Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kinder - unsere Zukunft ?

06.11.2000


Das Kölner Kinder Projekt CHILT - ein Projekt des Instituts für Kreislaufforschung und Sportmedizin sowie des Instituts für Individualsport der Deutschen Sporthochschule Köln

Die Herzkreislaufkrankheiten machen etwa 50% der Todesursachen in Deutschland aus - meist die Folge arteriosklerotischer Veränderungen. Die Wurzeln hierfür können schon im Kindesalter gelegt werden; bereits bei Kindern lässt sich Arteriosklerose, also Gefäßverkalkung, nachweisen. Aber auch andere Krankheitsbilder - motorische Defizite, Halteschäden mit Rückenbeschwerden und Übergewicht - nehmen auch schon in jungen Jahren immer mehr zu.
Viele dieser Zivilisationskrankheiten sind durch eine bewusste Lebensführung, bestehend aus gesunder Ernährung und körperlicher Bewegung, vermeidbar. Warum also nicht den Teufelskreis durchbrechen und die Probleme direkt bei der Entstehung - also im Kindesalter - anpacken? Genau hier setzt das Kölner Kinder Projekt CHILT (Children’s Health Interventional Trial), das unter der Schirmherrschaft von Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma steht, an.
An drei Grundschulen (Mülheim, Höhenberg und Frechen) wird bereits jetzt für einen Teil der Kinder seit Beginn der ersten Klasse eine zusätzliche Stunde Sport sowie eine Stunde Gesundheitsunterricht angeboten. Start für die nächste Phase ist das kommende Schuljahr, wo mindestens 10 Grundschulen im Raum Köln in das Projekt mit einbezogen werden sollen. Mithilfe von an der Deutschen Sporthochschule Köln entwickelten Materialien wird der Gesundheitsunterricht von den Lehrerinnen und Lehrern der Schulen durchgeführt. Die Pausen werden als aktive Pausen, sogenannte Bewegungspausen genutzt. Auf diese Art und Weise soll vielen Kindern die Tür zu einer gesunden Lebensweise geöffnet und Aggressionen abgebaut werden. Die erste Projekt-Vorstellung für Grundschullehrer findet am 9. November statt.
Weitere Infos bei Frau Dr. Christine Graf, Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin der Deutschen Sporthochschule Köln, Tel. 0221.4982-527.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Sabine Maas | idw

Weitere Berichte zu: CHILT Grundschule Kindesalter Sportmedizin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Interdisziplinäre Forschung:

nachricht Nicht so stabil wie gedacht: UDE-Forscher testen gängiges Flammschutzmittel
10.01.2019 | Universität Duisburg-Essen

nachricht Wie Hirnregionen einander zuhören
02.01.2019 | Universität zu Lübeck

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse effizient und transparent gestalten mit dem Workforce Management System der GFOS

18.01.2019 | Unternehmensmeldung

Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler

18.01.2019 | Informationstechnologie

Neues Verfahren zur Grundwassersanierung: Mit Eisenoxid gegen hochgiftige Stoffe

18.01.2019 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics