Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Präzisions-Linearantriebe für sichere und schnelle Produktionsabläufe

21.05.2008
Traditionell manuell ausgeführte Tätigkeiten, wie das Belaugen von Brezeln in einer Großbäckerei, können durch automatisierte Belaugungsmaschinen rationeller und effizienter ausgeführt werden. Präzisions-Linearantriebe sorgen für die exakte Positionierung im elektronisch gesteuerten Backprozess.

Die Riehle Maschinenbau GmbH & Co. KG hat eine neue Belaugungsanlage für Backbetriebe entwickelt, die durch eine Person bedienbar ist. Herzstück dieser Anlagen sind Präzisions-Linearantriebe in der Beladestation mit denen die Teiglinge in die vollautomatische Belaugungsmaschine transportiert. Die Linearantriebe verfahren den Hubtisch sehr präzise und sind in Material und Schutzart auf die besonderen Hygienebedürfnisse der Lebensmittelindustrie ausgelegt.

Der Abrollwagen mit den Gärgutträgern wird in der Beladestation von Initiatoren erkannt und von Pneumatikzylindern gespannt.Eine Lichtschranke prüft die Lage der Gärgutträger und der Bediener gibt bei korrekter Positionierung die Übergabe frei.

Ein Hubtisch, der von zwei elektrischen Linearantrieben angetrieben wird, fährt vertikal bis auf die Höhe der obersten Etage des Wagens. Zur automatischen Übernahme der Teiglinge wird der Hubtisch von zwei pneumatischen Linearantrieben horizontal ausgefahren. Dann startet das Förderband und übernimmt die Teiglinge des ersten Gärträgers.

Nach kompletter Übergabe fahren die pneumatischen Linearantriebe wieder ein. Anschließend wird der Hubtisch von den elektrischen Linearantrieben in die Übergabeposition zum Belaugungsautomaten abgesenkt, die Teiglinge werden zur Belaugung übergeben und der Entladeprozess in der nächsten Etage des Gärgutwagens fortgesetzt.

Parallel hierzu werden die Teiglinge automatisch belaugt und optional besalzt und direkt auf einem Backträger abgesetzt. Diese automatische Anlage, die lediglich von einer Arbeitskraft bedient wird, ist auf einen Durchsatz von mehr als 200 Blechen pro Stunde ausgelegt.

Linearantriebe positionieren auch unter schwierigen Betriebsbedingungen exakt

Herzstück dieser automatischen Anlage ist die Übergabestation der Teiglinge von den Gärträgern in die Belaugungsanlage. Für die vertikale Bewegung und Steuerung des Hubtisches werden zwei elektrische Linearantriebe von Hoerbiger Origa mit integrierter Kugelumlaufführung eingesetzt.

Linearantriebe sind sehr gut geeignet für die hohen Anforderungen an Präzision und Verfahrgeschwindigkeit, insbesondere wenn sehr gute Laufeigenschaften gefragt sind. Zudem sind diese Linearantriebe mit einem Metallband abgedichtet und erreichen die Schutzart IP54. Dies ist insbesondere in einer staubigen Umgebung wichtig.

Die integrierte Führung der elektrischen Linearantriebe sorgt für eine hohe Verdrehsicherheit und einen leichten Lauf. Der Gleichlauf der beiden parallel angeordneten elektrischen Linearantriebe für den Hubtisch wird durch den Einsatz einer Verbindungswelle erreicht.

Pneumatische Linearantriebe mit geringen Einbaumaßen

Die horizontale Bewegung des Hubtisches wird von zwei kolbenstangenlosen pneumatischen Linearantrieben von Hoerbiger Origa ausgeführt. Diese zeichnen sich laut Riehle durch sehr geringe Einbaumaße aus. Dennoch sind sie kraftvoll genug, um den Arbeitstisch mit den Teiglingen schnell in die exakte Position zu bringen.

Weil im Belaugungsautomaten beide Pneumatik-Linearantriebe in Tandemform ausgeführt sind, erübrigt sich eine separate Führung. Zudem bieten diese kolbenstangenlosen pneumatische Linearantriebe eine gute Befestigungsmöglichkeit für den Hubtisch.

Die Belaugungsanlage mit der automatischen Zuführ- und Übergabestation für Teiglinge wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie mit dem Bundespreis für hervorragende innovative Leistungen für das Handwerk ausgezeichnet. Damit wird das rationelle und effiziente Arbeiten bei maximalen Produktionsmengen auch in kleinen und mittleren Bäckereien möglich.

Alexander Strutzke | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/automatisierung/fertigungsautomatisierung/articles/122022/

Weitere Berichte zu: Linearantrieb Präzisions-Linearantrieb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht HEIDENHAIN Test- und Prüfgeräte – Zwei Geräte, viele Analysemöglichkeiten für die Praxis
09.10.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht Bio-Ethanol im Dieselmotor: ein Beitrag zur Nachhaltigkeit
09.10.2018 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Multiresistente Keime aus Abwasser filtern

16.10.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Pilz schlägt sich mit eigenen Waffen

16.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics