Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rottler stellt Baureihen für das Tieflochbohren und Ausdrehen schwerer Werkstücke vor

25.03.2008
Die Tieflochbohrmaschinen der Baureihe ABD sind für die Dreh- und Ausbohrbearbeitung zur gleichzeitigen Innen- und Außenbearbeitung von zylindrischen Werkstücken entwickelt worden. Sie zeichnen sich nach Angaben des Herstellers besonders durch die 2-Bett-Konstruktion mit Ober- und Unterbett aus, wie Rottler auf der Metav 2008 zeigt.

Dadurch wird der Abstand zwischen Bohrwerkzeug und Führungen im Vergleich zu herkömmlichen Tieflochbohrmaschinen minimiert. Der Einsatz von hydrostatischen Führungen und optimierten Führungsbahnbreiten sorgt für eine zusätzliche Stabilität des Maschinenkonzeptes.

Durch die hohe Steifigkeit und den stabilen Aufbau wird das Herstellen einer Pilotbohrung nach Unternehmensangaben überflüssig. Das Werkstück wird in der Regel in großdimensionierten 4-Pinolen-Rollenlünetten gelagert.

Späneförderer zwischen den beiden unteren Betten der Tieflochbohrmaschine

Ein optimierter Späne- und Ölfluss wird durch den, zwischen den beiden unteren Betten angeordneten, Späneförderer gewährleistet. Die Werkstückabmessungen können bis zu einem Außendurchmesser von 5000 mm und Werkstücklängen bis 25 000 mm gehen, heißt es weiter.

Die Tieflochbohrmaschinen der Baureihe TFB werden speziell auf die unterschiedlichen Anwendungsfälle ausgelegt. In Abhängigkeit der erforderlichen Genauigkeiten können die Maschinen mit drehendem Werkzeug, mit drehendem Werkstück oder mit drehendem Werkzeug und drehendem Werkstück ausgelegt werden.

Hydrostatische Lagerungen und Schnittgeschwindigkeiten bis 200 m/min zeichnen die Tieflochbohrmaschinen den Angaben zufolge aus. Momentan befindet sich eine Maschine TFB 1800/15 000 im Bau. Die Maschine wird zum Tieflochbohren nach dem BTA-Verfahren eingesetzt.

Tiefbohrbearbeitung bis zu 700 mm Bohrungsdurchmesser

Die Tiefbohrbearbeitung kann bis zu einem Bohrungsdurchmesser von 700 mm mit angetriebenem Werkzeug im Vollbohren durchgeführt werden. Bis zu einem Bohrdurchmesser von 150 mm wird mit angetriebenem Werkstück und stehendem Werkzeug gearbeitet.

Eine Kombination von drehendem Werkzeug und drehendem Werkstück ist auch möglich, so der Hersteller. Die Spannung des Werkstückes erfolgt über Kraftspindeln mit vier Spannbacken.

Die Anzahl der Werkzeug- und Werkstücklünetten wird in Absprache mit dem Kunden festgelegt. Optionales Zubehör wie Bohrrohre, Bohrwerkzeuge, Späneförderer, Spänezentrifuge und Öl-Kühlschmiereinrichtungen können komplett oder teilweise beigestellt werden.

Rottler Maschinenbau GmbH, Halle 15, Stand A53

Claudia Otto | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanendefertigung/maschinen/articles/115191/

Weitere Berichte zu: Tieflochbohren Tieflochbohrmaschine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Hydraulische Hubtisch – Plattformwaage PCE-HLTS 500 mit individueller Arbeitshöhe
21.01.2020 | PCE Deutschland GmbH

nachricht Neuer Schneidkopf beschleunigt die Wartung von Hochdruckwasserstrahl-Anlagen und senkt Kosten
20.01.2020 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics