Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Smart Glasses Guide: Neues Tool zur Auswahl von Datenbrillen und Anwendungen

15.10.2018

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT und die Oculavis GmbH aus Aachen haben einen kostenlosen »Smart Glasses Guide« entwickelt, der Unternehmen dabei hilft, mit wenigen Klicks die Frage nach der richtigen Datenbrille für ihren jeweiligen Anwendungsfall zu beantworten.

Welche Smart Glasses sich für welchen Zweck am besten eignen, haben die Aachener Forscher des Fraunhofer IPT gemeinsam mit ihrem Spin-off-Unternehmen Oculavis in Pilotprojekten gründlich untersucht und die gewonnenen Erfahrungen in einem kostenlosen Web-Tool zusammengefasst.


Während der Smart Glasses Experience Days können interessierte Unternehmen verschiedene Smart-Glasses-Modelle ausprobieren.

Fraunhofer IPT

Interessierte Unternehmen können unter www.smartglasses.guide nun anhand ihrer eigenen Rahmenbedingungen selbst herausfinden, welche der am Markt angebotenen Datenbrillen zu ihnen passen und den Aufwand für die Implementierung abschätzen lassen.

Vergleichen, bewerten, Erfahrungen teilen: Wie leistungsfähig sind die Brillen am Markt?

Der Smart Glasses Guide bietet den Nutzern an, bekannte Brillen wie die Microsoft Hololens oder Google Glass, aber auch Epson-, ODG-, Realwear- und Vuzix-Modelle direkt anhand ihrer technischen Spezifikationen miteinander zu vergleichen. Zu jeder Brille ist außerdem ein Blick aus der Perspektive des Anwenders in einer 360-Grad-Ansicht möglich, um einen realistischen Eindruck von der Leistungsfähigkeit der Smart Glasses zu gewinnen.

Ein interaktiver Fragebogen dient dazu, die Anforderungen des Anwenders mit den technischen Eigenschaften der unterschiedlichen Brillenmodelle abzugleichen. Als Ergebnis erhält der Nutzer eine Bewertung der Umsetzbarkeit für seinen individuellen Anwendungsfall und der Eignung der getesteten Brillen.

Für angemeldete Nutzer stehen zusätzlich Erfahrungsberichte anderer Nutzer zur Verfügung, auch eigene Erfahrungen können nach Anmeldung hinterlegt und der Community bereitgestelt werden.

Fraunhofer IPT und Oculavis verfügen als Anwender und Entwickler der ersten Stunde über mehrjährige Erfahrungen mit allen bekannten Smart-Glasses-Modellen. Durch den wissenschaftlichen Hintergrund des Aachener Instituts sowie die praktischen Erfahrungen aus konkreten Industrieprojekten zur Einführung unterschiedlichster Smart Devices sind die Partner in der Lage, die ergonomischen, arbeitspsychologischen und -rechtlichen Zusammenhänge in ihre Bewertungen einzubeziehen und sinnvolle Einsatzgebiete zu benennen.

Selbst ausprobieren bei den Smart Glases Experience Days

Während der Smart Glasses Experience Days, die die Partner in Form einer Roadshow regelmäßig im deutschsprachigen Raum veranstalten, können Nutzer in den Metropolregionen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München und Stuttgart und auch in diesem Jahr zwischen dem 19. Oktober und 23. November wieder selbst Smart Glasses ausprobieren und ihre Fragen, Ideen und Erfahrungen mit den Aachener Experten diskutieren.

Weitere Information und Anmeldung unter www.oculavis.de/SGED

Termine

19. Oktober 2018
Berlin
Fraunhofer-Forum

15. November 2018
Stuttgart
Haus der Wirtschaft

16. November 2018
München
Fraunhofer-Gesellschaft

22. November 2018
Düsseldorf
Design Offices Düsseldorf Kaiserteich

23. November 2018
Frankfurt/Main
The Squaire, Flughafen Frankfurt

Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Timo Heutmann M.Eng.

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17
52074 Aachen

Telefon +49 241 8904-245

Weitere Informationen:

http://www.ipt.fraunhofer.de/de/presse/Pressemitteilungen/20181015_smart-glasses...

Susanne Krause | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler
18.01.2019 | Optimum datamanagement solutions GmbH

nachricht Radar des Fraunhofer FHR analysiert Deorbiting-Systeme für mehr Nachhaltigkeit in der Raumfahrt
17.01.2019 | Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse effizient und transparent gestalten mit dem Workforce Management System der GFOS

18.01.2019 | Unternehmensmeldung

Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler

18.01.2019 | Informationstechnologie

Neues Verfahren zur Grundwassersanierung: Mit Eisenoxid gegen hochgiftige Stoffe

18.01.2019 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics