Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wege zu neuen multifunktionalen Werkstoffen für High-Tec-Industrien

05.03.2010
Polymerforscher aus aller Welt zum 10th European Symposium on Polymer Blends in Dresden

Vom 7. bis 10. März 2010 treffen sich in Dresden rund 150 Wissenschaftler aus rund 30 Ländern zum 10th European Symposium on Polymer Blends. Die Tagungsreihe, eine der international wichtigsten auf dem Gebiet neuartiger Materialien mit Polymermischungen, wird damit erst zum zweiten Mal in ihrer rund 25-jährigen Geschichte in Deutschland durchgeführt.

Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V. in den Räumen der Technischen Universität Dresden. Zur Eröffnung der Veranstaltung am 8. März 2010, 9 Uhr, spricht der Erste Bürgermeister und Beigeordnete für Wirtschaft der Landeshauptstadt Dresden, Herr Dirk Hilbert.

Die Kombination unterschiedlicher Polymere in sogenannten Polymerblends erlaubt auf effiziente Weise die Entwicklung von neuen Konstruktions- und Funktionsmaterialien mit optimal angepassten, neuartigen Eigenschaften.

Seit einigen Jahren eröffnen nanotechnologische Ansätze wie Nanostrukturierung und Zusatz von nanoskaligen Füllstoffen, beispielsweise von Kohlenstoffnanoröhrchen oder Schichtsilikaten (Tonminerale), dabei ganz neue Potenziale. Möglich werden Multifunktions-Materialien für Hightec-Industrien, in denen unterschiedliche spezifische Eigenschaften und Funktionalitäten gezielt eingestellt werden können.

Die Bereiche, in denen Blends eingesetzt werden, sind sehr breit und werden zunehmend erweitert. So ist die Automobilindustrie interessiert an Leichtbaumaterialien, die schwerere Metalle ersetzen, effektiv in Produktionsprozesse integriert werden können und dabei noch die Sicherheit erhöhen. In der Mikroelektronik werden für weitere Miniaturisierung neue Funktionspolymere benötigt. Polymerblends und nanostrukturierte Copolymerfilme könnten in der Zukunft bei der Herstellung von Speicherchips eine wichtige Rolle spielen. Sensoren, Lab-on-a-chip-Systeme und medizintechnische Geräte sind weitere Anwendungen, in denen Bedarf an innovativen Polymerblends besteht.

Zur Nutzung des Potenzials ist heute eine breit angelegte Herangehensweise erforderlich, da ein komplexes Zusammenspiel vieler Faktoren die Eigenschaften der Blends bestimmen: Wichtig sind das Mischungsverhalten der Komponenten, die oft nötige Verträglichkeitsvermittlung durch Zusatzstoffe, die entstehende nanoskopische Phasenmorphologie, die Grenzschichten zwischen den Phasen und die Verarbeitungsbedingungen. Die Tagung trägt dem in ihrer thematischen Ausrichtung Rechnung und vereint Experten aus Grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung. Das Spektrum reicht von theoretischen Untersuchungen und Modellierung über Synthesen von Copolymeren bzw. Blends mit definiert eingestellten Nanostrukturen und Grenzflächendesign bis hin zur Verarbeitung unter industrienahen Bedingungen.

Vorgestellt und diskutiert werden neue Ergebnisse und Ansätze in zwei eingeladenen Plenarvorträgen, elf eingeladenen Impulsreferaten, rund 60 eingereichten Vorträgen sowie über 70 Posterbeiträgen.

Die Tagung wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.

Kerstin Wustrack | idw
Weitere Informationen:
http://www.ipfdd.de/polymerblends2010

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Die steifsten Leichtbaumaterialien überhaupt
12.12.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Künstliches Perlmutt nach Mass
12.12.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Data use draining your battery? Tiny device to speed up memory while also saving power

The more objects we make "smart," from watches to entire buildings, the greater the need for these devices to store and retrieve massive amounts of data quickly without consuming too much power.

Millions of new memory cells could be part of a computer chip and provide that speed and energy savings, thanks to the discovery of a previously unobserved...

Im Focus: Quantenkryptographie ist bereit für das Netz

Wiener Quantenforscher der ÖAW realisierten in Zusammenarbeit mit dem AIT erstmals ein quantenphysikalisch verschlüsseltes Netzwerk zwischen vier aktiven Teilnehmern. Diesen wissenschaftlichen Durchbruch würdigt das Fachjournal „Nature“ nun mit einer Cover-Story.

Alice und Bob bekommen Gesellschaft: Bisher fand quantenkryptographisch verschlüsselte Kommunikation primär zwischen zwei aktiven Teilnehmern, zumeist Alice...

Im Focus: An energy-efficient way to stay warm: Sew high-tech heating patches to your clothes

Personal patches could reduce energy waste in buildings, Rutgers-led study says

What if, instead of turning up the thermostat, you could warm up with high-tech, flexible patches sewn into your clothes - while significantly reducing your...

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungen

Pro und Contra in der urologischen Onkologie

14.12.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zu Usability und künstlicher Intelligenz an der Universität Mannheim

13.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Tagung 2019 in Essen: LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

14.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Rittal heizt ein in Sachen Umweltschutz - Rittal Lackieranlage sorgt für warme Verwaltungsbüros

14.12.2018 | Unternehmensmeldung

Krankheiten entstehen, wenn das Netzwerk von regulatorischen Autoantikörpern aus der Balance gerät

14.12.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics