Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PRIMAVERA in den Medien

15.04.2003


Für die Informationsmengen, die im Bereich der Medienwirtschaft zu verwalten sind, ist ein vielseitiges Software-Tool unabdingbar. Im Forschungsprojekt PRIMAVERA wurde deshalb ein Content-Management-System für den Einsatz im Rundfunk entwickelt, das weitere Fortschritte beim professionellen Management von Medien-Datenbeständen und Rundfunk-Anwendungen ermöglichen soll.



Fernsehsender strahlen Tag für Tag Programme aus, die gewaltige Mengen von audiovisuellen Informationen in Text-, Bild- und Videoform enthalten. Für die Produktion dieser Programme werden zudem entsprechend große Mengen an archivierten Informationen benötigt. Diese Informationen stellen eine riesige Menge von Daten dar, die von ihren Nutzern auf bedienerfreundliche Art und mit möglichst niedrigem Kosten- und Zeitaufwand für die Fernsehgesellschaft zu verwalten sein müssen und letztlich auch dem Kunden attraktiv präsentiert werden können.



Das Forschungsprojekt PRIMAVERA (Personalized Retrieval and Indexing of Media Assets in Virtual Environments for Real-time Access) beschäftigte sich daher intensiv mit der Schaffung eines dezentral organisierten Content-Management-Systems für den Einsatz bei Sendeanstalten, das in der Lage ist, große Video-Datenbestände zu speichern. Die Entwicklung des Systems basierte auf drei ausgereiften Technologien, nämlich einer innovativen Audio- und Videodatenverarbeitung, Techniken für den Abruf von Informationen und fortschrittlichen Software-Architekturen für dezentrale Dienste. Jede dieser Technologien verlieh dem System ganz besondere Eigenschaften. Die ersten beiden Techniken ermöglichen die Entwicklung fortschrittlicher Analyse- und Indizierungsverfahren für audiovisuelle Informationen. Diese Verfahren unterstützen effiziente Abfrage- und Suchoperationen in den Medienbeständen und das Recherchieren in Archivinhalten. Die dritte Technologie wurde eingesetzt, um einen bedienerfreundlichen und komfortablen Fernzugriff auf das System zu schaffen. Der Zugriff auf das System ist mit einem Standard-Web-Browser und damit über eine vertraute Web-basierte Benutzeroberfläche möglich, die durch eine fortschrittliche 3D-Informationsvisualisierung ergänzt wird, so dass die einzelnen Suchergebnis-Elemente übersichtlich dargestellt, durchsucht und analysiert werden können.

Da Unternehmen aus verschiedensten Branchen ein effizientes Informationsmanagement benötigen, könnte sich das System nicht nur für Fernsehgesellschaften und Nachrichtenagenturen, sondern auch für alle anderen Organisationen als wertvolles Hilfsmittel erweisen, bei denen audiovisuelle Daten gespeichert und verwaltet werden müssen, beispielsweise für Werbeageturen oder staatliche Sicherheitsdienste.


Kontakt

Stephan Schneider

Tecmath AG
Europaallee 10
67657
Kaiserslautern
GERMANY
Tel: +49-631-3035240
Fax: +49-631-3035209
E-Mail: stephan.schneider@cms.tecmath.com

| Cordis Technologie-Marktplatz
Weitere Informationen:
http://dbs.cordis.lu/fep-cgi/srchidadb?ACTION=D&SESSION=&DOC=1&RCN=EN_RCN:999&CALLER=OFFR_TM_DE&TBL=DE_OFFR

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Das plastische Gehirn: Bessere Vernetzung von Gehirnarealen durch Training
02.07.2018 | Leibniz-Institut für Wissensmedien

nachricht skip Institut der Hochschule Fresenius und GFOS entwickeln Augmented-Reality-App für die Produktion
27.06.2018 | Hochschule Fresenius

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

17.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics