nach Mitteilung des Unternehmens bei Therapieversuchen zur Behandlung von Viruspneumonien - auch SARS ist eine virusbedingte Viruspneumonie - in drei Viertel der dokumentierten Fälle zur raschen Genesung geführt. Für die behandelnden Ärzte sei die Gabe von Fiblaferon(R) die letzte Möglichkeit gewesen, einen potenziell tödlichen Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen.

| biosyn
Weitere Informationen:
http://www.biosyn.de

Weitere Berichte zu: Beta-Interferon Fiblaferon SARS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Keime fliegen mit
16.08.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Lebensmittel der Zukunft
15.08.2018 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics