Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studentinnen der HAW Hamburg kreieren mobile Webanwendung zum Weltfrauentag

08.03.2011
Programmierung „Frauenpunkte“ ist bedeutenden Hamburgerinnen auf der Spur (www.frauenpunkte.de)

Am 8. März 2011 feiert der Internationale Frauentag seinen 100. Geburtstag. Vor einhundert Jahren ging es vor allem um die Gleichberechtigung von Frau und Mann und das Frauenwahlrecht. Heute, einhundert Jahre später stellen die Vereinten Nationen das 100. Jubiläum unter das Motto „Gleicher Zugang zu Bildung, Ausbildung, Wissenschaft und Technik“.

Dieses inspirierte vier Studentinnen des Studiengangs Media Systems der HAW Hamburg. Sie kreierten eine App mit dem Namen „Frauenpunkte“ der bedeutenden Hamburgerinnen auf der Spur ist.

Unter der Leitung von Prof. Andreas Plaß programmierten Alexandra Berkel, Inna Irineva, Anastasia Stieb und Nadine Thärichen das Projekt „Frauenpunkte“. Als mobile Anwendung und im Internet informiert es über bekannte Hamburgerinnen und verortet sie im Stadtgebiet. Auf der Webseite www.frauenpunkte.de werden historisch bedeutsame Frauen aus den Bereichen Umwelt, Soziales, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft vorgestellt. Ihre Namen sind dabei auf einer Hamburg-Karte verortet und mit Informationen über ihr Leben und Schaffen hinterlegt. So lässt sich beispielsweise entdecken, wo Sarah Warburg die Geschicke der Bank M. M. Warburg leitete oder wo sich SPD-Politikerin Johanna Reitze für die Frauenbewegung einsetzte.

„Frauenpunkte“ lassen sich aber nicht nur am Computer zu Hause, sondern auch von unterwegs studieren – als GPS-gestützte Führung, die als Applikation für alle Smartphones verfügbar ist. Bei einem Rundgang beispielsweise durch das Univiertel verrät ein Blick auf das Smartphone, welche Wissenschaftlerinnen an der Universität Hamburg gelehrt und geforscht haben.

Entstanden sind „Frauenpunkte“ auf Initiative des Hamburger Frauenbündnisses, in Kooperation mit „Schöne Aussichten“, dem Verband selbständiger Frauen. Dabei arbeitete das Team vom Department Medientechnik eng mit der Unternehmerin Cornelia Zolghadri zusammen. Unterstützung erfuhren die Studentinnen auch durch die Gleichstellungsbeauftragte der HAW Hamburg, Christiane Prochnow-Zahir, die sich auch für die Förderung der Studentinnen einsetzte.

Projektleiter Prof. Andreas Plaß sagt: „Die Kooperation mit den Unternehmerinnen von Schöne Aussichten ermöglichte unseren Studentinnen, ein inhaltlich wie technisch interessantes und herausforderndes Projekt mit modernen Technologien mobiler Webanwendungen zu realisieren. Es freut mich besonders, dass dieses Projekt zum 100. Internationalen Frauentag veröffentlicht und vom Verein Schöne Aussichten weitergeführt wird.“

Christiane Prochnow-Zahir M.A. Gleichstellungsbeauftragte HAW Hamburg: „Es ist mit www.Frauenpunkte.de ein wunderbarer produktiver Dialog zwischen zwei Generationen von Frauen gelungen, die gemeinsam die Leistungen und Lebenswege bedeutender Hamburgerinnen in den Focus rückten. Ich freue mich, dass wir von der Stabsstelle Gleichstellung aus diesen Kontakt zwischen Frauenpolitik, Unternehmerinnen und Hochschule knüpfen und befördern konnten. Nun kann jede und jeder die Spuren dieser Persönlichkeiten in der Stadt parallel zu anderen Anlässen des Unterwegsseins in Hamburg erkunden.“

− Die Website www.frauenpunkte.de wird zum Weltfrauentag am 8. März aktiviert und ist als kostenlose App erhältlich. Die mobile Version ist unter http://m.frauenpunkte.de aufrufbar. −

Kontakt: HAW Hamburg, Fakultät Design, Medien, Information, Prof. Dr. Andreas Plaß, Tel. 040.428 75-7663, andreas.plass@haw-hamburg.de

Dr. Katharina Ceyp-Jeorgakopulo | idw
Weitere Informationen:
http://www.frauenpunkte.de
http://m.frauenpunkte.de
http://www.haw-hamburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker
17.08.2018 | Institute of Science and Technology Austria

nachricht Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit
16.08.2018 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics