Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Diagnostische Möglichkeiten bei Alzheimer-Demenz

11.10.2002


Konsensuskonferenz Bildgebung – Novartis unterstützt erste Demenznetzwerkveranstaltung



Im Rahmen der Früh- und Differenzialdiagnose der Alzheimer-Demenz sind bislang nur wenige reliable Biomarker etabliert. Eine führende Forschungsrichtung auf diesem Gebiet ist die Evaluierung bildgebender Verfahren, unter denen die Magnetresonanztomographie (MRT) in vielen Zentren schon Einzug in die klinische Praxis gefunden hat. Der „1. Workshop Bildgebung“ wurde von Priv-Dozent Dr. Harald Hampel von der Psychiatrischen Klinik der Ludwig-Maximilians-Universität München initiiert und in Kollaboration mit Prof. Dr. Reinhard Heun von der Psychiatrischen Klinik der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn geleitet. Er fand in den Tagungsräumen der Firma Novartis statt und bot Experten der wichtigsten Zentren in Deutschland die Möglichkeit, über aktuelle Entwicklungen und weitere Perspektiven zu diskutieren.

... mehr zu:
»Alzheimer-Demenz »Demenz »LMU »MRT »PPA


Die MRT als eines der wichtigsten bildgebenden Verfahren bei Alzheimer-Demenz ermöglicht die Darstellung von Positivkriterien sowie des morphologischen Krankheitsverlaufs und dient dem Ausschluss anderer demenzieller Erkrankungen. Frühe Anzeichen der Alzheimer-Demenz sind die oft bilaterale Hippocampusatrophie und erweiterte Liquorräume, erst im weiteren Verlauf sind auch die neokortikale graue Substanz und das Corpus callosum betroffen, erklärte Dr. Stefan Teipel, LMU München.

Am besten untersucht ist die Hippocampusatrophie, die bereits bei leichten kognitiven Störungen nachweisbar sein kann und um 4-14 % pro Jahr zunimmt. Dr. Jens Pruessner, ebenfalls an der LMU München tätig, stellte darüber hinaus neuere Methoden zur Vermessung der Entorhinalkortexatrophie und der Bestimmung der kortikalen Dichte als weitere Verfahren in der Diagnose der AD vor. Die Arbeitsgruppe der LMU erforscht weiterhin die Corpus callosum-Atrophie als ein Maß für den regionalen neokortikalen Zelluntergang. Dank der leichten und reliablen Vermessung eignet sich die Methode gut zur Verlaufsbeobachtung bei mittleren und schweren Graden der Alzheimer-Demenz.

Neues Verfahren verkürzt Untersuchungszeit
Doch so wertvoll die MRT auch ist: Für den Patienten bedeutet sie aufgrund der langen Untersuchungszeit eine erhebliche Belastung. Wählt man deshalb statt konventioneller Sequenzen ein kürzeres Single-Shot-Verfahren, hat man bei nur geringer Ortsauflösung oft mit Artefakten zu kämpfen. Wie Dr. Olaf Dietrich, LMU München berichtete, lassen sich beide Probleme durch die parallele Bildgebung (Partially Parallel Acquisition, PPA) beheben. Bei dem derzeit sehr aktuellen Verfahren werden vier Empfangsspulen eingesetzt, von denen jede einen bestimmten Bildausschnitt liefert. Artefakte können im Zuge der anschließenden Rekonstruktion ausgeglichen werden. Vorteil der PPA ist die höhere räumlich/zeitliche Auflösung, allerdings auf Kosten eines schlechteren Signal-zu-Rausch-Verhältnisses. Bei Single-Shot-Sequenzen lässt sich durch die PPA entweder die Auflösung erhöhen oder, bei Verkürzung der Echozüge, das Rauschen reduzieren.

Durchblutung des Gehirns auch bei Alzheimer-Demenz vermindert
Dr. Marco Essig vom Krebsforschungszentrum in Heidelberg untersuchte mittels Perfusions-MRT den zerebralen Blutfluss bei 22 Patienten mit Alzheimer-Demenz und 16 Patienten mit vaskulärer Demenz. Während bei letzteren sowohl in der grauen als auch in der weißen Hirnsubstanz ein reduziertes Blutvolumen nachweisbar war, fand sich in der grauen Substanz der Alzheimer-Patienten sogar eine leichte Hyperperfusion im Vergleich mit 15 gesunden Probanden. In einer neueren Untersuchung wiesen Alzheimer-Patienten im frontalen und parietalen Kortex signifikant verminderte Blutvolumina auf. Mögliche Ursachen sind u.a. Amyloidablagerungen im Bereich der weißen Hirnsubstanz und eine bei vielen Patienten schon im Frühstadium auftretende Amyloid-Angiopathie. Warum aber die graue Substanz scheinbar weniger betroffen ist, ist nicht abschließend geklärt. Dr. Essig zufolge liefert die Perfusions-MRT ähnliche Ergebnisse wie deutlich aufwändigere nuklearmedizinische Methoden und lässt sich ohne großen Zeitaufwand in MRT-Protokolle integrieren.

Metabolische Auffälligkeiten im Verlauf der Alzheimer Demenz
Wichtige differenzialdiagnostische Informationen liefert auch die Protonen-Magnetresonanz-Spektroskopie (MRS), bei der die Konzentration bestimmter Metaboliten im Gehirn ermittelt wird. Dr. Frank Jessen von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn berichtete von eigenen Querschnitts- und Verlaufsuntersuchungen bei Alzheimer-Demenz, die eine kontinuiertliche Abnahme der N-Acetylaspartat-Spiegel im medialen Temporallappen zeigten und die Wertigkeit der zerebralen MRS für die Verlaufs-und Therapieevaluation belegen. Wie Dr. Ulrich Pilatus und Dr. Sebastian Herminghaus von der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main anhand der Ergebnisse einer Studie berichteten, finden sich charakteristische Unterschiede zwischen Patienten mit vaskulärer und Alzheimer-Demenz. Die Konzentration von N-Acetylaspartat infolge der neuronalen Atrophie ist in beiden Fällen erniedrigt. Cholin und Kreatin dagegen waren bei Alzheimer-Patienten im Vergleich mit gesunden Kontrollen unverändert. Patienten mit vaskulärer Demenz wiesen erniedrigte Werte von Cholin im Marklager (-17%) sowie von Kreatin im Marklager (-11%) und Kortex (-13%) auf. Die bei vaskulärer Demenz unveränderten Werte von Glutamin/Glutamat waren bei den Alzheimer-Patienten um 14 % erhöht.

Die Bedeutung der Alzheimer-Demenz als diagnostische Herausforderung wurde im Rahmen dieses Workshops deutlich. Schon seit langem hat Novartis die Bedeutung dieser Krankheit erkannt, nicht zuletzt wurde hier eine wesentliche therapeutische Option für die Behandlung der Erkrankung entwickelt. Die Firma Novartis ist dankbar für die Gelegenheit, den mit der Erforschung der zentralnervösen Veränderungen dieser Erkrankung beschäftigten universitären Zentren ein unabhängiges Forums zum Erkenntnisaustausch zur Verfügung stellen zu können, und verbindet damit langfristig die Hoffnung, weitere Fortschritte in der Diagnose der Alzheimer-Demenz zu erzielen.

| Novartis
Weitere Informationen:
http://www.novartis.de.

Weitere Berichte zu: Alzheimer-Demenz Demenz LMU MRT PPA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Neue Antigene für Typ-1-Diabetes bestätigt
09.08.2018 | Institut für Diabetesforschung, Helmholtz Zentrum München

nachricht Evolution im Mini-Format
09.08.2018 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Arctic Ocean 2018 - Forscher untersuchen Wolken und Meereis in der Arktis

"Arctic Ocean 2018": So heißt die diesjährige Forschungsexpedition des schwedischen Eisbrechers ODEN in der Arktis, an der auch ein Wissenschaftler der Universität Leipzig beteiligt ist. Noch bis zum 25. September wollen die etwa 40 Forscher an Bord vor allem das mikrobiologische Leben im Ozean und im Meereis untersuchen und wie es mit der Wolkenbildung in der Arktis zusammenhängt.

Während der Fahrt durch die Arktis, die Ende Juli gestartet ist, sollen im Rahmen der Kampagne MOCCHA 2018 (Microbiology-Ocean-Cloud-Coupling in the Hight...

Im Focus: Lining up surprising behaviors of superconductor with one of the world's strongest magnets

Scientists have discovered that the electrical resistance of a copper-oxide compound depends on the magnetic field in a very unusual way -- a finding that could help direct the search for materials that can perfectly conduct electricity at room temperatur

What happens when really powerful magnets--capable of producing magnetic fields nearly two million times stronger than Earth's--are applied to materials that...

Im Focus: Ein molekularer Schalter bietet neue therapeutische Angriffspunkte gegen Krebs und Diabetes

Sind bestimmte Signalkaskaden im Körper fehlerhaft reguliert, können Krankheiten wie Krebs, Adipositas und Diabetes entstehen. Forscher vom Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP) in Berlin sowie von der Universität Genf haben nun einen Mechanismus entdeckt, der diese Signalkaskaden entscheidend beeinflusst und damit ein wichtiger Schlüssel zur zukünftigen Entwicklung von Therapien für diese Erkrankungen sein kann. Die Ergebnisse der Studie sind soeben im prestigeträchtigen Fachmagazin „Molecular Cell“ erschienen.

Zellwachstum und -differenzierung, aber auch die Freisetzung und Wirkung von Hormonen wie Insulin hängen wesentlich von Lipiden ab. Lipide sind kleine...

Im Focus: Weltrekord: Schnellste 3D-Tomographien an BESSY II

Ein HZB-Team hat an der EDDI-Beamline an BESSY II einen raffinierten Präzisions-Drehtisch entwickelt und mit einer besonderen, schnellen Optik kombiniert. Damit konnten sie die Porenbildung in Metall-Körnern während des Aufschäumens mit 25 Tomographien pro Sekunde dokumentieren – ein Weltrekord.

Die Qualität vieler Werkstoffe hängt vom Herstellungsprozess ab. So spielt beim Gießen oder Schweißen eine Rolle, wie rasch die Schmelze erstarrt. Auch bei...

Im Focus: World record: Fastest 3-D tomographic images at BESSY II

The quality of materials often depends on the manufacturing process. In casting and welding, for example, the rate at which melts solidify and the resulting microstructure of the alloy is important. With metallic foams as well, it depends on exactly how the foaming process takes place. To understand these processes fully requires fast sensing capability. The fastest 3D tomographic images to date have now been achieved at the BESSY II X-ray source operated by the Helmholtz-Zentrum Berlin.

Dr. Francisco Garcia-Moreno and his team have designed a turntable that rotates ultra-stably about its axis at a constant rotational speed. This really depends...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

Herausforderung China – Wissenschaftler aus der ganzen Welt diskutieren miteinander auf UW/H-Tagung

03.08.2018 | Veranstaltungen

Pharmazeuten treffen sich zur internationalen Konferenz „BioBarriers 2018“ in Saarbrücken

02.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Antigene für Typ-1-Diabetes bestätigt

09.08.2018 | Medizin Gesundheit

Intensive Laser-Cluster Wechselwirkungen führen zu niedrigenergetischer Elektronenemission

09.08.2018 | Physik Astronomie

Arctic Ocean 2018 - Forscher untersuchen Wolken und Meereis in der Arktis

09.08.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics