Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lernen am Patienten im virtuellen Krankenhaus

01.10.2002


MEDIDA-PRIX für das interaktive Computerlernsystem CAMPUS-Pädiatrie der Universitätskinderklinik Heidelberg

Das interaktive Computerlernsystem CAMPUS-Pädiatrie der Universitätskinderklinik Heidelberg ist mit dem mediendidaktischen Hochschulpreis MEDIDA-PRIX, der insgesamt mit 100.000 Euro dotiert ist, als herausragendes Beispiel für medienbasiertes problemorientiertes Lernen in der Medizin ausgezeichnet worden. Es wurde gemeinsam mit dem Labor Computergestützte Lehr-/ Lernsysteme der Universität Heidelberg entwickelt. Den Preis teilt sich das Heidelberger Lernprogramm mit dem CASUS-Lernsystem der Ludwig-Maximilian-Universität München und dem Programme "Ad Fontes" für Geschichtsstudenten an der Universität Zürich. Das Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro nahm die Projektkoordinatorin Dr. Sabine Köpf Ende September in Basel in Empfang .

Krankheitsfälle per Mausklick lösen

Praxisnahes Lernen am Patienten, wie es die neue Approbationsordnung fordert, setzt das von der Arbeitsgruppe um Prof. Franz-Josef Leven (Studiengang Medizinische Informatik der Fachhochschule Heilbronn) und Priv.-Doz. Dr. Burkhard Tönshoff (Universitätskinderklinik Heidelberg) entwickelte e-learning-System bereits um: Die Studenten lösen klinischen Probleme und Fälle, statt reine Fakten zu pauken. Wer sich bei CAMPUS-Pädiatrie einloggt, wird unmittelbar mit der Behandlung eines kleinen Patienten konfrontiert. Die Krankengeschichte zeigt zum Beispiel: Ein Kind klagt über Atembeschwerden, seine Lunge muss abgehört werden. Mausklick auf das Stethoskop, aus dem PC-Lautsprecher ertönen die Atemgeräusche. Röntgenbilder werden begutachtet, ebenso Fieberkurven und Laborwerte. Authentisch ist auch die Dokumentation der Diagnose mit einem Zahlenschlüssel. Insgesamt 38 verschiedene Fälle mit verschiedenen Erkrankungen können derzeit bearbeitet werden.

Als Ärzte in der virtuellen Kinderklinik betreuen die Studenten selbständig Patienten, erheben Anamnese, treffen Entscheidungen über Diagnostik und Therapie, führen Laboruntersuchungen durch oder ordnen technische Untersuchungen an. Die notwendige Rückkopplung erhalten sie durch Vergleich mit dem realen Fallablauf. Der Zugriff auf patientenbezogene Daten, fallspezifische Expertenkommentare sowie auf digitale Bibliotheken ergänzt das erforderliche Wissen.

Wichtiger Bestandteil der neuen Medizinerausbildung HeiCuMed

"CAMPUS-Pädiatrie ist wichtiger Bestandteil des reformierten medizinischen Curriculums HeiCuMed der Universität Heidelberg", erklärt Prof. Dr. Hans-Günther Sonntag, Dekan der Medizinischen Fakultät Heidelberg. Seit diesem Jahr wird die Kinderheilkunde, wie die gesamt klinische Medizin, verstärkt an Patienten und mit Schwerpunkt auf dem Lösen klinischer Fälle gelehrt. Das praxisorientierte Medizinstudium wird durch computerbasierte Lehr- und Lernprogramme erweitert, die ein orts- und zeitunabhängiges Studieren ermöglichen. Den Heidelberger Medizinstudenten steht neben CAMPUS-Pädiatrie auch das in Zusammenarbeit mit dem Rechenzentrum der Universität Heidelberg entwickelte Programm ATHENA zur Verfügung. Es enthält neben Unterrichtsskripten auch Präsentationen, Diasammlungen, Videosequenzen und evaluierte Linksammlungen.

Der MEDIDA-PRIX wird jedes Jahr von der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V. (GMW) ausgeschrieben. Je nach Austragungsort wird der Preis abwechselnd vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem schweizerischen Bundesamt für Bildung und Wissenschaft und dem österreichischen Bundsministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur mit insgesamt 100.000 Euro finanziert.

Dr. Annette Tuffs | idw
Weitere Informationen:
http://www.medicase.de/
http://www.medidaprix.org/

Weitere Berichte zu: CAMPUS-Pädiatrie MEDIDA-PRIX

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Spezialfarbstoff erlaubt völlig neue Einblicke ins Gehirn
16.08.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Keime fliegen mit
16.08.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics