Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sicherheitsmanagementsystem „SiPass integrated“ unterstützt Offline-Lesegeräte von Salto

24.03.2010
Das Sicherheitsmanagementsystem SiPass integrated von Siemens unterstützt nun die elektronischen Türbeschläge und Zylinder von Salto. Kunden profitieren von einer umfassenden Lösung, bei der ein einziger Ausweis für die Benutzung von Online- und Offline-Türen genügt.

Die kombinierte Lösung aus SiPass integrated und dem elektronischen Schliesssystem von Salto bietet Anwendern das Beste aus beiden Welten: hohe Sicherheit durch überwachte Zugänge mit SiPass integrated und gleichzeitig die Kontrolle über den Zugang zu nicht überwachten Innentüren mit niedrigerem Sicherheitsbedarf.


Die Offline-Komponenten sind Teil der breiten Produktpalette von Salto. Für den Zugang sowohl durch Online- als auch durch Offline-Türen benötigt der Nutzer nur einen Ausweis. Die Daten des Ausweisinhabers werden für beide Systeme in der Datenbank von SiPass integrated verwaltet, und sämtliche Ereignisse an allen Türen erscheinen im Ereignis-Protokoll. Dies geschieht unabhängig davon, ob die Ereignisse Online- oder Offline-Türen betreffen. Die protokollierten Ereignisse der Offline-Türen werden durch die Ausweise transportiert und bei Onlinebuchungen wieder ausgelesen. Dadurch stehen in SiPass integrated detaillierte Informationen auch für Offline-Türen zur Verfügung.

Die gemeinsame Entwicklung dieser innovativen Lösung durch Salto und die Siemens-Division Building Technologies markiert den Beginn einer neuen Ära im Sicherheitsmanagement. Anwender dieses integrierten Systems haben den Vorteil, dass sie nur noch eine Karte für alle Türen benötigen. Sicherheitsmanager profitieren davon, die Zutrittsverwaltung nur noch über ein System abwickeln zu können. Der Aufwand, dies mit herkömmlichen mechanischen Schliesssystemen zu tun, entfällt somit.

Marc Handels, Vice President Global Marketing bei Salto, erklärte: „Diese Kooperation hilft beiden Firmen, die steigende Nachfrage nach integrierten Sicherheitslösungen zu erfüllen. Die Kombination aus Offline-Zutrittskontrolle von Salto und Online-Zutrittskontrolle von Siemens ermöglicht es uns, die Anwender mit einer massgeschneiderten Lösung für ihre spezifischen Sicherheitsbedürfnisse zu bedienen.“

„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Salto, dem Marktführer bei Offline-Systemen für die Zutrittskontrolle“, ergänzte Peter Grace, Produktmanager für SiPass integrated. „Mit Hilfe von Salto haben wir eine komfortable, sichere und kosteneffiziente Lösung entwickelt, die die Bedürfnisse unserer Kunden auch für den Innentürbereich mit geringerem Sicherheitsbedarf abdeckt. Wir sind überzeugt, dass dieses integrierte System besonders für Einrichtungen wie Krankenhäuser, Universitäten oder Grossunternehmen mit einer Vielzahl von Zugängen attraktiv sein wird. Diese Kunden müssen sich nun nicht mehr entscheiden, was ihnen wichtiger ist – die Vorteile eines fortschrittlichen Online-Zutrittkontrollsystems wie SiPass integrated oder Kosteneffizienz und Komfort, den Salto bietet. Sie können nun buchstäblich alles kombinieren.“

Salto ist Marktführer bei Lösungen für die Offline-Zutrittskontrolle, die die physischen Sicherheitsbedürfnisse mittels vernetzter elektronischer Schlösser abdeckt. Ein Salto-Offlinesystem kann bis zu 65.000 Türen und 65.000 Anwender verwalten und jederzeit zuverlässig kontrollieren, wer zu bestimmten Zeitpunkten Zugang zu bestimmten Bereichen hat.

SiPass integrated ist ein leistungsfähiges und sehr flexibles Zutrittskontrollsystem, das für mittlere bis komplexe Anforderungen entwickelt wurde. Das System bietet eine breite Palette von fortschrittlichen Funktionen, darunter eine ausgeklügelte Ausweisverwaltung, multimediale Alarmausgabe, Aufzugsverwaltung, ein Nutzerschnittstelle für Videoüberwachung sowie ein umfassendes Ereignisprotokoll. An vielen Einsatzorten wird SiPass integrated als Sicherheits-Management-Station (SMS) genutzt, in die Zutrittskontrolle, Einbruchmeldetechnik und Videoüberwachung in einem System integriert sind. Mit seiner modularen Struktur fügt sich die Siemens-Lösung in jede moderne IT-Umgebung ein und ist bei wachsenden Anforderungen schnell und flexibel erweiterbar. Die Anzahl an Ausweisinhabern und Türen in einem SiPass-integrated-System ist praktisch grenzenlos.

| Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mit maschinellen Lernverfahren Anomalien frühzeitig erkennen und Schäden vermeiden
19.11.2018 | Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI

nachricht LTE-V2X-Direktkommunikation für mehr Verkehrssicherheit
15.11.2018 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: InSight: Touchdown auf dem Mars

Am 26. November landet die NASA-Sonde InSight auf dem Mars. Erstmals wird sie die Stärke und Häufigkeit von Marsbeben messen.

Monatelanger Flug durchs All, flammender Abstieg durch die Reibungshitze der Atmosphäre und sanftes Aufsetzen auf der Oberfläche – siebenmal ist das Kunststück...

Im Focus: Weltweit erstmals Entstehung von chemischen Bindungen in Echtzeit beobachtet und simuliert

Einem Team von Physikern unter der Leitung von Prof. Dr. Wolf Gero Schmidt, Universität Paderborn, und Prof. Dr. Martin Wolf, Fritz-Haber-Institut Berlin, ist ein entscheidender Durchbruch gelungen: Sie haben weltweit zum ersten Mal und „in Echtzeit“ die Änderung der Elektronenstruktur während einer chemischen Reaktion beobachtet. Mithilfe umfangreicher Computersimulationen haben die Wissenschaftler die Ursachen und Mechanismen der Elektronenumverteilung aufgeklärt und visualisiert. Ihre Ergebnisse wurden nun in der renommierten, interdisziplinären Fachzeitschrift „Science“ veröffentlicht.

„Chemische Reaktionen sind durch die Bildung bzw. den Bruch chemischer Bindungen zwischen Atomen und den damit verbundenen Änderungen atomarer Abstände...

Im Focus: Rasende Elektronen unter Kontrolle

Die Elektronik zukünftig über Lichtwellen kontrollieren statt Spannungssignalen: Das ist das Ziel von Physikern weltweit. Der Vorteil: Elektromagnetische Wellen des Licht schwingen mit Petahertz-Frequenz. Damit könnten zukünftige Computer eine Million Mal schneller sein als die heutige Generation. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sind diesem Ziel nun einen Schritt nähergekommen: Ihnen ist es gelungen, Elektronen in Graphen mit ultrakurzen Laserpulsen präzise zu steuern.

Eine Stromregelung in der Elektronik, die millionenfach schneller ist als heutzutage: Davon träumen viele. Schließlich ist die Stromregelung eine der...

Im Focus: UNH scientists help provide first-ever views of elusive energy explosion

Researchers at the University of New Hampshire have captured a difficult-to-view singular event involving "magnetic reconnection"--the process by which sparse particles and energy around Earth collide producing a quick but mighty explosion--in the Earth's magnetotail, the magnetic environment that trails behind the planet.

Magnetic reconnection has remained a bit of a mystery to scientists. They know it exists and have documented the effects that the energy explosions can...

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz diskutiert digitale Innovationen für die öffentliche Verwaltung

19.11.2018 | Veranstaltungen

Naturkonstanten als Hauptdarsteller

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Gen-Radiergummi: Neuer Behandlungsansatz bei chronischen Erkrankungen

19.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit maschinellen Lernverfahren Anomalien frühzeitig erkennen und Schäden vermeiden

19.11.2018 | Informationstechnologie

Neuer Stall ermöglicht innovative Forschung für tiergerechte Haltungssysteme

19.11.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics