Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ERP-System bietet Prozessplanung mit Engineering-Kompetenz

08.05.2008
Gleich nach der Wende entschied sich der Sondermaschinenbauer Kocher-Plastik für eine Zusammenarbeit mit dem Jenaer ERP-Softwarehaus Godyo – einer Gründung ehemaliger Zeiss-Jena-Mitarbeiter. Die Partnerschaft beider Unternehmen besteht bis heute. Zur Anwendung kommt bei Kocher-Plastik der ERP-Standard Godyo P/4.

Die Kocher-Plastik Maschinenbau GmbH, Sulzbach-Laufen, ein Unternehmen der Hansen-Gruppe, entwickelt und produziert mit 360 Mitarbeitern Sondermaschinen für die Verpackung flüssiger und pastöser Stoffe in Kunststoffgebinde nach dem Blow-Fill-Seal-Verfahren. Der Vertrieb erfolgt über die Verkaufsfirmen Rommelag in Deutschland, der Schweiz, den USA und China.

Ende der 80er Jahren verwendete man als Produktionplanungs- und Steuerungs-Software (PPS) das Programm „Hofert“ der Firma Holzapfel. Nach deren Insolvenz übernahm eine Anwendergruppe aus zehn Firmen das Programm und übertrug dem Jenaer Softwarehaus Godyo die Weiterentwicklung und Wartung des nun „Phoenix“ genannten PPS-Systems.

Für die Jenaer Godyo AG, deren Gründer alle aus der IT- und Organisationsabteilung der Zeiss-Jena-Entwicklung kamen, entschied man sich wegen der Erfahrung und Kompetenz im Software-Engineering. IT-Leiter Peter Kraft erinnert sich: „Die Fachwelt lachte damals über uns. Niemand setzte großes Vertrauen in unser Projekt. Aber aufgrund der bei Godyo vorhandenen Kenntnisse im Engineering und Re-Engineering ist selten ein Programm so nah an der Praxis entwickelt worden.“

... mehr zu:
»Godyo »Produktionsprozess

Aufbauend auf den Anforderungen der Anwendergruppe – Serienfertiger, Kleinserienfertiger und Einzelfertiger – resultierte Ende der 90er Jahre dann ein ERP-Standard, das derzeitige P/4.

ERP-System P/4 ist update-fähig dank XML-Basis

Bei Kocher-Plastik wollte man nicht mit EDI arbeiten, da ein proprietäres Datenverwaltungssystem dahinter steht, dessen Aufbau entsprechend veraltet ist. „Wir arbeiten auf XML-Basis, also mit moderner, Update-fähiger Technik“, erläutert Kraft.

Daher gibt es in P/4 einen Webprozessor mit einer Datenaustauschkonzeption des Maschinenbauers, der darüber mit allen Gruppenmitgliedern Stammdaten sowie Geschäftsprozesse für den Verkaufsbereich austauscht und auch die gruppenweit verfügbare Übersetzungsdatenbank hier zur Verfügung stellt.

Schnelle Nachkalkulation mit der ERP-Software möglich

Martin Schneider, Mitglied der Geschäftsleitung, nennt ein anderes Thema: „Für unsere Ansprüche dauerte die Nachkalkulation zu lange. Wir wollen wissen, was wir an der Maschine verdienen, die gerade zum Kunden gebracht wird und das nicht erst in acht Wochen.“

Die Schwierigkeit bestand darin, dass Verkaufsposition und technische Position nicht identisch sind. Die Stückliste ist nicht – wie meist üblich – in einem durchstrukturiert, sondern in bis zu 100 Baukästen aufgeteilt, die auch als Einzelaufträge erscheinen.

Die Zusammenführung geschieht nun über eine Nullstückliste, die unter einem Oberteil die entsprechenden Baukästen aufführt. Mit einer zentralen Maschinennummer und einer Identnummer für den laufenden Auftrag lässt sich jetzt jede Maschine schon während des Produktionsprozesses dem entsprechenden Projekt zuordnen.

ERP-System ermöglicht Arbeit nah am Kunden

Die neuen Planungsalgorithmen für Material- und Zeitwirtschaft arbeiten mit einem Kapazitätspool, der nicht linear, sondern nach Volumen plant. Dabei wird der Planungsbedarf täglich errechnet.

Lastet man einen zusätzlichen Auftrag mit höchster Priorität ein, meldet das System nicht etwa, dass die Kapazitäten bereits ausgelastet sind. Vielmehr lassen sich verlängerte Werkbänke oder alternative Arbeitspläne in den laufenden Produktionsprozess eingliedern.

Auftauchende Probleme oder Anpassungswünsche, die über eine Konfiguration hinausgehen, setzt man in Jena in Release Notes um, die regelmäßig verschickt werden. Bei Kocher-Plastik prüft man sie in einem Testsystem auf Tauglichkeit und Nutzen. Bei Bedarf werden sie dann von Godyo remote in den Echtbetrieb implementiert.

Dazu Kraft: „Diese enge Kommunikation mit unserem Lieferanten ist so dynamisch und flexibel, dass wir alle Verbesserungen und Erweiterungen sofort umsetzen können.“ Und Schneider ergänzt: „Die wirkungsvolle Kombination von Praxisnähe und organisatorischen Komponenten ist für uns eine wichtige Hilfe im täglichen Geschäft und bei strategischen Planungen.“

Volker Vorburg ist Fachpublizist in Leonberg. Weitere Informationen: Godyo AG, Jens Schenderlein, Leiter Business Solutions, 07745 Jena.

Volker Vorburg | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/digitalefabrik/ppserp/articles/120682/

Weitere Berichte zu: Godyo Produktionsprozess

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Freiformflächen bis zu 80 Prozent schneller schlichten: Neue Werkzeuge und Algorithmen für die Fräsbearbeitung
06.12.2019 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Gut angelegte Werte: Schwingfestigkeitsdatenbank hilft Kunststoffbauteile nachhaltig auszulegen
04.12.2019 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das feine Gesicht der Antarktis

Eine neue Karte zeigt die unter dem Eis verborgenen Geländeformen so genau wie nie zuvor. Das erlaubt bessere Prognosen über die Zukunft der Gletscher und den Anstieg des Meeresspiegels

Wenn der Klimawandel die Gletscher der Antarktis immer rascher Richtung Meer fließen lässt, ist das keine gute Nachricht. Denn dadurch verlieren die gefrorenen...

Im Focus: Virenvermehrung in 3D

Vaccinia-Viren dienen als Impfstoff gegen menschliche Pockenerkrankungen und als Basis neuer Krebstherapien. Zwei Studien liefern jetzt faszinierende Einblicke in deren ungewöhnliche Vermehrungsstrategie auf atomarer Ebene.

Damit Viren sich vermehren können, benötigen sie in der Regel die Unterstützung der von ihnen befallenen Zellen. Nur in deren Zellkern finden sie die...

Im Focus: Virus multiplication in 3D

Vaccinia viruses serve as a vaccine against human smallpox and as the basis of new cancer therapies. Two studies now provide fascinating insights into their unusual propagation strategy at the atomic level.

For viruses to multiply, they usually need the support of the cells they infect. In many cases, only in their host’s nucleus can they find the machines,...

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Titin in Echtzeit verfolgen

13.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

LogiMAT 2020: Automatisierungslösungen für die Logistik

13.12.2019 | Messenachrichten

Das feine Gesicht der Antarktis

13.12.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics